HOBL Wakeboards FUNSPORT.de
Aktuelle Zeit: 18. Jan 2018, 15:49

Invert Board

Ihr habt Fragen zu Tricks ?? Ihr habt den ultimativen Tip ??

Moderatoren: Andy, hanglooser, Bambule, Vonni

Beitragvon SabrinaausBerlin » 13. Sep 2013, 09:16

Hallo an alle,

bin 38 Jahre, 1,80 groß und wiege 80 kg und fahre seit 6 Jahren Wakeboard.

Hab grad meine erste Backroll geschafft und möchte mir ein neues Board zulegen, speziell nur für Inverts.
Kicker und Slider interessieren mich nicht.

Die Herstellerangaben sind sehr dürftig für Cable. Habt ihr Empfehlungen?

WÜrdet ihr Flexboards vorziehen?
Vielleicht das Ronix Bill 135?
Oder das Ronix Phoenix Projekt 139?
Oder eher ein härteres wie das Ronix Parks 139?
Oder tuts auch ein Ctrl RX 136?

Was meint ihr generell zu der optimalen Boardlänge?

Bin gespannt auf eure Meinungen.

Danke für eure Mühe.

LG
Sabrina :D
SabrinaausBerlin
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 6
Registriert: 13. Sep 2013, 09:08


Beitragvon Marc96NNE » 13. Sep 2013, 09:25

Hey,

war gerade nen kleiner Thread zu dem Thema:

" welches brett ist ideal zum raley lernen? "
viewtopic.php?f=5&t=19421

es gibt kein perfektes "invert board", du musst selber wissen was du an einem board magst und was nicht.

"perfekt" (laut allgemeinheit) wäre eín board das steif ist, coninus rocker, finnen und channels.
jedoch für mich nicht, fahre ohne finnen und nen flex und das geht auch supa :P

zu den boards:

- das phoenix kann ich empfhelen. hab damit meine ersten inverts gemacht (dieses jahr) und hab auch auf obstacles gut damit gelernt.
gibts aber nicht in 139 sondern nur 137 und 142...

- das bill find ich auf obst zu langsam. auch aufm wasser find ichs zu steif...

- das parks denke ich ist kein cable board, hab damit auch noch keinen gesehen. außerdem hat es keine grindbase (wenn doch mal obst benutzt).

- KEIN CTRL! :evil:

Ich denke mit dem Phoenix biste gut bedient. Geht auf Obst und bei Air tricks gut ab. 8)

zur länge musst du selber entscheiden. laut RONIX is das pheonix 137 bis 80kg, also gerade an der grenze. würde aber lieber das 142 nehmen.

mfg, Marc :lol:
Benutzeravatar
Marc96NNE
Wakeboarder
Wakeboarder
 
Beiträge: 88
Registriert: 13. Feb 2013, 19:41
Wohnort: Meine

Beitragvon SabrinaausBerlin » 13. Sep 2013, 09:49

Danke Marc für deine Tips,

wieso nicht CTRL? Der Dominik Gührs fährt das im Wettkampf...und schau dir an, was er alles macht..

LG
Sabrina
SabrinaausBerlin
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 6
Registriert: 13. Sep 2013, 09:08

Beitragvon Marc96NNE » 13. Sep 2013, 09:53

hey,

ja, der nikki geht schon fett damit ab... :wink:

...aber der bekommt auch immer wenn er seins bricht nen neues.

vom fahrverhalten her können die dinger super sein, aber von der quali her schrott!!

war mal bei nem wakeboard camp da haben 2 von 3 CTRL fahrern ihre bretter bei ihren ersten inverts geschrottet (eins ist längst gebrochen das andere sind die gewinde inkl bindungen rausgefolgen!)

mfg, Marc :)

PS: Ich finde die CTRL bretter im verleich zum phoenix zu schnell...
Benutzeravatar
Marc96NNE
Wakeboarder
Wakeboarder
 
Beiträge: 88
Registriert: 13. Feb 2013, 19:41
Wohnort: Meine

Beitragvon Linki » 13. Sep 2013, 09:56

also fahr ein CTRL Bluprint 2012 und hab überhaupt keine Probleme gefällt mir sogar besser als alle LF was ich bis jetzt getestet hab nur Ronix hat gleich viel spaß gemacht.
Linki
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 14
Registriert: 22. Jul 2013, 15:51

Beitragvon SabrinaausBerlin » 13. Sep 2013, 10:44

Marc, der Hinweis auf den Raleytrhead hat nicht viel gebracht, weil da zu arg auf Obstacle ausgewichen wurde.

Mich faszinieren die Inverts mehr. Kicker und Slider fahren kann jeder.. :wink:

Interessanter Aspekt mit der CTRL-Quali... Hätt ich nicht gedacht.
Hab gehört , dass CTRL verstärkt am deutschen Markt teilnehmen möchte und deshalb günstigere Bretter anbietet. Und es soll wohl auch ein früherer Entwickler von Hyperlite mit im Boot sein..
SabrinaausBerlin
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 6
Registriert: 13. Sep 2013, 09:08

Beitragvon Marc96NNE » 13. Sep 2013, 12:00

Ok...

Also hier hab ich nochmal kurz was zu CTRL und den Marken allgemein geschrieben:

viewtopic.php?f=5&t=19781

"Ich habe nochnie aushalb des Forums etwas gutes über CTRL gehört", und ich hab keine Ahnung warum das so ist.
Vieleicht benutzen die Leute hier das nicht so exesiv!?

Im verlgeich zu LF denke ich schneiden sie nicht unbedingt besser ab.
LF Boards brechen auch oft, aber platzen nicht so oft am Rand auf (meine Erfahrung).

DAS speziele Invert Board:

...gibt es nicht!

Wie gesagt, die folgen Eigenschaften sind bei Airtricks hilfreich:

- hartes Brett
- Finnen
- Channels
- Continues Rocker


Wobei ich auch gehört hab das 3-stage Rocker ziemlich guten Pop haben sollen...

ABER!!!

Es macht keinen Sinn dir jetzt ein Board zu kaufen, das...

1. (vielleicht) komplett anders ist als dein aktuelles Board und du dich erst umgewöhnenen musst.
2. vielleicht den Eigenschaften entspricht, aber du diese garnicht für dich als angenehm empfindest.

Ich kann dir als Marke schonmal RONIX empfehlen.

Dann fahr am besten zu einem Spot wo man die Boards testen kann:

- BERLIN
- BECKUM
(geil :o )

Dort kannst du alle Boards tetsfahren, im moment noch die 13er und demnächst auch die 14er.

WICHTIG!

Auch die Bindungen sind entscheident.

ich (z.B.) fahre ein ziemlich "unsteifes" Board, also nicht "das perfekte Invertboard", aber habe dort die Code 55 drauf, welche ziemlich steif sind.

Dadurch kann ich das Board genau dahin "steuern" wo ich es hinhaben möchte.

Daher:

Testfahren! Board UND Bindungen...auch in kombination.

mfg, Marc :)
Benutzeravatar
Marc96NNE
Wakeboarder
Wakeboarder
 
Beiträge: 88
Registriert: 13. Feb 2013, 19:41
Wohnort: Meine

Beitragvon SabrinaausBerlin » 13. Sep 2013, 12:22

Marc, vielen Dank für die Geduld und die hilfreichen und kompetenten Tips.

280.- incl. aller Einfuhr und Zollsteuern für ein neues Ronix Phoenix...WOW..
Über Ebay oder hast du da ne spezielle Adresse?

Danke auch an alle anderen.
Ihr habt mir sehr geholfen.

LG
Sabrina
SabrinaausBerlin
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 6
Registriert: 13. Sep 2013, 09:08

Beitragvon s-i-r-o » 13. Sep 2013, 12:46

Hi Sabrina,

ich würde dir KEIN Phoenix für dein Vorhaben empfehlen. Das Phoenix ist ein klasse Cable-Board, aber wenn du es auf Inverts absiehst, dann wäre das Bill oder aber auch das Parks eher ein Thema. Btw. das ONE wäre für sowas auch prima geeignet.

Warum das Bill? Ich bin selber beide Boards gefahren und das Bill hat eine deutlich härtere Kante und löst sich auch viel schneller aus dem Wasser als das Phoenix. Und wenn ich mir angucke, wer so bei uns am Spot fährt und was die fahren ... nahezu alle sind mit dem Bill unterwegs und wir haben da u.a. den Junioren-Vize-Europameister, die kompletten ersten Plätze des NDS-Cups, etc. dabei.

Noch eine Info so am Rande: Das Parks hat sehr wohl eine Grindbase. Seit ein paar Jahren hat Ronix bei fast jeder Serie auch eine ATR-Edition dabei - die sind mit Grindbase.
s-i-r-o
Wakeskater
Wakeskater
 
Beiträge: 138
Registriert: 17. Aug 2011, 21:31

Beitragvon Onkel Achim » 13. Sep 2013, 13:48

Marc96NNE hat geschrieben:vom fahrverhalten her können die dinger super sein, aber von der quali her schrott!!


Also das ist mal ne ziemliche Bullshit Aussage!!

Ich hab die letzten 5 Jahre an die 20 Bretter gebrochen! Und bin dann auf CTRL gewechselt. Ich fahr aktuell das CTRL Line aus 2012 und das hält nun schon seit nem Jahr!! Ich fahr min 4 mal die Woche á 50 Inverts und 200 Obstacles, plus 4 Wochen WakeUrlaub! Und nein ich bin nicht 1,50m und wiege 45kg sondern eher das Doppelte!!
Von dem her ist die Aussage schlichtweg falsch und absoluter Müll!
Nur im allerersten Jahr als die auf den Markt kamen gab es mehrere Problem und da wurde anstandslos ausgetauscht!
Außerdem ist es absolut schwachsinnig das zu behaupten, nur weil man mal iwo iwas gehört hat dass da mal vor Jahren....etc....
Hallo Oma ich schreibe dir diesen Brief langsam weil ich weiß dass du nicht so schnell lesen kannst!
Benutzeravatar
Onkel Achim
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 744
Registriert: 15. Aug 2006, 10:05
Wohnort: Bodensee

Beitragvon ThePuck » 13. Sep 2013, 19:06

Marc96NNE hat geschrieben:...aber der bekommt auch immer wenn er seins bricht nen neues.

gesponsert hin oder her...
kaufst du dir kein neues wenn du deins schrottest?

Marc96NNE hat geschrieben:
vom fahrverhalten her können die dinger super sein, aber von der quali her schrott!!


echt? komisch ich finde meins ist super verarbeitet..

Marc96NNE hat geschrieben:war mal bei nem wakeboard camp da haben 2 von 3 CTRL fahrern ihre bretter bei ihren ersten inverts geschrottet (eins ist längst gebrochen das andere sind die gewinde inkl bindungen rausgefolgen!)


damals, im ferienlager......

das kann mir mit nem LF , SS oder Ronix net passieren ?!
falsch landen ,falscher druckpunkt ?!
Die Aussage das du vor ewigkeiten mal irgendwo warst und da n paar bretter kaputt gegangen sind und dadurch die boards müll sind ist lächerlich....
in nem camp biste hauptsächlich um zu lernen und sich zu verbessern. Wenn was kaputtgeht ist das normal in meinen augen...
Wer ein brett will das nicht kaputt geht, sollte vllt mal n stahlträger braun anmalen und damit fahren
ThePuck
Wakeskater
Wakeskater
 
Beiträge: 148
Registriert: 31. Jul 2013, 13:06
Wohnort: Hannover

Beitragvon Tao » 13. Sep 2013, 20:55

Darf ich fragen warum ein continious Rocker besser für Inverts ist?

Bin da absoluter Laie... ;-)
Benutzeravatar
Tao
Wakeboarder
Wakeboarder
 
Beiträge: 58
Registriert: 19. Jul 2013, 11:19
Wohnort: Fehmarn

Beitragvon xraptor » 13. Sep 2013, 21:14

Also ich kann zu Ctrl leider auch nicht viel positives sagen. Ich habe mir vor vier Wochen ein Blueprint gekauft, bei dem nach vier mal fahren die Kanten aufplatzen.
Ich bekomme mein Board zwar von CTRL repariert, aber wer will nach so einer kurzen Zeit schon ein repariertes Board?

Daher überlege ich auch auf Vampire oder Ronix umzusteigen.
xraptor
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 7
Registriert: 5. Sep 2013, 13:18

Beitragvon SabrinaausBerlin » 16. Sep 2013, 08:43

s-i-r-o

WOW, danke für die Infos :D

Bei euch am Spot...WO ist das?

Das Bill ist doch aber um einiges härter als das Phoenix, oder? Hab Knieprobleme und sollte eigentlich eher Richtung Flex gehen..

Was würdest du mir für ne Größe empfehlen?

LG
Sabrina
SabrinaausBerlin
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 6
Registriert: 13. Sep 2013, 09:08

Beitragvon Marc96NNE » 16. Sep 2013, 11:20

Wie alle CTRL fahrer hier gleich in den BigWheeler-Modus umschalten xD

Ich bleib bei der Aussage das CTRL absoluter scheiß von der Quali her ist, sonst würde ich nicht von so vielen leuten hören das sie schon wieder ein board gebrochen haben.

Außerdem ist es absolut schwachsinnig das zu behaupten, nur weil man mal iwo iwas gehört hat dass da mal vor Jahren....etc....


Ja, ich habs nur gehört, aber von dieversen leuten am bernsteinsee, und das dieses jahr.

fahr doch eifnach da hin und frag mal den besitzer nach seiner erhlichen meinung zu CTRL...

echt? komisch ich finde meins ist super verarbeitet..


lol

damals, im ferienlager......


dieses jahr im juni...

Also ich kann zu Ctrl leider auch nicht viel positives sagen. Ich habe mir vor vier Wochen ein Blueprint gekauft, bei dem nach vier mal fahren die Kanten aufplatzen.
Ich bekomme mein Board zwar von CTRL repariert, aber wer will nach so einer kurzen Zeit schon ein repariertes Board?

Daher überlege ich auch auf Vampire oder Ronix umzusteigen.


DAS hört man ständig! Warum nur die leute hier im forum meinen das "ihr" Brett aber gut verarbeitet sei...

gesponsert hin oder her...
kaufst du dir kein neues wenn du deins schrottest?


Natürlich kauf ich mir dann nen neues, aber nicht wenn ich das 5x im jahr machen muss.

mfg, marc :P
Benutzeravatar
Marc96NNE
Wakeboarder
Wakeboarder
 
Beiträge: 88
Registriert: 13. Feb 2013, 19:41
Wohnort: Meine

Beitragvon Linki » 16. Sep 2013, 15:12

vl haben des sich bei CTRL gedacht. Wer fahren kann macht das Brett e nicht kaputt und der rest soll was anderes fahren :lol:
Linki
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 14
Registriert: 22. Jul 2013, 15:51

Beitragvon Onkel Achim » 16. Sep 2013, 22:27

Also ich bleib bei der Aussage dass das CTRL Line annähernd unterstörbar ist!! Ich hab ja den ungebrochenen Beweis von letztem! Jahr unter den Füssen! Und ich hab bisher wie gesagt alles geschrottet das ich die letzten 5 Jahre gefahren hab! Und das war verdammt viel!
Hallo Oma ich schreibe dir diesen Brief langsam weil ich weiß dass du nicht so schnell lesen kannst!
Benutzeravatar
Onkel Achim
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 744
Registriert: 15. Aug 2006, 10:05
Wohnort: Bodensee

Beitragvon Marc96NNE » 17. Sep 2013, 09:47

Vielleicht is das bei CTRL umgekehrt, die normalen boards brechen schnell und die monatgsboards halten...

da hast du halt nen monatgsboard erwischt ;)
Benutzeravatar
Marc96NNE
Wakeboarder
Wakeboarder
 
Beiträge: 88
Registriert: 13. Feb 2013, 19:41
Wohnort: Meine

Beitragvon Linki » 17. Sep 2013, 10:49

aber zurück zum Thema.

Bin jetzt 6 oder 7 Boards gefahren und ob Flex oder ohne ob den rocker oder den rocker is immer das gleiche.
Wenn du mit den den Brett fährst und net umgekehrt macht das teil auch das was du willst.

peace and out
Linki
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 14
Registriert: 22. Jul 2013, 15:51


Zurück zu tips ´n tricks



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

Facebook

Partner

Login Form