HOBL Wakeboards FUNSPORT.de
Aktuelle Zeit: 21. Apr 2018, 06:04

Raley

Ihr habt Fragen zu Tricks ?? Ihr habt den ultimativen Tip ??

Moderatoren: Andy, hanglooser, Bambule, Vonni

Beitragvon max3.2 » 13. Jul 2011, 09:51

der hat den auch drin, der ist nunmal da. du musst dann schon anfangen zu kanten, dann kannst du den zug besser abfangen
max3.2
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 261
Registriert: 8. Aug 2008, 23:55


Beitragvon PeteRose » 13. Jul 2011, 10:31

Ja den hat man nur nicht wenn man absolut perfekt anfährt, hängt dann auch davon ab, wie gut die Boyen gesetzt sind. Davon nicht irritieren lassen, dann fängst deinen Cut halt paar Meter später an.
Benutzeravatar
PeteRose
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 269
Registriert: 28. Feb 2009, 16:49
Wohnort: Feldkirchen bei München

Beitragvon ManuelGoPro » 19. Jul 2011, 10:50

also hab gestern wieder raleys probiert, beim 1. hab ich mich gefressen und beim 2. habich die hantel richtig weit unten gehabt und angespannt und dann ausgelöst und richtig geil geflogen und gestanden danach noch 5 gemacht und alle gestanden :) also guter tipp HANTEL UNTEN LASSEN:P danke
lg manu,

fährt von euch jemand in aschheim ?
ManuelGoPro
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 7
Registriert: 7. Jul 2011, 20:52

Beitragvon Ascended » 19. Jul 2011, 11:32

Hab am Sonntag auch meinen ersten Versuch unternommen. In der Trocken-Übung mag einen das nach hinten treten ja noch ganz easy vorkomen, wenn dann aber durch das starke Ankanten der ganze Körper unter Spannnung steht und auch auf dem vorder Bein haufen Druck ist, ist das garnicht mehr easy.
Also mir persönlich kam der Versuch ziehmlich schäbig vor. Hab das Board zwar glaub einigermaßen über mich und dann wieder nach unten bekommen (hab ihn aber trotzdem nichtgestanden) aber er war sehr, sehr flach und kurz. War daher ziehmlich überrascht als der Hebler total begeistert von meinem "Great Raley" "really nice try" schwärmte.
Leider hatte die Anlage danach dicht gemacht und es gab keinen zweiten Versuch.
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

Beitragvon Ascended » 20. Jul 2011, 20:46

wie wichtig ist denn diese "vor oder hinterm Motormast" Regel wirklich?
Ich fahr ja an zwei Anlagen und bei Anlage2 ist es so das man uns Raley- Anfänger verboten hat es vorm Motormast zu probieren. Aber dahiner stehn dann außen leider die Kicker und ich hab dabei irgendwie nen ungutes Gefühl wenn ich weis das dort wo ich lande gleich die Kicker kommen.
Ist hinter den anderen Masten wirklich so viel weniger Zug nach oben???
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

Beitragvon max3.2 » 20. Jul 2011, 22:52

hast auf alles kurzen geraden guten zug. oder generell in mastnähe. der motormast ist nur meistens am "steifesten" verankert. nur wenn du da gerade so nicht stehst und die leine einmal in die spindel gefeuert hast, dann weißt du warum das so unbeliebt ist.
max3.2
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 261
Registriert: 8. Aug 2008, 23:55

Beitragvon sasquuatch » 21. Jul 2011, 10:15

ist doch recht simpel, schau dir an was mit dem umlaufseil passiert, wenn du auf den motormast zu fährst und was, wenn du vom motormast weg fährst. dann wird klar, um so mehr man sich von der umlenkrolle entfernt, das umleifseil mehr durch hängt und weniger spannung nach oben auf dem umlaufseil ist, was es etwas schwerer macht.
es kommt aber auch auf die anlage an, bist du z.b. an einer kurzen anlage macht das weniger aus als an einer langen. man sieht an kurzen anlagen gute rider schonmal nachdem motormast nen double s-bend blind oder KGb 5 springen, siehe hip-notics.
meinen blind judge habe ich nachdem motormast gelernt und mache ihn dort auch lieber, da ich bei nem langen cut, dann länger schlappleine habe und auch nicht direkt um die kurve fahren muss.
sasquuatch
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 1028
Registriert: 11. Nov 2008, 11:56

Beitragvon Ascended » 21. Jul 2011, 20:55

http://www.youtube.com/watch?v=PgX0FwlZB5Y

Leider nicht der Glücklichste Versuch aber es gibt nur das eine Video. Was meint ihr dazu? War etwa Versuch 6 oder 7.

Den Rest hab ich wenigstens aufn Board gelandet. Aber irgendwie neige ich dazu mit quer gestellten Board zu landen und dann direkt über die HS weg zu rutschen und mir ne Darmspühlung abzuholen^^
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

Beitragvon max3.2 » 21. Jul 2011, 21:17

du springst ab. bleib unten beim auslösen
max3.2
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 261
Registriert: 8. Aug 2008, 23:55

Beitragvon Ascended » 21. Jul 2011, 21:32

hm, meinst echt? Bin mir eigentlich sicher nach hinten getreten und nicht abgesprungen zu haben. Aber ka, vielleicht spielt mir mein Kopf da auch einen Streich?!

Man muss vielleicht dazu sagen das wirs heute sehr windig und Kabblig hatten, also das das Board vorm auslösen bisschen umher springt kommt von den Wellen.
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

Beitragvon max3.2 » 21. Jul 2011, 22:16

ne du stehst auf, machst sowas wie nen ollie und wirfst dich dann nach vorne, meine ich. hantel an der hüfte lassen und das einzige was sich bewegt ist das bein abwärts vom knie.
max3.2
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 261
Registriert: 8. Aug 2008, 23:55

Beitragvon PeteRose » 22. Jul 2011, 10:25

Ja man sieht deutlich, dass du kurz vorm Absprung aufstehst. max3.2 Rat befolgen, dann klappts 8)
Benutzeravatar
PeteRose
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 269
Registriert: 28. Feb 2009, 16:49
Wohnort: Feldkirchen bei München

Beitragvon sasquuatch » 22. Jul 2011, 11:56

Ascended hat geschrieben:hm, meinst echt? Bin mir eigentlich sicher nach hinten getreten und nicht abgesprungen zu haben.
keine ahnung warum, aber als ich dir geschrieben habe du drehst den tantrum to revert, hast du es mir nicht geglaubt und ich dachte naja gut, vielleicht bin ich auch nur blöd.
hier glaubst du einem wieder nicht was man dir schreibt, obwohl klar zu sehen ist wie du kurz vorm auslösen auftsehst. sorry, ist nicht böse gemeint, aber da muss man sich fragen, warum fragst du nach, wenn du es dann eh anzweifelst?

dein problem beim raley ist, du denkst zum auslösen (also nach hinten treten) musst du dich dafür aufrichten, zumindest macht das dein unterbewusstsein, wenn du es nicht bewusst machst. nur so funktioniert das nicht.
bleib komplett unten mit den schultern und trete dabei nach hinten ins wasser, dann stickst du das teil sofort ;)
sasquuatch
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 1028
Registriert: 11. Nov 2008, 11:56

Beitragvon Ascended » 22. Jul 2011, 16:32

Was soll ich sagen, ich vergleich halt euer Feedback damit wie ich meinen Trick in Erinnerung hab und versuch mir dann zu visualisieren wie ichs besser machen könnte.
Und ich könnt halt schwören keinen Ollie gemacht zu haben sondern wenigstens versucht zu haben die Kante ins Wasser zu haun. Aber das geht alles so schnell vielleicht irr ich mich auch.
Aber mit dem Aufrichten triffst du den Nagel wohl aufn Kopf. Hab auch schon bei den trocken Übungen mein Probleme mir das auslösen noch richtig vorzustellen und zu simulieren wenn ich richtig mit 45° und mehr an der Hantel häng.
Aber soll man sich denn gegen den drang des Oberkörpers nach vorn zu gehen Speeren während des auslösens? Ich meine wenn man mit seiner Hacke ins Wasser tritt stößt man ja auf nen gewissen widerstand den man überdrückt wodurch der Oberkörper nach vorn "gehebelt" wird. Hab immer gedacht das man so überhaupt erst so schnell in die "Kopf voran" Flugposition kommt.

Naja, ich geh gleich wieder Waken und werd versuchen beim bzw vorm auslösen voll zurück gelehnt zu bleiben.
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

Beitragvon sasquuatch » 25. Jul 2011, 11:22

bei deinem versuch kann man eigentlich zwei dinge gut sehen, du richtest dich auf und trittst dann nach hinten ins leere. lass das aufrichten weg und trete nur nach hinten durchs wasser.

der zug der dann kommt, bringt dich automatisch in die raley postion. du musst also nachdem auslösen nicht versuchen noch in die raley position zu kommen, das kommt von selbst.
sasquuatch
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 1028
Registriert: 11. Nov 2008, 11:56

Beitragvon Ascended » 25. Jul 2011, 11:51

ok, danke nochmal für die Tipps!

Hat jetzt die letzte Session schon ganz gut geklappt. Hab 4 von 5 Raleys gestanden, grad bei den letzten beiden hatte ich auch das Gefühl das die schon ganz gut hoch waren.
Konzentriere mich jetzt immer gezielt darauf bei voller Schräglage auszulösen. Wobei ich jetzt auch nicht beschwören wöllte das mir das voll und ganz gelingt, ist immer schwer zu sagen aus Ego-Perspektive.

Allerdings hab ichs noch nicht geschafft danach weiter zu fahren/ die Kurve zu bekommen. (mach den Raley nach innen)
Ich hab in nem anderen Thread in dem zusammenhang mal irgendwas von wegen "die Kurve abkürzen/innen nehmen" gehört. Was ist damit gemeint? Kann mir grad nicht vorstellen wie das funktionieren soll.
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

Beitragvon max3.2 » 25. Jul 2011, 12:53

Ja das ist immer so eine Sache. Hängt auch von der Anlage ab, sprich wie lange die Gerade noch ist. Ich finde es am leichtesten ganz außen um die Kurve, mit dem kommenden Zug gleich nach innen auf der Kante und dann schnell stark kanten. Ist aber immer fummelig. Ansonsten nach dem Motor.
max3.2
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 261
Registriert: 8. Aug 2008, 23:55

Beitragvon PeteRose » 25. Jul 2011, 16:37

Bei den meisten Anlagen geht der Raley nach innen nach der dritten Rolle am Besten, meiner Meinung nach. Problem hier allerdings wenn man stürzt ist halt laufen angesagt oder schlimmer, schwimmen :D Aber wenn du ihn sicher kannst, kann man ihn hier riskieren und hat keine Probleme mit ner Kurve oder Kicker etc.
Benutzeravatar
PeteRose
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 269
Registriert: 28. Feb 2009, 16:49
Wohnort: Feldkirchen bei München

Beitragvon sasquuatch » 25. Jul 2011, 17:28

ich fand den raley nach innen, direkt vom startsteg weg einfacher, als aussen um die kurve rum zu kommen und dann nach innen zu fahren.
ich habe es jetzt am we auch wieder versucht und mit dem tip von PeteRose gleich nen krypt draus zu machen. der erste versuch war der knaller, ich war so überrascht wie gut ich raus kam, dass ich beim landen noch am staunen war und weg gerutscht bin. danach die versuche waren irgendwie gar nichts mehr :(
sasquuatch
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 1028
Registriert: 11. Nov 2008, 11:56

Beitragvon Tron82 » 30. Jul 2011, 06:57

um jetzt nicht nen neuen Thread aufzumachen will ich mich hier mal kurz einklinken.
ich bin jetzt bestimmt schon 4-6 Wochen am Raley&Backroll üben. Backroll komm ich hoch raus und lande immer auf dem Brett nur leider lass ich immer los weil ich die Leine nicht halten kann und dabei bin ich echt kein Schwächling... aber um die BR gehts mir ja nicht.

Ich wollte gerne mal hören wie man den Raley auslöst und wie das mit dem Kanten läuft.
Alle an der Bahn sagen mit dem hinteren Fuss Druck aufbauen und dann mit dem vorderen nen Block setzen-also quasi den vorderen Fuss nach hinten reinhauen.
Das klappt mit dem Skate auch wunderbar und komme auch ordentlich hoch raus, aber mit dem Brett wird das nichts weil ich das Teil einfach nicht so tief und fest ins Wasser bekomme wie das klene Skate.

Also ich komme so zwar raus und habe auch schon 2 mal gestanden, aber die waren sowas von flach da hätten Ameisen noch den Kopf einziehen müssen.
Wenn ich dann weiter rauskante, dann explodierts mir in den Händen, da flieg ich dann hoch, lass los (geht auch nicht anders)- mache nen Salto und bekomme danach Ärger vom Hebler weil die ganze Anlage wackelt.

Ich habe auch schon gelesen, dass man den Druck mit dem vorderen Fuss aufbauen soll, dass Brett dann automatisch ne Kurve zieht und man einfach rausgezogen wird. Hab ich noch nicht versucht,werde ich morgen mal testen...mit dem vorderen Fuss.
Das das Cable dich einfach rauszieht wenn du einfach weiter kantest weiss ich schon weil wenn ich den Raley direkt nach dem Start versuche und einfach rauskante, dann ziehts mich irgendwann lang raus, Brett geht übern Kopf und der ganze Körper wird schön lang, aber ist dann wieder schlecht für die Ameisen weil quasi keine Höhe dabei ist.

Also: Wie auslösen und mit welchen Fuss kanten bzw den Druck aufbauen? Und weit rauskanten oder lieber von rechts vom Cable mit dem kanten anfangen-sich rüberziehen lassen und dann so 2-3m auf der linken Seite vom Cable auslösen/rausziehen lassen?

...nur zur Bemerkung ich fahre auf links an einer rechts Anlage, dass ich also etwas mehr kanten muss als auf rechts ist mir bewusst... :wink:
Tron82
Monofahrer
Monofahrer
 
Beiträge: 21
Registriert: 1. Jul 2010, 14:45

VorherigeNächste

Zurück zu tips ´n tricks



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron

Facebook

Partner

Login Form