HOBL Wakeboards FUNSPORT.de
Aktuelle Zeit: 18. Jan 2018, 08:07

Sprung

Ihr habt Fragen zu Tricks ?? Ihr habt den ultimativen Tip ??

Moderatoren: Andy, hanglooser, Bambule, Vonni

Beitragvon OXO » 28. Jun 2010, 00:00

Hi Leute,

ich dachte mir, dass als Vorbereitung auf einen Raley vielleicht erst mal ein kleiner Sprung drin sein könnte.

Habe mir das mal angeschaut und gesehen, dass man wohl ziemlich Kanten muss. Man legt sich da ja fast mit dem Rücken aufs Wasser.

Nur was kommt dann?? Wie kommt man denn von der Position aus wieder hoch und springt sogar noch?
OXO
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 17
Registriert: 10. Aug 2009, 19:34


Beitragvon sasquuatch » 28. Jun 2010, 17:08

das wichtigste dabei ist das hier

http://www.wakeforum.de/search.php?mode=results
sasquuatch
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 1028
Registriert: 11. Nov 2008, 11:56

Beitragvon OXO » 28. Jun 2010, 21:52

sasquuatch hat geschrieben:das wichtigste dabei ist das hier

http://www.wakeforum.de/search.php?mode=results


Eine Antwort, die mir unheimlich weitergeholfen hat, muss ich schon sagen!
;-)
OXO
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 17
Registriert: 10. Aug 2009, 19:34

Beitragvon Texas_Johnny » 28. Jun 2010, 22:05

wer suchet der findet :D
Texas_Johnny
Wakeboarder
Wakeboarder
 
Beiträge: 81
Registriert: 12. Mai 2008, 14:32
Wohnort: Augsburg

Beitragvon jarrik » 28. Jun 2010, 22:32

Bitte lies dir einfach oben deine Frage noch einmal durch und schreibe dann was du uns damit sagen wolltest. Auf das was du geschrieben hast ist IMHO die Antwort von sasquuatch die einzig mögliche.
Evtl. solltest du die SF auch nochmal dazu nutzen um die nötigen Begriffe zu suchen, Fachsprache ist zwar immer etwas nervig und klingt vielen Leuten unnötig cool, aber wenn man was genaues wissen will ist sie doch meist sehr Hilfreich.
Spass ist was ihr draus macht.
Benutzeravatar
jarrik
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 412
Registriert: 13. Apr 2004, 21:40
Wohnort: Chemnitz

Beitragvon OXO » 28. Jun 2010, 22:49

jarrik hat geschrieben:Bitte lies dir einfach oben deine Frage noch einmal durch und schreibe dann was du uns damit sagen wolltest. Auf das was du geschrieben hast ist IMHO die Antwort von sasquuatch die einzig mögliche.
Evtl. solltest du die SF auch nochmal dazu nutzen um die nötigen Begriffe zu suchen, Fachsprache ist zwar immer etwas nervig und klingt vielen Leuten unnötig cool, aber wenn man was genaues wissen will ist sie doch meist sehr Hilfreich.


Gut, was will ich machen? Möchte anfangen einen Raley zu üben. Als Vorbereitung darauf, wollte ich einfach mal in die Luft kommen, was mir bis jetzt noch nicht gelungen ist.

Ich Kante auf der Heelside-Edge und baue dabei Geschwindigkeit auf (Fahrtrichtung nach rechts). Dabei gehe ich mit dem Gesäß bzw. Rücken ziemlich weit runter in Richtung Wasseroberfläche. Meine Frage ist, wie ich aus dieser Position dann zu einem Sprung komme. Das Brett soll nicht gleich wie bei Raley noch hinten hoch gerissen werden, sondern für den Anfang würde es mir reichen, wenn ich wenigstens mal in die Luft kommen würde.

Die Frage ist dabei, ob mich, wenn ich genügend Spannung auf das Seil gebracht habe, mich dieses automatisch nach oben zieht, oder ob ich hier aktiv einen Sprung einleiten muss. Wenn ich aktiv was machen muss, was muss ich tun?
OXO
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 17
Registriert: 10. Aug 2009, 19:34

Beitragvon jarrik » 28. Jun 2010, 23:12

Also das war doch schon mal ein wenig eindeutiger.
Wichtig ist das du hier zwischen 3 Arten zu "springen" unterscheiden musst: Bunny Hop, Half-Load und dem Invert (hier Raily)

dabei ist die schwierigkeit IMHO in folgender Reihenfolge: Bunny Hop < Raily < Halfload

Das was du dir grade vorstellst ist vermutlich am ehesten ein Half-Load ala Steffen Vollert und für anfänger erstmal nicht so zu empfehlen.

Ein Bunny Hop ist halt ein ganz normaler Sprung auf dem Wasser ähnlich dem Ollie beim Skate oder Snowboarden.

Der Raily wurde hier schon häufiger auch von mir versucht zu erklären, da die Frage aber immer wiederkommt kann man nur daraus schlussfolgern, das man ihn nicht in einem Internetforum lernen kann. Am besten gehst du ihn wie die meisten die den Raily können an, nämlich indem du an deinem Homecable jemanden fragst, ob er ihn dir evtl mal erklären kann. Im normalfall wird da immer gerne geholfen. Allerdings darfst du auch nicht einschnappen wenn dann gesagt wird, dass du lieber erst mal noch ein paar andere Dinge üben sollst.

Für alles weitere verweise ich auf die Antwort von sasquuatch
Spass ist was ihr draus macht.
Benutzeravatar
jarrik
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 412
Registriert: 13. Apr 2004, 21:40
Wohnort: Chemnitz

Beitragvon OXO » 29. Jun 2010, 00:25

Also einen Bunny Hop meine ich nicht.

Das was man auf Deinem Profil-Bild sieht, ist für mich ein Raily.

Was ich für den Anfang mal gerne versucht hätte, wäre die Position, wenn Du Dein Profilbild nimmst, das Brett aber nicht über dem Kopf ist (kein Invert), sondern man ist erst mal gerade in der Luft und das Brett ist unten.

Kippe die Person auf dem Bild um 90° nach links, so dass das Brett unten ist. Dann ist man etwas vom Boden Wasser abgehoben, aber es ist noch kein Invert.

Nennt sich das Half-Load?
OXO
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 17
Registriert: 10. Aug 2009, 19:34

Beitragvon jarrik » 29. Jun 2010, 08:52

ja und das ist sau schwer
Spass ist was ihr draus macht.
Benutzeravatar
jarrik
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 412
Registriert: 13. Apr 2004, 21:40
Wohnort: Chemnitz

Beitragvon cgaugl » 29. Jun 2010, 09:49

Möchte auch meinen Senf dazugeben:

Also ich weiß schon was OXO meint: Einfach auslösen nur das man gerade in der Luft ist (Board parallel zur Wasseroberfläche) nur wenn du dir das mit dem auslösen durchdenkst wird das rein physikalisch nur ganz schwer zum umsetzen sein, dass du einfach gerade in der Luft bist!! Wenn man ein pro ist vielleicht, aber überleg dir mal:
Du ladest die Leine auf, dann löst du aus, und wenn es dich in die Luft zieht ist es extrem schwer aus einem schrägen "abflugwinkel", den man ja sowieso hat eine gerade Position einzunehmen.

Für mich hört es sich so an, als würdest du den oft schmerzhaften Stürzen beim Raley üben entgehen wollen!?!

Durch Fehler lernt man, bin auch grad am Raley üben, und ja es ist manchmal schmerzhaft, aber ich will das nächste Level erreichen und bin gerne dafür bereit etwas einzustecken!, aber es zahlt sich aus!! (hoffe ich halt) :D

Merk dir eins: NO PAIN NO GAIN!
cgaugl
Wakeboarder
Wakeboarder
 
Beiträge: 84
Registriert: 26. Feb 2010, 13:20
Wohnort: Graz

...

Beitragvon demented06 » 29. Jun 2010, 12:46

Um ein wenig die Schmerzen bei den ersten Versuchen zu verhindern kannst du auch versuchen, die Sprünge erstmal nicht zu landen, sondern einfach dein Board in der Luft einzuklappen. Also, dass du mit den Knien zuerst aufkommst. Dann verkanntest du beim Landen nicht so stark, wie wenn du einen niedrigen Sprung unbedingt stehen willst und kriegst schon mal n Gefühl fürs abheben.
Benutzeravatar
demented06
Monofahrer
Monofahrer
 
Beiträge: 48
Registriert: 22. Jul 2007, 23:06
Wohnort: HH


Zurück zu tips ´n tricks



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron

Facebook

Partner

Login Form