HOBL Wakeboards FUNSPORT.de
Aktuelle Zeit: 22. Mai 2018, 09:46

Kreuzbandriss und Schienbeinbruch... wie fit halten??

Ihr habt Fragen zu Tricks ?? Ihr habt den ultimativen Tip ??

Moderatoren: Andy, hanglooser, Bambule, Vonni

Beitragvon Garbsen_Wakeboarder » 8. Nov 2009, 17:50

heyhooo dudes

hab mir vor 2 wochen beim rugby mein kreuzband gerissen un den schienbeinkopf gebrochen. jez wollt ich fragen wie ich mich fit halten könnte, auch in bezug auf balance, etc.

hat jemand erfahrung, die mir helfen kööööönnte??

reingehauen! :)
Siiiiiiiick maaaan!

Nick Davies - sickest rider you've ever seen!
Benutzeravatar
Garbsen_Wakeboarder
Wakeboarder
Wakeboarder
 
Beiträge: 69
Registriert: 31. Mai 2009, 15:04
Wohnort: Hannover


Beitragvon fbaum » 8. Nov 2009, 22:50

hast ne pm
Benutzeravatar
fbaum
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 872
Registriert: 23. Mär 2005, 21:54
Wohnort: Köln

Beitragvon max3.2 » 9. Nov 2009, 01:59

arme sau, kreuzband ist echt scheiße. aber immerhin im winter :D. am besten zum physio gehen, da ist professionelle hilfe echt am besten
max3.2
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 261
Registriert: 8. Aug 2008, 23:55

Beitragvon Garbsen_Wakeboarder » 9. Nov 2009, 15:35

fbaum hat geschrieben:hast ne pm


yaaa habe ich allerdings eine sehr alte :D also nich wundern haha
elbarto94@web.de
da war ich 10 oda so als ich die gemacht habe :D lange lange her haha

ausser physio gibts wahrscheinlich nix, oder? das einzige was ich zur zeit kann is irgendwie situps un hanteltraining :D
Siiiiiiiick maaaan!

Nick Davies - sickest rider you've ever seen!
Benutzeravatar
Garbsen_Wakeboarder
Wakeboarder
Wakeboarder
 
Beiträge: 69
Registriert: 31. Mai 2009, 15:04
Wohnort: Hannover

Beitragvon fbaum » 9. Nov 2009, 18:55

eine 'PM' ist hier als private mitteilung gedacht.

du hast eine von mir, und da ich davon ausgegangen bin,
dass du sie von alleine nicht findest, hab ich das hier angemerkt.
Benutzeravatar
fbaum
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 872
Registriert: 23. Mär 2005, 21:54
Wohnort: Köln

Beitragvon Garbsen_Wakeboarder » 9. Nov 2009, 22:11

oh praktisch haha
woran man sieht dass ich mehr zeit aufm lake verbirnge als im foooooorum :D
Siiiiiiiick maaaan!

Nick Davies - sickest rider you've ever seen!
Benutzeravatar
Garbsen_Wakeboarder
Wakeboarder
Wakeboarder
 
Beiträge: 69
Registriert: 31. Mai 2009, 15:04
Wohnort: Hannover

Beitragvon KaLLiNaToR » 9. Nov 2009, 23:37

OH MAN,
ist phil nach hannover umgezogen? :lol:

tut mir leid für dich und dein Bein!
Benutzeravatar
KaLLiNaToR
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 534
Registriert: 24. Aug 2007, 11:19
Wohnort: Salzgitter

Beitragvon chaos23 » 10. Nov 2009, 13:16

google mal in den einschlägigen physio, fussball oder basketball-foren nach deiner verletzung und behandlung.

unter fussballern gilt die regel, einmal kreuzband, immer kreuzband, lebenslange probleme.

erstmal muss die OP rum sein, bevor du hier an aufbau denkst. dann physio und zwar richtig. lass dir auch das tapen bei bringen.
ich hoffe doch, du hattest ne OP. und nen gescheiten sportdoc.

vor 6 monaten darfst du nicht mal dran denken, rugby zu spielen oder aufs wasser zu gehen. kreuzband ist mit der wackeligste bandapparat. grade mit dem verletzten knochen bist ein feiner kandidat für spätere arthrose.

ich weiß, das wird schwer mit der pause - aber übertreib es nicht. alles, was du dem körper zu früh zumutest rächt sich irgendwann. und bandinsuffizienz ist kein spaß, mit dem man lebenslang rumlaufen will.
Benutzeravatar
chaos23
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 215
Registriert: 11. Sep 2008, 16:12
Wohnort: Auxburg

Beitragvon Garbsen_Wakeboarder » 10. Nov 2009, 18:24

also ne op scheint nicht nötig zu sein, da der doc heute meinte dass mein oberschenkel das so stützt, dass es stabil genug sein könnte. der bruch is eher nur ne nebenerscheinung.
er meint solange keine zu großen abnutzungserscheinungen auftreten brauch man keine OP, da ich auch noch nich ganz ausgewachsen bin

wünscht mir das beste!! :D
Siiiiiiiick maaaan!

Nick Davies - sickest rider you've ever seen!
Benutzeravatar
Garbsen_Wakeboarder
Wakeboarder
Wakeboarder
 
Beiträge: 69
Registriert: 31. Mai 2009, 15:04
Wohnort: Hannover

Beitragvon chaos23 » 10. Nov 2009, 20:20

hmmm...also ich weiß nicht. einerseits bist du wohl noch im wachstum, andrerseits hat er recht, denn jede op verstärkt nr die arthrose gefahr...

dabei sagt man, bei den jüngeren is ne op eher von vorteil, weil die noch n ganzes berufsleben vor sich haben und hier ne ausfallzeit in schule oder ausbildung eher zu verschmerzen ist...andrerseits ists bei dir nur das köpfchen.

naja er wirds wissen. wenn du dir ne zweite meinung holen willst, mach das.

ich wünsch auf alle fälle gute genesung.
Benutzeravatar
chaos23
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 215
Registriert: 11. Sep 2008, 16:12
Wohnort: Auxburg

Beitragvon fbaum » 10. Nov 2009, 22:29

Garbsen_Wakeboarder hat geschrieben:also ne op scheint nicht nötig zu sein...


kann man eigentlich NICHT so stehen lassen!
das thema wurde aber vor gar nicht alzu langer zeit in einem anderen thread hier im forum ausgiebig diskutiert.
Benutzeravatar
fbaum
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 872
Registriert: 23. Mär 2005, 21:54
Wohnort: Köln

Beitragvon Garbsen_Wakeboarder » 11. Nov 2009, 15:32

heute rief der doc an un meinte er hat sich das nochmal angeschaut un jez wird doch operiert.
am 9.12. gehts unters messer

wie lange dauert ca. bis es wieder belastbar bis vollbelastbar is, bis ich den arzt fragen kann dauert das noch so lange :D :D
Siiiiiiiick maaaan!

Nick Davies - sickest rider you've ever seen!
Benutzeravatar
Garbsen_Wakeboarder
Wakeboarder
Wakeboarder
 
Beiträge: 69
Registriert: 31. Mai 2009, 15:04
Wohnort: Hannover

Beitragvon pj » 11. Nov 2009, 16:21

Ich wurd anfang letzten Monats operiert. Nach 3 Wochen konnte ich ohne Krücken laufen und jetzt nach 6 Wochen fang ich an die Orthese abzutrainieren. Im Haus geht es schon super. Boarden dann hoffe ich nächsten Sommer wieder wenns gut läuft.
pj
Wakeskater
Wakeskater
 
Beiträge: 101
Registriert: 16. Jun 2008, 08:17

Beitragvon Chris__ » 11. Nov 2009, 20:43

also mit ein paar Wochen ist das nicht abgetan... das dauert durchaus Monate... hab den Mist selber hinter mir... und vernünftig abheilen sollte man es lassen... das Knie verzeiht solche Sachen schwer... spreche da leider auch aus Erfahrung... die letzte Aussage meines Docs war, dass ich mit 27 ein Knie wie ein 70 jähriger habe... und das ist doch schon mal etwas :wink:
Möp
Benutzeravatar
Chris__
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 293
Registriert: 29. Jun 2009, 21:33
Wohnort: München

Beitragvon fbaum » 11. Nov 2009, 21:01

Garbsen_Wakeboarder hat geschrieben:wie lange dauert es ca. bis es wieder belastbar bis vollbelastbar ist?


das hängt von vielen faktoren ab:
- op-technik
- individueller verlauf
- alter
- trainingszustand des patienten
...

und was genau verstehst du unter "belastbar bis vollbelastbar"
Benutzeravatar
fbaum
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 872
Registriert: 23. Mär 2005, 21:54
Wohnort: Köln

Beitragvon chaos23 » 11. Nov 2009, 22:06

rechne mal mit mindestens 6 monaten, bis du wieder normal (und hier meine ich auch mal den kurzen sprint zum bus oder eine runde auf dem brett um den see, ohne tricks) laufen kannst. mitte des sommers kannst du vielleicht auf dem brett auch wieder paar kunststücke machen...

sowas dauert wirklich lange. und nimm dir die zeit für die heilung. und vor allem nutz jede art der physio therapie die du bekommen kannst.
Benutzeravatar
chaos23
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 215
Registriert: 11. Sep 2008, 16:12
Wohnort: Auxburg

Beitragvon Garbsen_Wakeboarder » 13. Nov 2009, 16:48

belastbar meine ich normales gehen, leichtes laufen, kein humpeln

voll belastbar meine ich, sprinten, boarden, uneingeschränkten sport

ich bin ab juni für ein jahr in australien. es geht mir auch stark ums surfen. bin 15 jahre alt un bersuche das bein gut zu schonen. das sind die faktoren :D
Siiiiiiiick maaaan!

Nick Davies - sickest rider you've ever seen!
Benutzeravatar
Garbsen_Wakeboarder
Wakeboarder
Wakeboarder
 
Beiträge: 69
Registriert: 31. Mai 2009, 15:04
Wohnort: Hannover

Beitragvon chaos23 » 13. Nov 2009, 20:23

also wenn du dich bis dahin zusammen reisst, ne gute physio bekommst und auch selbst ein wenig tust, aber nicht übertreibst, stehen deine chancen gut.
da du noch so jung bist, sollte dein krankenkasse sogar fast alles zahlen. lass dich auf alle fälle gut beraten und wenns sein muss, gib auch mal nen 100er aus.

ich hab jetzt 2 monate hinter mir nach aussenbandanriss, innenbanddehnung, kapseldehnung und kann noch keinen sport treiben, sprints gehen fast gar nicht, muskelbelastung muss erst aufgebaut werden. und wir haben echt viel versucht. aber muskeln sind nach 2 tagen inaktivität schon am zurückbilden und jetzt fang ich quasi bei null wieder an, das schmerzt am meisten, weil der apparat noch nichts abfängt.

gottseidank ist der start der CAD saison erst ende jänner....
Benutzeravatar
chaos23
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 215
Registriert: 11. Sep 2008, 16:12
Wohnort: Auxburg

Beitragvon Garbsen_Wakeboarder » 13. Nov 2009, 21:31

nach 2 tagen schon eine rückbildung??

ich belaste mein bein nun schon seit 3 wochen nicht un es wird auch noch einige zeit dauern! :(
sieht so aus als würde ich das laufen wohl neu lernen müssen
Siiiiiiiick maaaan!

Nick Davies - sickest rider you've ever seen!
Benutzeravatar
Garbsen_Wakeboarder
Wakeboarder
Wakeboarder
 
Beiträge: 69
Registriert: 31. Mai 2009, 15:04
Wohnort: Hannover

Beitragvon chaos23 » 13. Nov 2009, 22:13

nein das musst du nicht lernen. deine muskeln haben ja gott seidank ein gedächtnis. nur die kraft ist halt nicht mehr vorhanden. das gefühl kennt jeder von uns im frühjahr, wenn man länger nicht mehr an der hantel war, der muskelkater nach den ersten runden ist echt...aua. normal halt.

andere teile deines muskelapparates übernehmen jetzt die verantwortung. und deswegen musst du auch zur physio damit diese eigentlich "falschen" aber in dem moment eben sicheren, weil schmerzfreien bewegungen wieder verlernt werden und die neuen "alten" wieder greifen. ich hatte in der ersten woche heftigen muskelkater und krämpfe in der wade, weil die diese "falschbelastung" nicht gewöhnt war.

und jetzt geht der mist von vorne los, aber in den richtigen muskeln :)!

nur keine panik, aber eben auch nichts überstürzen. ich hab nen bekannten, der (aufgrund von sturheit und höherem alter, war selten beim arzt usw) damals meinte, na, mir tun halt die knie weh, aber ich geh ned zum arzt. der hat null extremsport gemacht, skifahren bißchen, fussball bißchen, aber nichts wildes. nach einer zeit merkte er, dass seine knie regelrecht schlackerten - der arzt stellte dann fest, dass beide kreuzbänder eigentlich gar nicht mehr vorhanden waren. folge: mehrere ops, künstliches hüftgelenk, rückenbeschwerden, und das ganze programm. schmerzfrei ists nicht mehr.

daher: höre auf die stimme deines körpers.
Benutzeravatar
chaos23
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 215
Registriert: 11. Sep 2008, 16:12
Wohnort: Auxburg

Nächste

Zurück zu tips ´n tricks



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Facebook

Partner

Login Form