HOBL Wakeboards FUNSPORT.de
Aktuelle Zeit: 20. Jan 2018, 21:04

welche verletzungen hattet ihr so ?

..alles rein hier ... Muddi räumt schon auf

Moderatoren: Andy, hanglooser, Bambule, Vonni

Beitragvon MilosEDI » 22. Aug 2013, 09:04

Bei uns am Lift laufen nun schon 3 auf Krücken :-?

Ich selbst hab einfach nur überall Schmerzen, gott sei dank bisher nicht verletzt :lol:
MilosEDI
Monofahrer
Monofahrer
 
Beiträge: 44
Registriert: 5. Aug 2013, 10:28
Wohnort: Wilhelmshaven


Beitragvon ThePuck » 5. Sep 2013, 13:33

schädelhirntrauma :D
ich weiss noch das ich morgens ans cable gegangen bin...das nächste war um 20:00 auf station mit n paar freunden um mich rum :-D

und das nur weil ich übern kicker wollte und mitn kopf zu erst im wasser war -.-*
ThePuck
Wakeskater
Wakeskater
 
Beiträge: 148
Registriert: 31. Jul 2013, 13:06
Wohnort: Hannover

Beitragvon BastyBln » 2. Jun 2014, 13:14

Mich hats nun auch erwischt... 360 surface bei kabbelwasser und backside verkantet... Seit ner woche lieg ich im krankenhaus, hirnblutung und ordentliche quetschung. Voll der scheiß! Die ärzte meinten nur: gut das ich n helm auf hatte. Das schlimmste ist aber ne weile nicht boarden gehen zu können :D
BastyBln
Monofahrer
Monofahrer
 
Beiträge: 39
Registriert: 23. Apr 2014, 13:38

Beitragvon Ascended » 3. Jun 2014, 10:45

Die ärzte meinten nur: gut das ich n helm auf hatte


Über das Thema kann man beim Wassersport durchaus getrennter Meinung sein. Durch den Helm vergrößerst du ja das Volumen und Gewicht deines Kopfes. Je größer die Fläche ist mit der du (bzw dein Kopf) auf dem Wasser aufschlägt destso abrupter der Stopp und umso heftiger crashed das Hirn gegen die Schädelwand.

So oder so, gute Besserung!
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

Beitragvon BastyBln » 3. Jun 2014, 11:08

Ich muss inzwischen sagen, du hast nicht unrecht. Kein leichtes thema, einerseits wäre ich bei so einem einfachen trick nicht so hart aufs wasser aufgeschlagen, andererseits wer weiß was passiert wäre. Fakt ist: ich hab schweineglück noch am leben zu sein, wahrscheinlich weniger wegen dem helm sondern wegen der super schnellen reaktion der anderen leute, die sofort den rettungswagen alarmiert haben. Ich würde aber trotzdem IMMER nur MIT helm fahren.

Also: helm auf und wenn einer stürzt IMMER hilfe anbieten und schnellstmöglich die rettungskräfte alarmieren :)
BastyBln
Monofahrer
Monofahrer
 
Beiträge: 39
Registriert: 23. Apr 2014, 13:38

Beitragvon flipmow » 28. Dez 2014, 14:55

Ich bin seit 8 Wochen auf Krücken unterwegs. Während der letzten Session in diesem Jahr nach nem missglücktem S-Bend ziemlich hart und schräg aufgeschlagen und den gesamten Unterschenkel gebrochen - der Neo hat wohl einen offenen Bruch verhindert. Nicht, dass ein komplizierter Trümmerbruch reichen würde, nein, es musste noch ein Muskelkompartmentsyndrom dazu (die Bruchstelle hat den Muskel verletzt, der daraufhin hart wie Beton wurde, weshalb die Wade auf beiden Seiten geöffnet wurde). Leider dauert die Genesung länger als erwartet, ich hoffe, dass ich zu Saisonbeginn wieder auf dem Brett stehen kann. Daumen drücken!

Nach nem ziemlich harten Aufschlag (Railey - mit dem Hinterkopf zuerst im Wasser) schwamm ich auch schonmal ohnmächtig im Wasser. Bin aber schnell wieder aufgewacht und konnte mich selbst über Wasser halten, wusste dennoch nicht wo ich bin und was ich hier mache. Hat etwa eine halbe Stunde gedauert, bis ich alles wieder zusammen hatte...
flipmow
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 1
Registriert: 28. Dez 2014, 14:36

Vorherige

Zurück zu off-topic



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron

Facebook

Partner

Login Form