HOBL Wakeboards FUNSPORT.de
Aktuelle Zeit: 18. Jan 2018, 22:03

360°

Ihr habt Fragen zu Tricks ?? Ihr habt den ultimativen Tip ??

Moderatoren: Andy, hanglooser, Bambule, Vonni

Beitragvon jarrik » 5. Sep 2010, 11:00

Versuch mal den Kicker anders anzufahren. Ich hab das Problem mit dem aus der Achse fallen immer wenn ich zu schräg über den Kicker fahre. Am besten geht es bei mir wenn ich relativ Stark auf den Kicker zu kannte aber ca 0,5-1m vor dem Kicker das Board plan stelle und wieder parallel zum Umlaufseil fahre.
Spass ist was ihr draus macht.
Benutzeravatar
jarrik
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 412
Registriert: 13. Apr 2004, 21:40
Wohnort: Chemnitz


Beitragvon Sebi » 5. Sep 2010, 22:17

achja und nicht zu früh reindrehen! wenn ich den ts fs 5 mehr als 90grad reindrehe bevor ich den kicker verlassen habe drehe ich ihn offaxis ;)
Bild
Benutzeravatar
Sebi
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 536
Registriert: 22. Sep 2007, 01:31
Wohnort: Dortmund

Beitragvon Oli » 6. Sep 2010, 18:57

alles klar danke ;) ich werds Donnerstag alles mal ausprobieren!
Benutzeravatar
Oli
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 16
Registriert: 15. Mai 2010, 18:59

Beitragvon nitramf » 20. Sep 2010, 13:33

Ich bin auch grad dran, probiers aber nicht über nen Normal-großen Kicker, sondern über sonen Trainingskicker (0,5m hoch).

Der Kicker steht links, ich fahr links vorne drauf, versuche mich Frontside zu drehen, drehe mich meistens auch super rum (hin und wieder auch zu weit!), steche aber einfach mit der vorderen Spitze ein.

Ich hab keine Ahnung woran es liegt, ein mal hab ich den gestanden, da hat er sich auch ziemlich sauber Ausgeführt angefühlt.

Ich hoffe, mir kann jemand helfen :-?
nitramf
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 206
Registriert: 17. Mai 2009, 23:06
Wohnort: Dresden

Beitragvon Hansen » 20. Sep 2010, 16:10

versuch ma bewust die beine ein Bischen anzuziehen
Hansen
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 235
Registriert: 10. Jul 2009, 11:53
Wohnort: Ahlen

Beitragvon Ascended » 20. Sep 2010, 19:13

also so langsam verzweifle ich dran... Mittlerweile dreh ich mich echt gut, der Handlepass klappt fast immer und ich komm auch meistens gut ausbalanciert auf. Nur versink ich dann bei der Landung immer so tief bzw geh so tief in die Knie das ichs dann immer versau beim versuch mich wieder aufzurichten...

Das hat ich früher beim 180 auch und dort ist es nachn bisschen praxsis von selbst weg gegangen. Aber jetzt beim 3er...
Geht jetzt schon seit 4-5 Sessions so. Von 10 versuchen steh ich vieleicht 1 und den rest 7-8 sind von drehung und balance echt gut aber versau ich beim aufstehn nach der Landung.
ISt echt demotivierend wenn man den Trick an sich eigentlich geschaft hat aber ihn dann im nachhinein doch nicht steht und sich wieder aufs Maul packt.
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

Beitragvon Hansen » 20. Sep 2010, 19:25

Landungen sind meißt weicher wenn du schneller bisst, dann hauts dich nicht so tief rein und du setzt einfach "gleitend" auf, wenn bewegungsablauf klapt, versuch doch einfach mal später auf den kicker zu kanten um so mehr speed zu haben.
Hansen
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 235
Registriert: 10. Jul 2009, 11:53
Wohnort: Ahlen

Beitragvon mucla » 21. Sep 2010, 13:54

...
Zuletzt geändert von mucla am 3. Okt 2010, 12:31, insgesamt 1-mal geändert.
mucla
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 228
Registriert: 9. Apr 2010, 13:27

Beitragvon Sebi » 22. Sep 2010, 23:30

ja aber wie ich schon schrieb, nicht mehr als 90°!
Bild
Benutzeravatar
Sebi
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 536
Registriert: 22. Sep 2007, 01:31
Wohnort: Dortmund

Beitragvon robb » 23. Sep 2010, 08:08

mucla hat geschrieben:
Sebi hat geschrieben:achja und nicht zu früh reindrehen! wenn ich den ts fs 5 mehr als 90grad reindrehe bevor ich den kicker verlassen habe drehe ich ihn offaxis ;)


Hab jetzt den Rest des Threads nich gelesen falls das schonmal kam :) Wann soll ich mit der Drehung starten? (ts fs 360). Ich dachte nämlich genau, dass das Board wenn ich den Kicker verlasse schon quer stehen sollte?


also ich ziehe auf dem kicker die hantel an mich ran und mache die drehung dann komplett in der luft.

früher als ich den noch geübt habe, hab ich immer schon die ersten 180° aufm kicker gedreht und dann nur noch den rest in der luft. aber das ist ja dann auch irgendwie geschummelt ;-)

wir haben noch einen großen kicker bei uns mit sehr viel transision (heist das so wenn man richtig rausgekickt wird?) und dort ist der 360 wesentlich schwieriger find ich. da hilft es mir, wenn ich die beine in der luft stark anziehe, warum weiß ich auch nicht ;-)

nochmal zum üben. richig gut konnt ich den 360er übrigens erst, nachdem ich zum erbrechen auf unserem table 9er geübt habe, also richtig schnell und sicher die hantel hinterm rücken übergeben konnte. jetzt wo er länger ist geht sogar nen 12er.

ansonsten einfach üben üben üben.. auch wenn ich selber in letzter zeit irgendwie nichts grundlegend neues mehr gelernt habe (war viel im urlaub und wollte mich davor nicht verletzen) merkt man, dass man z.b. bei landungen immer sicherer wird. da steht man dinger, wenn man eigenltich schon im teich liegt.
Benutzeravatar
robb
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 438
Registriert: 6. Mai 2009, 17:01
Wohnort: Augsburg / Turncable

Beitragvon Ascended » 23. Sep 2010, 09:02

Also ich dreh mich auch nicht aufn Kicker vor. Wenn dann will ichn gleich richtig machen. Find ich dann immer super wenn die Leute die den halben Kicker mit'n Knien schlucken, schon 90-180* aufn Kicker drehn und nochmal 90 grad aufn Wasser so tun als hätten sie den Trick schon übelst Save drauf und einen schlaue Tipps geben wolln.
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

Beitragvon robb » 23. Sep 2010, 10:19

zum üben fand ichs halt viel einfacher die drehung schonmal aufm kicker zu starten. dann bleibt einfach etwas mehr zeit für die landung ;-)
Benutzeravatar
robb
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 438
Registriert: 6. Mai 2009, 17:01
Wohnort: Augsburg / Turncable

Beitragvon Sebi » 23. Sep 2010, 21:24

robb hat geschrieben:
mucla hat geschrieben:
Sebi hat geschrieben:achja und nicht zu früh reindrehen! wenn ich den ts fs 5 mehr als 90grad reindrehe bevor ich den kicker verlassen habe drehe ich ihn offaxis ;)


Hab jetzt den Rest des Threads nich gelesen falls das schonmal kam :) Wann soll ich mit der Drehung starten? (ts fs 360). Ich dachte nämlich genau, dass das Board wenn ich den Kicker verlasse schon quer stehen sollte?




wir haben noch einen großen kicker bei uns mit sehr viel transision (heist das so wenn man richtig rausgekickt wird?) und dort ist der 360 wesentlich schwieriger find ich. da hilft es mir, wenn ich die beine in der luft stark anziehe, warum weiß ich auch nicht ;-)



transission ist die aufbiegung des kickers, je mehr transition desto steiler gehts nach oben.

beine anziehen ist sicherer weil:
bist kompakter = sicherere flugphase
Bild
Benutzeravatar
Sebi
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 536
Registriert: 22. Sep 2007, 01:31
Wohnort: Dortmund

Beitragvon robb » 24. Sep 2010, 08:18

war gestern übrigens wieder fahren und hab über alle kicker die wir haben 360er geübt, nachdem es nach meinem urlaub irgendwie so schlecht geklappt hat. ich glaub von den 20 oder 30 haben alle geklappt und nen 540er war auch dabei ;-)

naja auf jeden fall hab ich den tipp hier beherzigt und bin mal extra immer recht schnell auf den kicker gefahren. es hilft echt ungemein bei der landung, ich kam oftmals so geil auf als hätt ich nur nen 20cm ollie gemacht oder so... danke nochmal für den tipp!
Benutzeravatar
robb
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 438
Registriert: 6. Mai 2009, 17:01
Wohnort: Augsburg / Turncable

Vorherige

Zurück zu tips ´n tricks



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron

Facebook

Partner

Login Form