HOBL Wakeboards FUNSPORT.de
Aktuelle Zeit: 22. Apr 2018, 18:18

Bei den Inverts Finnen ran??

Ihr habt Fragen zu Tricks ?? Ihr habt den ultimativen Tip ??

Moderatoren: Andy, hanglooser, Bambule, Vonni

Beitragvon Lelinho91 » 26. Aug 2009, 23:10

Hey ho


hab mal ne Frage

und zwar bin ich grad dabei inverts zu probieren, bin grad bei der

Backroll, nun meine Frage, sollte ich die mittelfinne ranschrauben, um

mehr druck aufs board zu bekommen oder kann ich sie ablassen?


wie sind eure erfahrungen?
ich fahre das Liquid Force Witness Grind
Liquid Force Witness Grind -->Liquid Force Vantage Bindungen 2009
Lelinho91
Monofahrer
Monofahrer
 
Beiträge: 22
Registriert: 26. Aug 2009, 12:49
Wohnort: Strausberg


Beitragvon nitramf » 26. Aug 2009, 23:25

Ja das täte mich auch interessieren.

Müsste eig. besser gehen.
nitramf
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 206
Registriert: 17. Mai 2009, 23:06
Wohnort: Dresden

Beitragvon Lelinho91 » 26. Aug 2009, 23:33

mhh na dann haben wir ja die selbe frage xD

achso wenn ich dann die finnen dran habe, kann ich dann trotzdem noch die obstacles wie kicker, funbox, straight box und slider anfahren?
Liquid Force Witness Grind -->Liquid Force Vantage Bindungen 2009
Lelinho91
Monofahrer
Monofahrer
 
Beiträge: 22
Registriert: 26. Aug 2009, 12:49
Wohnort: Strausberg

Beitragvon nitramf » 26. Aug 2009, 23:34

kommt auf die guys an der anlage an, normalerweise schon.
nitramf
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 206
Registriert: 17. Mai 2009, 23:06
Wohnort: Dresden

Beitragvon Lelinho91 » 26. Aug 2009, 23:39

ich fahre in großbeeren
mhh ob man es darf weiß ich nicht

muss ich am wochenende mal fragen
Liquid Force Witness Grind -->Liquid Force Vantage Bindungen 2009
Lelinho91
Monofahrer
Monofahrer
 
Beiträge: 22
Registriert: 26. Aug 2009, 12:49
Wohnort: Strausberg

Beitragvon jarrik » 27. Aug 2009, 04:45

Also ich fahr alleine schon mit Mittelfinne an meinem PS3 um meine moldet ins auf dem Obst zu schützen. Solange deine Finnne nicht aus Alu ist, ist das auch kein Problem.
Ich finde besonders bei Backroll Tricks hilft die Mittelfinne besonders, da ich dafür immer sehr viel druck bei extrem kurzem kanten aufbauen muss. Aber wie so oft gilt auch hier: "Versuch macht klug!"
Spass ist was ihr draus macht.
Benutzeravatar
jarrik
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 412
Registriert: 13. Apr 2004, 21:40
Wohnort: Chemnitz

Beitragvon deeks » 27. Aug 2009, 06:23

lol großbeeren !

yippie da bin ich mal gespannt was du für ne antwort bekommst
aber bedenke das du nach deiner backroll durch die bojen fährst
sonst wirste rausgehebelt und bei zuwiederhandlung blüht dir anlagen
verbot. vielleicht fliegst du auch schon vorher bei missachten des
restlichen regelwerks.....lach

ich konnt es mir nicht verkneifen

zu deiner frage
mit finnen mehr kontrolle
ohne finnen weniger kontrolle
fazit 1 geschmackssache
fazit 2 am anfang fehlt dir kontrolle also mit
--> coped 9.81 <--
--> life live <--
Benutzeravatar
deeks
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 1358
Registriert: 27. Jan 2004, 11:06
Wohnort: giessen

Beitragvon Lelinho91 » 27. Aug 2009, 09:39

deeks hat geschrieben:lol großbeeren !

yippie da bin ich mal gespannt was du für ne antwort bekommst
aber bedenke das du nach deiner backroll durch die bojen fährst
sonst wirste rausgehebelt und bei zuwiederhandlung blüht dir anlagen
verbot. vielleicht fliegst du auch schon vorher bei missachten des
restlichen regelwerks.....lach



fährst du auch ab und zu in großbeeren?

naja bin ja samstag wieder dort und werd einfach mal nen paar fahrer fragen xDD


naja ich fahre seit august letztem jahr und denke dass ich die kontrolle auch ohne mittelfinne habe. fahre seit 2 monaten ds witness grind und von anfang an ohne finne

hier ein video meiner backroll

http://www.youtube.com/watch?v=GFTptnb8DlE
Liquid Force Witness Grind -->Liquid Force Vantage Bindungen 2009
Lelinho91
Monofahrer
Monofahrer
 
Beiträge: 22
Registriert: 26. Aug 2009, 12:49
Wohnort: Strausberg

Beitragvon BEOL » 29. Aug 2009, 01:00

Hey , also beim Witness-Grind dürftest ohne Finnen auch gut zurecht kommen da es eh so aggresiv is ! Ich fahr zur Zeit Substance Grind und Trip, beide ohne Finnen und bin zufrieden ! Vorallem auf Obst. bleibst mit den Finnen gern mal hängen !
BEOL
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 6
Registriert: 26. Aug 2009, 09:41

Beitragvon Lelinho91 » 29. Aug 2009, 10:03

na dann lass ich die finnen ab

da es ja ein aggressives board ist denke ich auch, dass es ohne finnen geht


ich fahre ja auch obstacles und das wäre bestimmt auch nicht soo gut für die finnen
Liquid Force Witness Grind -->Liquid Force Vantage Bindungen 2009
Lelinho91
Monofahrer
Monofahrer
 
Beiträge: 22
Registriert: 26. Aug 2009, 12:49
Wohnort: Strausberg

Beitragvon Ascended » 10. Jun 2010, 10:07

Hab nen Schnitzel Gro mit abnehmbaren außen und Mittelfinnen.

Mir wurde jetzt ans Herz gelegt nur die außen Finnen dran zu lassen da die Mittleren eigentlich mehr fürs Boot sind.

Könnt ihr da zustimmen?
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

Beitragvon demented06 » 10. Jun 2010, 15:31

Wie sieht das eigentlich bei den Slingshotboards aus? Wenn man da ohne Finnen fährt, läuft das dann noch gut bei Inverts? Weil die Unterseite ist ja komplett flach?
Benutzeravatar
demented06
Monofahrer
Monofahrer
 
Beiträge: 48
Registriert: 22. Jul 2007, 23:06
Wohnort: HH

Beitragvon sasquuatch » 10. Jun 2010, 16:04

@ascended: musst für dich heraus finden was besser ist, aber auf obstacle könnte es doof sein, da die doch sehr viel höheren belastungen ausgesetzt ist.

@demented06: inverts gehen auf jedenfall, ob gut ist typenabhängig, mir hat es leider nicht getaugt....
sasquuatch
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 1028
Registriert: 11. Nov 2008, 11:56

Beitragvon Ascended » 10. Jun 2010, 16:16

sasquuatch hat geschrieben:@ascended: musst für dich heraus finden was besser ist, aber auf obstacle könnte es doof sein, da die doch sehr viel höheren belastungen ausgesetzt ist.


Kann ja noch keine Inverts, weshalb ich das auch noch schlecht beurteilen kann. Werd die mittlere wohl ablassen. Denk mal beim Kicker fahren stört das Teil bestimmt, weils die ja größer ist müsste man dann ja sozusagen auf der einen Finne balancieren.
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

Beitragvon sasquuatch » 10. Jun 2010, 16:21

Ascended hat geschrieben:
sasquuatch hat geschrieben:@ascended: musst für dich heraus finden was besser ist, aber auf obstacle könnte es doof sein, da die doch sehr viel höheren belastungen ausgesetzt ist.


Kann ja noch keine Inverts, weshalb ich das auch noch schlecht beurteilen kann.
wieso sollst du das beurteilen können? von inverts war da auch nicht die rede!!!!!

balancieren musst du da nicht mit der finne auf obstacles und man wackelt auch nicht hin und her, man merkt das je nach finne auch gar nicht so, aber die belastung für die finne ist halt einfach ungünstiger.....
sasquuatch
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 1028
Registriert: 11. Nov 2008, 11:56

Beitragvon Ascended » 10. Jun 2010, 16:35

von inverts war da auch nicht die rede!!!!!


Der Thread heist ja aber auch: "Bei den Inverts Finnen ran??"
Hätte mich da vieleicht noch bisschen klarer ausdrücken soll.

So beim normalen Fahren hab ichs schon ausprobiert. Da reicht mir die Führung von den außen Finnen locker aus, die Mittleren machen surface Rotationen für mich nur unnötig schwer.
Hätte ja aber sein könn das sie bei Inverts irgendwie hilfreich sind. (will mich da bald mal ranwagen)
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

Beitragvon sasquuatch » 10. Jun 2010, 17:32

ok, ich hatte die antwort und deine frage nicht auf irgendeine überschrift bezogen. habe aber auch deine frage etwas falsch verstanden, dachte du möchtest, entweder aussen oder entweder innen dran machen, aber nicht alle drei plätze belegen.
für inverts kannst du sogar alle finnen ab machen. für die ersten versuche sind die aber auf jedenfall besser, weil das kanten und die landungen schon sicherer sind.
die äusseren finnen sind absolut ausreichend, in jeglicher hinsicht. viel erfolg bei den inverts ;)
sasquuatch
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 1028
Registriert: 11. Nov 2008, 11:56

Beitragvon Chris__ » 10. Jun 2010, 20:56

Ascended hat geschrieben:Hab nen Schnitzel Gro mit abnehmbaren außen und Mittelfinnen.

Mir wurde jetzt ans Herz gelegt nur die außen Finnen dran zu lassen da die Mittleren eigentlich mehr fürs Boot sind.

Könnt ihr da zustimmen?


Ich fahr ebenfalls das Gro und bin lang mit kompletter Finnenbesetzung gefahren... zufällig bin ich dann mal das Hinterberger SWS gefahren, sprich das erste Mal mit nur 2 Finnen und war sofort davon überzeugt, dass die Mittelfinne bei meinem Gro ab muss und ich bereue es bis heute nicht die Bohne... und ich finde mein Gro extrem stabil... die paar Kratzer von Kicker und Slider sind echt nicht der Rede wert... und mit Mittelfinne muss man auf Kicker etc. auch nichts ausbalancieren...
Möp
Benutzeravatar
Chris__
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 293
Registriert: 29. Jun 2009, 21:33
Wohnort: München


Zurück zu tips ´n tricks



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Facebook

Partner

Login Form