HOBL Wakeboards FUNSPORT.de
Aktuelle Zeit: 17. Jan 2018, 20:07

Raley

Ihr habt Fragen zu Tricks ?? Ihr habt den ultimativen Tip ??

Moderatoren: Andy, hanglooser, Bambule, Vonni

Beitragvon ManuelGoPro » 7. Jul 2011, 20:54

Ich check den doofen raley nicht :P
kann mir jemand ein paar tipps geben an was es liegt
hab hier mal ein video ( andres hab ich grad net )
bei 50 s mach ich paar versuche, man muss dazusagen ich glaub ich hatte schon 40 versuche :p hab schon 9 gestanden aber solche tiefflieger :(
http://www.youtube.com/watch?v=jiBmsTCfTWQ
ManuelGoPro
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 7
Registriert: 7. Jul 2011, 20:52


Beitragvon cgaugl » 7. Jul 2011, 22:09

Alta, warum fragst nicht den Dominik Gührs am Cable?!? Der hätt ihn dir im Schlaf gezeigt!!!
:D
cgaugl
Wakeboarder
Wakeboarder
 
Beiträge: 84
Registriert: 26. Feb 2010, 13:20
Wohnort: Graz

Beitragvon grusch » 7. Jul 2011, 23:39

Omg is das geil :D
ich wollt mir gerade dein video anschaun, hab es etwa laden lassen bevor ich es abspiele und in der zeit danza kuduro angehört. als ich es anschaun wollte drückte ich auf pause und spielte dein video ab. auf einma kommt das gleiche lied im video un ich dachte so häää ich hab doch pause gedrückt ?! :D:D:D
RONIX RULEZZZ
Benutzeravatar
grusch
Wakeboarder
Wakeboarder
 
Beiträge: 50
Registriert: 26. Mai 2010, 12:36
Wohnort: Malsch

Beitragvon sasquuatch » 8. Jul 2011, 10:39

naja, dominik gührs ansprechen macht man jetzt auch nicht einfach mal so nebenbei.

erst mal zum raley: beim 2. raley in dem video fand ich den cut zu kurz und schlecht. die anderen waren da viel besser.
dein fehler ist meines erachtens das auslösen.
du bleibst nicht in den knien und gehst mit dem körper mit. beim raley muss man nicht mitgehen, dass kommt von selbst. einfach so lange wie möglich beim auslösen klein bleiben.

durch das mitgehen beim raley, geht dein board beim auslösen nicht durchs wasser, sondern übers wasser. um so härter du durchs wasser trittst, desto besser. hoffe ich erkläre es verständlich :-?

dann bei min. 2.10 nimmst du die auffahrt des tables als kicker, machst du auch schon transfers?
wenn nicht, mach da mal weiter und versuch irgendwann mal ein gutes stück weiter nach rechts zu springen. ist super einfach und so wie du es gerade machst, ein einfacher start zum transfer üben ;)
sasquuatch
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 1028
Registriert: 11. Nov 2008, 11:56

Beitragvon PeteRose » 8. Jul 2011, 12:14

Schau dir das mal an,http://www.youtube.com/watch?v=TwEQgc72CIA dein Fehler ist das du das bei 0:50 nicht machst. Also das S-fehlt. Du ziehst direkt aus der Kurve raus, dadurch wirst du sehr schnell, je schneller du bist umso schwerer ist es dann auszulösen, also das Brett ins Wasser zu drücken. Misslingt dir das Auslösen, was mir auch immer wieder passiert, wenn ich direkt aus der Kurve zieh, nach bestimmt 5000 Raleys, zieht das Cable dich nicht nach oben, du fliegst bloß wegen der Geschwindigkeit, und darum sind sind sie so niedrig und du schaffst es nicht mehr ihn runterzuziehen. Ich schaff es immer ihn runterzuziehen, aber weil ich, da ich ihn sicher kann, nicht mehr nervös bin, da reagiert der Kopf besser ;-) Mein Tipp, fahr abends mal nach Wörth, allein, 20 Uhr oder mittags, kauf dir ne Stundenkarte und probier ihn nach der Rolle vor dem Motormast. Mach das S ordentlich, beim Ankanten noch zur Seite schauen nicht nach vorne, dadurch kantest du noch mehr vom Seil weg, dann hat sich dein Problem erledigt 8)
Benutzeravatar
PeteRose
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 269
Registriert: 28. Feb 2009, 16:49
Wohnort: Feldkirchen bei München

Beitragvon PeteRose » 8. Jul 2011, 12:17

http://www.youtube.com/watch?v=TwEQgc72CIA
und versuch mal die Ellbogen beim Kanten am Körper zu halten :wink:
Benutzeravatar
PeteRose
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 269
Registriert: 28. Feb 2009, 16:49
Wohnort: Feldkirchen bei München

Beitragvon Ascended » 8. Jul 2011, 15:02

Wie macht man das eigentlich mit dem S wenn man Regular fährt?!

Direkt vor oder hintern Motormast ist die ideale Stelle, oder?

Ich fahr eigentlich immer ohne Finnen(Ronix Phoenix 11) sollte ich die zum Railey lernen lieber wieder dran schrauben?
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

Beitragvon ManuelGoPro » 8. Jul 2011, 17:55

hi, danke für eure Antworten :) werds nach meiner Gesellenprüfung gleich wieder austesten :)
Ja transfer kann ich , bin grad am transfer 360 :P und bel air, der nik und ich haben das selbe homecable deswegen kennen wir uns sehr gut ;) aber er erklärts mir so selbst verständlich xD , des mit dem körper mitgehen hat mir auch schon jemand gesagt , aber ich mach das iwie unabsichtlich :P naja mal schaun wies mit den nächsten versuchen wird :D
danke nochmal :)
ManuelGoPro
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 7
Registriert: 7. Jul 2011, 20:52

Beitragvon cgaugl » 9. Jul 2011, 09:42

sasquuatch hat geschrieben:naja, dominik gührs ansprechen macht man jetzt auch nicht einfach mal so nebenbei.

Wieso nicht?? Hab ihn vorheriges Jah auch einfach mal angesprochen und gefragt, was ich bei einem Trick falsch mache... Er hat gemeint er sieht mir zu und hat mir dan nen Tipp gegeben......
Verstehe ich nicht, warum man ihn nicht ansprechen soll, nur weil er einer der Besten ist?!? Seh da keinen Sinn dahinter :) :)
mfg
cgaugl
Wakeboarder
Wakeboarder
 
Beiträge: 84
Registriert: 26. Feb 2010, 13:20
Wohnort: Graz

Beitragvon grusch » 9. Jul 2011, 19:11

hey, was für ne cam haste für des video benutzt ?
lg jan ;)
RONIX RULEZZZ
Benutzeravatar
grusch
Wakeboarder
Wakeboarder
 
Beiträge: 50
Registriert: 26. Mai 2010, 12:36
Wohnort: Malsch

Beitragvon ManuelGoPro » 10. Jul 2011, 13:31

ne Go Pro :) bestes Teil , kann ich nur weiter empfehlen
ManuelGoPro
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 7
Registriert: 7. Jul 2011, 20:52

Beitragvon PeteRose » 11. Jul 2011, 08:57

@ Ascended
nach innen Raley ist es eher ein großes C beim Anfahren. Ob vor oder nach dem Motormast kommt drauf an wie lang die letzte Gerade ist, ob du genug Zeit hast, zum Kanten springen, rauskanten und um die Kurve kommen. Ich hab ihn vom Start weg gelernt, Vorteil ist hier, dass man nicht viel Zeit zum überlegen hat, also Angst zu bekommen. Aus dem Sitzen starten, normal losfahren, 5m bevor du unterm Seil bist loskanten, wenn du meinst du willst auslösen noch paar Meter fahren, und dann einfach machen :wink: Und falls du nicht richtig rauskommst, linke Hand loslassen und switch landen, geht aus Erfahrung auch mit 1m Höhe 8)
Benutzeravatar
PeteRose
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 269
Registriert: 28. Feb 2009, 16:49
Wohnort: Feldkirchen bei München

Beitragvon sasquuatch » 11. Jul 2011, 10:14

cgaugl hat geschrieben:Verstehe ich nicht, warum man ihn nicht ansprechen soll, nur weil er einer der Besten ist?!? Seh da keinen Sinn dahinter
ganz einfach, egal ob einer der besten der welt oder nur einer der es etwas kann und man ihn nicht kennt, spricht man jemanden nicht einfach mal so an.
ich hingegen würde ihn nicht ansprechen wollen, damit er nicht ständig mit den selbigen nervigen fragen bombardiert wird und lasse ihn lieber in ruhe.
da gibt es aber bestimmt noch anderer gründe ;)

PeteRose hat geschrieben:Und falls du nicht richtig rauskommst, linke Hand loslassen und switch landen, geht aus Erfahrung auch mit 1m Höhe 8)
hey danke, guter tip. da muss ich mich mal wieder ran wagen :)
sasquuatch
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 1028
Registriert: 11. Nov 2008, 11:56

Beitragvon Ascended » 11. Jul 2011, 11:04

Kann man eigentlich auch zu weit rauskanten für nen Raley? Weil wenn man immer so liest von wegen " langsam anfangen mit'n Kanten und dann immer weiter steigern und wenn man denkt jetzt ist es so weit noch 5m weiter" frag ich mich immer wie weit man denn dann schon vom Umlaufseil weg sein muss. Lässt dann nicht auch irgendwann der Zug nach?!
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

Beitragvon PeteRose » 12. Jul 2011, 08:09

Ja irgendwann geht der Zug weg, aber das wird dir dann schon klar dass du jetzt nicht mehr springen kannst. Passiert aber eigentlich nur wenn du gleich aus der Kurve startest, und keine Bogen fährst, oder zu wenig weg vom Seil fährst. Das mit dem noch mal länger fahren soll dir eigentlich nur helfen nicht zu früh auszulösen, da am Anfang die Erfahrung fehlt wie stark der richtige Zug sein muss. So zwingst du dich länger zu kanten als du dir zutraust. Man täuscht sich auch oft wie lang man kantet, kommt einem ewig vor, ist aber dann oft nur paar Meter ;-)
Benutzeravatar
PeteRose
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 269
Registriert: 28. Feb 2009, 16:49
Wohnort: Feldkirchen bei München

Beitragvon Ascended » 12. Jul 2011, 09:06

Ok,
Danke für die Antwort.
Glaub ich werd den die nächsten Tage mal probieren. Fahr eigentlich immer ohne Finnen (Ronix Phönix 11) sollt ich die für meine ersten versuche lieber wieder dran machen?
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

Beitragvon PeteRose » 12. Jul 2011, 15:43

Als ichs gelernt hab waren die Finnen noch 10cm lang oder so, die haben schon was gebracht, aber bei den neuen Kurzen ist es egal, aber wenns deinem Kopf hilft ;-)
Benutzeravatar
PeteRose
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 269
Registriert: 28. Feb 2009, 16:49
Wohnort: Feldkirchen bei München

Beitragvon Ascended » 12. Jul 2011, 16:06

Ne, ne fahr ja lieber ohne Finnen, hätte ja sein können das das richtig was aus macht.
Bin grad noch am überlegen wie man die Kurve am besten fährt um mit wenig Speed, weit außen raus zu kommen.(Regular auf Anlage gegen den Uhrzeigersinn) Weil je langsamer man beim Beginn des Cuts ist desto tiefer liegt das Board ja im Wasser und kann stärker Kanten, oder nicht?
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

Beitragvon ManuelGoPro » 12. Jul 2011, 16:35

ich fahr des Watson Hybrid ( flex ) komplett ohnen Finnen , des ist wie Slicks auf eis :D
ManuelGoPro
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 7
Registriert: 7. Jul 2011, 20:52

Beitragvon Ascended » 12. Jul 2011, 20:22

findest du? Hab das Watson Hybrid auch mal Probe gefahren (natürlich ohne Finnen) und fand das man damit super präzise und kontrolliert auf der Kante fahrt. Hab das mit noch keinen anderem Board erlebt das ich fast immer perfekt auf die Obst komm. Das es Plan keine Führung hat ist ja normal und auch gut so.

Hatte heute das Glück das ein Mitnehmer vor mir ein sehr guter Rider seine Regular Raleys gezogen hat. Konnt die Linie ganz gut nachvollziehen.
Er ist switcht bestimmt nochmal 3m weiter raus als die außere Boje rausgekantet, hat dann kurz bevor der Mitnehmer die Umlenkrolle erreicht wieder zurück geswitcht und hat dann direkt angefangen nach innen zu kanten.
Hab natürlich versuch die Linie nachzufahren aber bei mir hat das nicht ganz so gut geklappt. Nachdem der Mitnehmer rum ist ziehts mich kurz nochmal stärker an bevor der Zug dann deutlich weniger wird und ich anfangen kann zu kanten. Der Kollege hat aber sofort nach der Umlenkrolle angefangen zu kanten, ka warum er diesen kurzen Boost nicht drin hat, bin eigentlich genau seiner Linie gefolgt.
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

Nächste

Zurück zu tips ´n tricks



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

Facebook

Partner

Login Form