HOBL Wakeboards FUNSPORT.de
Aktuelle Zeit: 23. Nov 2017, 03:34

Backroll to blind

Ihr habt Fragen zu Tricks ?? Ihr habt den ultimativen Tip ??

Moderatoren: Andy, hanglooser, Bambule, Vonni

Beitragvon Ascended » 31. Jul 2014, 00:40

Moin,

ich würde gern die Backroll to blind lernen.

Das Ding ist bloß das ich meine Backrolls und switch Backrolls immer to revert mach.

Deshalb wollt ich jetzt für den to blind erstmal paar "normale" Backrolls üben. Aber ich land da immer mit ziemlich viel Rücklage.
Jetzt ist die Frage ob ich erstmal weiter normale Backrolls üben sollte oder einfach mit der Rücklage to blind drehen sollte. Von der Sache her würde sich die Rücklage ja in ne leichte vorlage umwandeln wenn man to blind dreht. TS Landungen find ich blind eigentlich ganz angenehm.
Was meint ihr?

Findet ihr den Trick nach innen oder nach außen (für mich switch) leichter?

Bei der Switch Variante vielleicht sogar angenehmer zu landen?

Danke schonmal für eure Meinung

Gruß Dominic
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13


Beitragvon PeteRose » 31. Jul 2014, 09:51

Also ich bin meistens auch auf dem Hintern bei der Back Roll gelandet und hab trotzdem Roll Blind gelernt. Gibt ein paar Leute die keine Back Roll ordentlich können, aber to Blind. Also durchaus möglich.

Nach innen find ich sie schwieriger, hängt auch von der Anlage ab. Aber auch halt von der Übung. Backroll nach Außen hab ich 10mal öfter als nach innen gemacht, darum fällts mir nach außen leichter. Darum würd ich mit der Richtung anfangen mit der du mehr Routine hast.

Roll Blind find ich leichter als Blind Judge, aber erstmal eine Überwindung.

Wichtig find ich dabei, dass du so steil wie möglich vom Seil wegfährst. Also nicht grad aus der Kurve raus und im flachen Winkel zum Umlaufseil. Erst ein bisschen gerade unterm Seil fahren, dann am besten 90° vom Umlaufseil weg. Hilft wenn du beim kanten in die Richtung schaust.

Hängt aber auch ab wann du to blind drehst. Ich dreh mehr oder weniger sofort nach dem Auslösen zurück, also wenn die Back Roll erst halbfertig ist, dafür muss man steil vom Seil weg. Andere machen die Back Roll fertig und drehen dann Blind, dafür ist besser nicht so steil vom Seil weg. Meine Variante ist die spaßigere, die andere aber die sicherere. :wink:
Benutzeravatar
PeteRose
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 269
Registriert: 28. Feb 2009, 16:49
Wohnort: Feldkirchen bei München

Beitragvon Ascended » 31. Jul 2014, 12:49

Ok, danke für die Tipps!

Glaub ich werd sie nach innen probieren, da kommen sie bei mir einfach noch bisschen kontrollierter.
Dfür fahr ich die Kurve meist relativ weit außen und warte bis mein Speed und die Leinenspannung absinken und macht dann nen sehr kurzen Cut mit steilem Winkel. Löse da relativ nah unterm Umlaufseil aus.

Also ich hätte jetzt gewartet bis ich im Augenwinkel die Wasseroberfläche wieder sehe und hätte dann to blind gezogen. Ist ja fürn Anfang bestimmt die einfachere Variante.
Aber die Hantel zieht man noch mit beiden Händen zur vorderen Hüfte und lässt erst dann die hintere Hand los, stimmts?

Wenn ich mir den Trick so vorstelle, befürchte ich zu weit nach vorn (also über die Nose) gelehnt zu landen/einzustechen. Ist das begründet, also nen übliches Problem auf das man achten sollte?
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

Beitragvon PeteRose » 31. Jul 2014, 15:41

Also mit der Nose einstechen hab ich noch nicht gesehen. Wenn dann halt die Backedge, also nur 90 Grad geschafft. Normalerweise hat man bei der backroll die Hände nah am Körper, darum zieh ich mich im Gegensatz zum Blind Judge nur mit einer Hand ran.
Back Edge kriegst eigentlich nur wenn du extrem langsam drehst, oder du gar keinen Zug mehr auf der Hantel hast und dich nicht blind ziehen kannst.
Aber das ist mir bei 100 Stück nur einmal passiert. Einfach probieren. Das blind ziehen aber dann wirklich mit Gewalt um sicher rumzukommen.
Benutzeravatar
PeteRose
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 269
Registriert: 28. Feb 2009, 16:49
Wohnort: Feldkirchen bei München

Beitragvon Ascended » 2. Aug 2014, 18:49

Hab heut meinen ersten Versuch gewagt.
Leider wars so voll am Cable und auch so wellig das es bei einem Versuch geblieben ist.

Bin gut rum gekommen und hatte auch noch genug Zeit aber bin sehr Taillastig gelandet und konnt ihn deshalb auch nicht stehen.

Hätte grad so eine Lust den zu üben, sche** Ferienzeit.
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

Beitragvon PeteRose » 4. Aug 2014, 14:57

ja Sommer nervt :lol:

Dann vielleicht doch die nach Außen. Da ist das Wasser meist besser :wink:
Benutzeravatar
PeteRose
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 269
Registriert: 28. Feb 2009, 16:49
Wohnort: Feldkirchen bei München

Beitragvon Ascended » 7. Aug 2014, 17:12

War vorgestern nochmal fahren. Hab vielleicht 7-8 Stück probiert. Bin zwar immer ganz gut rum gekommen, aber dann meisten mit zuviel Rücklage gelandet und direkt über die BS-Kante nach hinten umgefallen.

Jemand nen Tipp?

Landet ihr den immer mitn Hantel im Rücken oder übergebt ihr auch manchmal?
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

Beitragvon PeteRose » 8. Aug 2014, 11:28

hab sie am Anfang immer mit Handle Pass gemacht. Da kann man sich auch bei schlampiger Landung weiter ziehen lassen. Später dann ohne.

Wenn man Taillastig landet und dann wegrutscht, hat man zu stark an der Hantel gezogen und man landet ohne Zug. Das passiert mir beim Blind Judge leider oft.
Bei deiner Beschreibung vermute ich aber eher dass du die Landung nicht richtig abfederst. Aber dafür müsste ich es sehen. Am Cable keiner der das beurteilen kann?
Video?
Benutzeravatar
PeteRose
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 269
Registriert: 28. Feb 2009, 16:49
Wohnort: Feldkirchen bei München

Beitragvon Ascended » 8. Aug 2014, 16:16

Eigentlich schon, aber jetzt wo so viel los ist sind die Hebler meist beschäftigt und vorgestern warn fast nur Anfänger da.
Bin ab Montag ne Woche in Toulouse/TNG. Da werden wir bestimmt mal zum filmen kommen.

Bei deiner Beschreibung vermute ich aber eher dass du die Landung nicht richtig abfederst.


Zum abfedern komm ich erst garnicht. Hab bestimmt 30-45° Rücklage beim landen und fall sofort aufn Arsch.

Ob die Rücklage auch daher kommen kann das ich zu früh to blind drehe? Also wenn die Backroll noch garnicht fertig ist?

hab sie am Anfang immer mit Handle Pass gemacht. Da kann man sich auch bei schlampiger Landung weiter ziehen lassen. Später dann ohne.

Habs jetzt immer ohne probiert.
Wie groß isn der Schritt von der Backroll to blind mit HP zum KGB? Wenn man das Handle einmal übergeben hat muss man doch "nur" nochmal kurz ziehen, oder?^^
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

Beitragvon PeteRose » 11. Aug 2014, 09:39

Also KGB hab ich leider nie probiert. Ich kenns nur vom BS 313. Ganz rumzukommen find ich wahnsinnig schwer. Aber klappt demnächst hoffentlich. Man braucht halt Zeit und dafür maximale Höhe. Ist schwierig, aber wenn man's nicht schafft landet man eigentlich nur aufm Hintern. Also kann man KGB oder BS 313 schon probieren ohne groß Schmerzen. Der Eier zu liebe würd ich aber nicht nur ne Boardshort anziehen :wink: Nach innen ist der aber denk ich sehr schwer.
Benutzeravatar
PeteRose
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 269
Registriert: 28. Feb 2009, 16:49
Wohnort: Feldkirchen bei München

Beitragvon Ascended » 17. Aug 2014, 10:27

Danke für deine Hilfe! Glaub den KGB verschieb ich mal lieber auf nächste Season :)

Hab schon am Dienstag die BAckroll blind gestanden :D Haben die Tage viel gefilmt,(sind bei TNG) heute sind die Raleys dran.^^
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

Beitragvon PeteRose » 18. Aug 2014, 09:34

Immer gern 8)
Benutzeravatar
PeteRose
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 269
Registriert: 28. Feb 2009, 16:49
Wohnort: Feldkirchen bei München

Beitragvon Ascended » 4. Okt 2014, 10:05

Wenn man Taillastig landet und dann wegrutscht, hat man zu stark an der Hantel gezogen


Das kann ich nur bestätigen!
Seit ich nichtmehr so stark zieh, land ich auch nichtmehr so Tail-Rücklastig.
Dafür komm ich jetzt öfters mal nicht ganz rum und land über die FS schlitternd. Aber das könnt auch daran liegen das meine Backrolls seit ich wieder in Hamburg fahr nicht so konstant kommen.
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13


Zurück zu tips ´n tricks



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron

Facebook

Partner

Login Form