HOBL Wakeboards FUNSPORT.de
Aktuelle Zeit: 22. Jan 2018, 10:03

Wie heißt dieser Start ? Und wie mach ich ihn ;)

Ihr habt Fragen zu Tricks ?? Ihr habt den ultimativen Tip ??

Moderatoren: Andy, hanglooser, Bambule, Vonni

Beitragvon davebuster » 28. Feb 2011, 13:51

Hey,

seh immer öfter, dass nicht mehr der "klassische" Jumpstart gemacht wird, sondern diese Variante von der Wasserskirampe aus mit dem Board schon in Fahrtrichtung.

Bei 0:10 sieht man es hier ganz gut:
http://www.youtube.com/watch?v=VKDZoSV4nZE

Wie heißt denn dieser Start überhaupt und wie mach ich ihn ? Sieht so aus als würde man mit der Nose auf die Rampe kanten ?!

LG
David
davebuster
Monofahrer
Monofahrer
 
Beiträge: 31
Registriert: 30. Mai 2010, 14:34
Wohnort: München


Beitragvon Philipp » 28. Feb 2011, 14:03

Sers
also wie der start heißt hab ich kein plan aber ich würde dir davon abraten zu versuchen, das du mit der nose entlangschlitterst:D
Also du stehtst ganz normal mit der nose richtung see da.
Wenn der zug kommt, wippst du das board einfach ein wenig nach vorne, dadurch springst du von fast selbst so.
Must nur aufpassen das du nicht vergisst das board wieder gerade zu machen das du nicht mit der nose eintauchst:D
D.h. einfach dein oberkörper nach vorne lehnen und das Board wenn der zug kommt nach vorne kippen.
Besser kann ichs auch nicht erklären.
(sry wegen rechstchreibung is mitm i phone geschrieben)
Philipp
Wakeskater
Wakeskater
 
Beiträge: 155
Registriert: 4. Jul 2010, 10:17
Wohnort: München

Beitragvon bonita » 28. Feb 2011, 15:14

interessiert mich auch sehr....
hier eine andere möglichkeit.bzw. persektive :)

http://vimeo.com/17680641
bonita
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 19
Registriert: 19. Nov 2010, 19:46

Beitragvon TEP » 28. Feb 2011, 15:45

Ich meine zu wissen das der Trick Nosepress heißt ^^
Liquid force Witness Grind 2011 + Ultra Bindung
Benutzeravatar
TEP
Wakeskater
Wakeskater
 
Beiträge: 102
Registriert: 29. Aug 2010, 22:30
Wohnort: Hamburg

Beitragvon davebuster » 28. Feb 2011, 16:50

Hier noch ein Video, Nosepress ist der Name wohl :)

Bild

Ich hab also die Arme angewickelt, bin nach vorne gelehnt, und warte auf den Zug um dann nach vorne zu wippen. Von selbst springe ich also nicht nach vorne wie beim Jumpstart ?

Wie siehts denn mim Schwierigkeitsgrad aus ? Jumpstart ist ja eigentlich total easy...
davebuster
Monofahrer
Monofahrer
 
Beiträge: 31
Registriert: 30. Mai 2010, 14:34
Wohnort: München

Beitragvon sasquuatch » 28. Feb 2011, 18:08

das ist einfach ein sprungstart oder jumpstart.

kein nosepress, glaube das war ein spaß.
http://www.cable-addicts.com/tricks/slider-rail-tricks/nosepress.html

bei dieser variante des sprungstarts, muss der oberkörper parallel zum board stehen. man geht kurz bevor der zug kommt etwas in die knie und bringt sein gewicht auf das tail des boards(wenn mans ein paar mal gemacht hat und weiß was auf einen zukommt, braucht man das nicht mehr), damit man nicht nach vorne umgerissen wird und rollt dann über die nose nach vorne ab. am besten noch nen kleinen sprung machen, wenn man sich auf der nose befinde. dabei kannst du die arme nah am körper halten.
ist super leicht.

der sprungstart im zweiten video ist ein frontflip-sprungstart.
sasquuatch
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 1028
Registriert: 11. Nov 2008, 11:56

Beitragvon TEP » 1. Mär 2011, 09:12

mhhhh bei uns am cable sagen alle dazu Nosepress :-?
Liquid force Witness Grind 2011 + Ultra Bindung
Benutzeravatar
TEP
Wakeskater
Wakeskater
 
Beiträge: 102
Registriert: 29. Aug 2010, 22:30
Wohnort: Hamburg

Beitragvon sasquuatch » 1. Mär 2011, 12:25

ok, die ^^ sahen so aus als meinst du es nichts ernst!

an sich drückt man sich ja über die nose ab, also nosepress. ich kenne nosepress aber nur in verbindung mit einem obstacle, wobei dass nichts heißt.

würde es trotzdem weiterhin als sprungstart bezeichnen, weil es im prinzip das selbe ist, nur dass bei dieser variante das brett längs anstatt quer steht.
sasquuatch
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 1028
Registriert: 11. Nov 2008, 11:56

Beitragvon Nini » 2. Mär 2011, 00:46

jo,... das Teil heißt nosepress start, weil du dich über die Nose abdrückst!!! :D
würd es nicht als sprungstart bezeichnen weil du ja nicht springst sondern dich über die nose ziehen lässt....
Benutzeravatar
Nini
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 534
Registriert: 6. Nov 2007, 19:20
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Ascended » 14. Mär 2011, 22:31

häää was hat das denn mit nem Nosepress zu tun? Würd auch sagen das das halt nen Sprungstart mit Nollie ist.
Habs zwar noch nicht probiert aber glaub nicht das das allzu schwer ist.
Saison fängt ja bald an :)
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

Beitragvon pilzkopf » 9. Mai 2011, 14:13

Also ich habs diese Saison gelernt. Mir wurde letztes Jahr von irgendwem am Lift gesagt das sei schwer, darum wurds zurückgestellt.
Dann vor ein paar Wochen nen Hebler gefragt wie das geht.
Antwort:
Arme unter Spannung halten, warten bis der Zug kommt und sich nach vorne über die Spitze ziehen lassen.

Es hieß dann noch "braucht n paar Versuche, ist aber machbar".

Naja, Ausprobiert: Zug kam, ich flog hoch (und ich kann keine Inverts, das Gefühl war also ein völlig neues) und landete auf dem Board. Und war so überrascht das ich nach 2m Fahrt stumpf umgekippt bin.
Naja, wichtig ist eigentlich:
Arme kurz lassen (an der Hüfte) und nicht dem Zug nachgeben
Keine Angst haben sich nach vorne lehnen zu lassen

Mein Bruder hat es 10 mal versucht und sich immer nach hinten gegen das Seil gelehnt, wodurch er nicht nach oben gezogen wurde über die nose, sondern eher nen normalen Rutschstart machte...
pilzkopf
Monofahrer
Monofahrer
 
Beiträge: 30
Registriert: 27. Jul 2010, 16:13

Beitragvon sasquuatch » 11. Jul 2011, 10:17

Ascended hat geschrieben:Würd auch sagen das das halt nen Sprungstart mit Nollie ist.
hab es erst mal nicht gecheckt was du mit nollie meinst, aber du liegst damit gold richtig ;)

http://www.the-gap-magazin.com/archiv/stickthetrick/922-rixen-cableways-waketricktips-presented-by-renegator-boards-and-fox-episode-4
sasquuatch
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 1028
Registriert: 11. Nov 2008, 11:56

Beitragvon Dann-E » 25. Jul 2011, 15:36

ist ein Nollie Sprungstart... locker flockig

hier super erklärthttp://www.youtube.com/watch?v=3EKWY9v501c&feature=player_embedded
Es ist eigentlich, nur der Lifestyle der uns ausmacht!
Benutzeravatar
Dann-E
Wakeboarder
Wakeboarder
 
Beiträge: 67
Registriert: 26. Apr 2011, 15:26
Wohnort: Fulda / Spot: Thulba

Beitragvon Frecherbub » 5. Jul 2012, 21:52

Welcher Start ist denn am einfachsten?
-Sitzstart
-Einfach ins wasser ziehen lassen
-Oder dieser Sprungstart?

Normal macht man als Anfänger ja immer den Sitzstart. Ich kann mir aber vorstellen, dass das einfach ins wasser ziehen einfacher ist.
Frecherbub
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 11
Registriert: 27. Jun 2012, 22:49

Beitragvon w4ke » 6. Jul 2012, 08:41

Frecherbub hat geschrieben:Welcher Start ist denn am einfachsten?
-Sitzstart
-Einfach ins wasser ziehen lassen
-Oder dieser Sprungstart?

Normal macht man als Anfänger ja immer den Sitzstart. Ich kann mir aber vorstellen, dass das einfach ins wasser ziehen einfacher ist.


Also ich persöhnlich habe es mit dem Sitzstart am schnellsten früher hin bekommen... einfach unten, wo die Wasserski´ler los fahren hin setzen, die Zehe schön nach oben ziehen, spannung halten und auf den Zug warten --> hoch ziehen lassen...
Dein Wakeboard Magazin
Bild

Besucht uns auf
Bild Bild Bild Bild
Benutzeravatar
w4ke
Wakeskater
Wakeskater
 
Beiträge: 145
Registriert: 15. Aug 2010, 21:18

Beitragvon Frecherbub » 6. Jul 2012, 09:04

Der Sitzstart klappt eigentlich auch schon ganz gut, allerdings ist das immer recht blöd, sich da hinzusetzen. :)
Frecherbub
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 11
Registriert: 27. Jun 2012, 22:49

Beitragvon mucla » 6. Jul 2012, 12:57

Nollie Start ist nicht schwer. Beim ersten Versuch hab ichs verkackt, weil ich mein Board nicht mehr rechtzeitig gerade aufs Wasser bekommen habe :wink:
Beim zweiten mal hat es schon geklappt. Dann kann man natürlich noch ein bisschen herumprobieren, z.B. sich erst bei mehr Zug wegziehen lassen und das Board höher zu kriegen.
Noch einfacher ist der normale Sprungstart oder sich eben reinziehen lassen.
mucla
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 228
Registriert: 9. Apr 2010, 13:27

Beitragvon Kreatief » 6. Jul 2012, 13:04

Für dich ist er nicht schwer, für andere mag er mehr Probleme bereiten. Kennt man das Gefühl eines Inverts nicht, mag das hochziehen lassen sehr seltsam anmuten und zu Verkrampfungen führen.
Meine ersten Nolliestarts waren gut, wurden aber massiv schlechter, weil ich mich nicht vertraut gefühlt habe mit dem Zug nach oben. Mitlerweile mache ich ihn nicht mehr.
Kreatief
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 219
Registriert: 22. Jun 2010, 22:35


Zurück zu tips ´n tricks



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Facebook

Partner

Login Form