HOBL Wakeboards FUNSPORT.de
Aktuelle Zeit: 23. Nov 2017, 17:09

Elektrowinch für See: 16A Drehstrom vorhanden

Bauanleitungen für Wakeboards,Kicker,Slider..

Moderatoren: Andy, hanglooser, Bambule, Vonni

Beitragvon Toady » 23. Aug 2013, 14:37

Huhu,

hab heute die Erlaubnis bekommen, bei uns am See zu Wakeboarden mit einer Winch. Der Seebetreiber stellt uns auch Drehstrom zu verfügung.

Jetzt hätte ich ein paar fragen:

Ich würde gern ein 5-6kw Motor verwenden. Um es mal dumm umzurechnen würde ensptricht das ca 8PS.

Frage 1: Da ich ja keine verluste über ne Kupplung hab, sollte das doch dicke ausreichend sein oder?


Frage 2: Bei einem Asynchronmotor ist ja das Anlaufmoment viel höher als das Drehmoment im Betrieb, ist ja richtig oder? Ist das auch bei Belastung so?


Jetzt zu meinem Hauptproblem:

Der E-Motor gibt ja bei normaler Schaltung direkt Vollgas, sprich wenn ich aufm Wasser liege, ist das Seil nicht gespannt, der Motor gibt vollgass , und ich könnte drauf wetten das man das Seil nicht mehr halten kann.

Deswegen bräuchte ich irgendentwas, in dem ich den Motor oder nur die Spule langsam laufen lassen, sodass sich das Seil spannt, um dann gas zu geben.

Ich hoff man versteht was ich mein. Hättet ihr da ne Idee?
Toady
Monofahrer
Monofahrer
 
Beiträge: 20
Registriert: 24. Mai 2013, 16:09


Beitragvon AMPythons » 23. Aug 2013, 14:54

Servus,
Google mal nach Softstarter, bzw. Sanftanlaufgeräte. Das sind Geräte die den Motor gleichmäßig hochfahren lassen.

Und dann gäbs da noch die Stern-Dreieck Schaltung. Ist warscheinlich um einiges günstiger, aber halt nicht stufenlos.

Grüsse Andy
AMPythons
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 16
Registriert: 12. Aug 2013, 17:18

Beitragvon Toady » 23. Aug 2013, 15:07

Ja das hab ich auch grad gefunden. Schein wohl die beste Lösung zu sein.

Stern / Dreieck verändert aber nicht wirklich was an der Drehzahl.
Toady
Monofahrer
Monofahrer
 
Beiträge: 20
Registriert: 24. Mai 2013, 16:09

Beitragvon AMPythons » 23. Aug 2013, 15:19

Ja stimmt, aber meines Wissens ändert die Schaltung das Drehmoment, also sollte er softer anlaufen bis zur Max.Drehzal mit Stern-Dreieck.
AMPythons
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 16
Registriert: 12. Aug 2013, 17:18

Beitragvon KA-Winches » 23. Aug 2013, 19:49

Hi
Du brauchst einen frequenzumrichter( leider teuer). Je nach Preis kann man dabei sehr vieles einstellen. Drehzahl Rampen ... Kann man so einstellen das man die Geschwindigkeit über einen poti regeln kannst ( kleines schaltpanel..Notaus, Notausrelais, EMV beachten.) ein Getriebe zur drehzahlreduzierung braucht du aber wahrscheinlich schon.

Falls fragen sind;)

Viel Erfolg ! :)
Benutzeravatar
KA-Winches
Wakeboarder
Wakeboarder
 
Beiträge: 58
Registriert: 26. Mär 2013, 19:44


Zurück zu selfmade



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast

cron

Facebook

Partner

Login Form