HOBL Wakeboards FUNSPORT.de
Aktuelle Zeit: 22. Apr 2018, 16:24

Mannheim oder St.Leon-Rot

Stellt euren Spot vor! Wo darf gerockt werden?

Moderatoren: Andy, hanglooser, Bambule, Vonni

Beitragvon Evil Olaf » 20. Jun 2010, 22:37

Hallo Border von St.Leon Rot oder Mannheim.
Ich bin für ein paar Wochen in der Region Kaiserslautern, fahre nicht so gerne kicker oder Slider, mache lieber Inverts.
welche Anlage hat mehr Zug und ist höher???
Wenn du nicht willst was man dir tut,
das tu auch nicht was willst du hier!
Evil Olaf
Wakeskater
Wakeskater
 
Beiträge: 103
Registriert: 13. Jun 2005, 14:40
Wohnort: Alpen bei Xanten


Beitragvon Rollwald » 21. Jun 2010, 00:37

hey
also ich weiß nicht welche mehr zug und höher ist..
bin noch nie in st leon rot gefahren ..bin halt auhc neu in der gegend..

abba was ich dir sagen kann ist dass in mannheim sehr selten richtig was los ist..hat bestimmt seine gründe keine frage..
abba da kann man auch bei sehr geilem wetter fahren ohne auch nur 1 min warten zu müssen..
war jetz zweimal da..generlle ist die anlage vom zug her finde ich in ordnung und schöne inverts kann man da schon machen!!
also wenn du einfahc nur lust hast dich auszupowern und fahrne ohn e ende willst dann kann ich dir mannheim empfehlen..
Rollwald
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 12
Registriert: 15. Okt 2009, 01:44

Beitragvon H-Wake » 21. Jun 2010, 11:35

Wenn du mal richtig "Zunder" auf der Anlage haben willst, dann ist Pfullendorf die richtige Adresse!!!!
H-Wake
Monofahrer
Monofahrer
 
Beiträge: 28
Registriert: 26. Jun 2006, 14:35
Wohnort: Ludwigshafen

Beitragvon Gecko84 » 21. Jun 2010, 14:39

Würde in St.Leon fahren nur jetzt am Samstag is Pokal das heist kein öffentlicher betrieb. Aber Abends ab 20.00uhr gibt es ne Wakeboard show :-).
Vom Zug her sind beide Anlagen gleich.
Mannheim ist Sehr TEUER.
St.Leon viel los am Wochenende also must selbst entscheiden wo fährst würd dir aber raten einfach mal beide Anlagen zu testen.
Benutzeravatar
Gecko84
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 241
Registriert: 5. Apr 2009, 16:14
Wohnort: Eppelheim

Beitragvon 5150 » 29. Jun 2010, 13:53

sankt leon ist recht niedrig und lange seile.
also eher schwer, aber der billigste lift.
mannheimist ok. gibt aber eigentlich nur ein zwei stellen wo man springen kann, sonnst muss man wirklich ewig schwimmen. auch recht teuer
5150
Monofahrer
Monofahrer
 
Beiträge: 48
Registriert: 28. Mär 2010, 21:13

Beitragvon LadyJOBE » 11. Sep 2010, 15:26

ich komme auch in dieser region und ich meine alle die hier wohnen und cableboarden machen wollen habe gelidden! rheinau(mannheim) is teuer, halber vergammelt, die sind unfreundlich, und haben fast nichts zu bieten!
st. leon is da schon besser da is aber halt immer ziemlich voll d.h. oft ne halbe stunde anstehen für 3 runden. ich fahre deswegen immer nach byern zu nem see mim wohnwagen weil bei uns in der region geht da wirklich wenig!!
Wake THE Line
LadyJOBE
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 2
Registriert: 19. Nov 2009, 18:43
Wohnort: Ludwigshafen

Beitragvon Kreatief » 7. Apr 2012, 19:25

Wie schaut es mittlerweile in Mannheim aus?
Ich würde gerne nach der Arbeit von Stuttgart aus zum See fahren und jibben, also nur obstacles fahren.
Bisher fahre ich immer nach Thannhausen oder Gundelfingen. Beides ist aber recht weit weg (1.5 bzw 2h) und im Sommer soll die A8 ausgebaut werden und in der Zeit ein Ampelsystem eingerichtet werden. Daher suche ich Alternativen.
Die Anlage in Mannheim sieht ganz nett aus, ein paar Obstsorten hat es in der Plantage. Lohnt es sich? Ist das Obst halbwegs in Ordnung? Spricht irgendwas gegen die Anlage?
Kreatief
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 219
Registriert: 22. Jun 2010, 22:35

Beitragvon wakeboard_girl » 8. Apr 2012, 10:29

Wenn du ne alternative suchst...Pfullendorf! hohe Anlage mit Zug....Unit kicker und Henshaw Obstacle.....
One LOve Wakeboard!

Help progressing the Sport :)
wakeboard_girl
Monofahrer
Monofahrer
 
Beiträge: 37
Registriert: 21. Jun 2010, 03:54
Wohnort: Pfullendorf/ cwc philippinen/ BKK

Beitragvon Kreatief » 8. Apr 2012, 11:18

Das sind 2h Landstraße fahren pro Strecke. Für Wochenende sicher gut, aber nach der Arbeit abends 4h fahren ist doch recht anstrengend. Da kann ich auch zum turncable fahren.
Kreatief
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 219
Registriert: 22. Jun 2010, 22:35

Beitragvon Kreatief » 10. Apr 2012, 10:20

Fährt keiner in Mannheim? Ist es so schlimm da?
Kreatief
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 219
Registriert: 22. Jun 2010, 22:35

Beitragvon Gecko84 » 17. Apr 2012, 13:02

Schau auf die Preise in Mannheim dann weist warum ^^
Benutzeravatar
Gecko84
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 241
Registriert: 5. Apr 2009, 16:14
Wohnort: Eppelheim

Beitragvon tomme » 17. Apr 2012, 20:47

Mannheim waren wir früher ein paar Mal.
Damals war die Anlage scho absoluter Schrott und der Betreiber super unfreundlich. Nicht zu Empfehlen!
Witness Grind 2011 + Shane CT 2010
Benutzeravatar
tomme
Monofahrer
Monofahrer
 
Beiträge: 32
Registriert: 6. Apr 2010, 20:44
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Watergrind » 11. Mai 2012, 16:08

Pfullendorf als Alternative zu Thannhausen ist wirklich schwierig. Ich war letztes Jahr dort und bin es einfach nicht gewohnt, dass fast jede dritte Hantel rausfällt beim einklinken (kein Wunder sind die Wartezeiten so lang gewesen), der Steg runterbricht und man beim Anstehen darauf achten muss, dass nicht zu viele Leute da stehen (damit der Rest des Stegs nicht ganz absäuft), der Arm mit dem Scanner wegbricht usw.

Schon beim Laufen zur Anlage viel mir auf, dass der "Fangarm" bei Bewegung quietscht. Solche Geräusche klingen nicht so gesund und sagen auch etwas aus über Wartung und Pflege. Die anderen Erlebnisse kamen dann im Laufe des Tages. Vielleicht hab ich nur einen schlechten Tag erwischt, aber so etwas gab es in Thannhausen nicht. Die stellen dafür schonmal eine der beiden Anlagen hin, damit sie ihre Wartungen machen können.

Das Wasser an dem See ist allerdings traumhaft schön, die Leute waren auch absolut nett. Aber der technische Zustand katastrophal. Wie das dieses Jahr ist, kann ich nicht beurteilen...
Watergrind
Wakeskater
Wakeskater
 
Beiträge: 102
Registriert: 18. Mär 2009, 10:21
Wohnort: Nähe Stuttgart

Beitragvon chronix » 23. Mai 2012, 08:23

Ich fahr nur selten, aber wenn in St. Leon Rot. War auch mal in Mannheim, aber wie schon erwähnt war der Betreiber nicht grad der freundlichste und das es keinen Weg um den see gibt zum Zurücklaufen ist eben ultra gay... Bei viel betrieb ham die ein Boot aber ja... als ich da war, war des kaputt und bin daher nur die kicker in startnähe gefahrn sowie n paar inverts nach der letzten kurve...

Für Inverts ist die Anlage besser, ist glaub 1,5m höher. Ich fands leichter als in St. Leon Rot. Hab dort jedoch gelernt und somit auch keine Probleme.
chronix
Monofahrer
Monofahrer
 
Beiträge: 42
Registriert: 13. Mär 2010, 19:42

Beitragvon maaR » 8. Jul 2012, 18:13

Wie sind denn die Preise in St.Leanon-rot? Wohne in Mannheim und finde es auch recht teuer.. sind die Jahreskarten mit 775euro auch zu teuer? oder bezieht ihr euch auf die tages 40euro oder 2stunden 26euro tickets?
maaR
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 17
Registriert: 7. Jul 2012, 16:48

Beitragvon piddethepadde » 8. Jul 2012, 22:54

in st.leon kostet der tag 30, 2 stunden 22, 1 stunde 18, Jahreskarte 530.
also wohl günstiger als mannheim. es kommt aber noch 2,50 see-eintritt dazu, dafür kann man aber auch dann die duschen und co nutzen.
piddethepadde
Monofahrer
Monofahrer
 
Beiträge: 29
Registriert: 8. Jun 2011, 23:19
Wohnort: Baden-Baden

Beitragvon psyke20 » 26. Sep 2012, 14:54

Hab in stleon angefangen zu fahren für Anfänger sehr gut dort, Fahre seit diesem Jahr in Mannheim, mehr obtacles und auch weniger los. St Leon rot hat den Nachteil das der Campingplatz viele Neulinge anlockt zudem noch der Riesen Badesee heißt halt bei gutem Wetter Wartezeiten bis zu 30 Minuten und dann kannste nur 3 Runden fahren. In Mannheim ist das selten der fall das sooooo viel los ist habe dort an einem Tag min. 50 Runden gefahren( mit essenspause quatschen tauchen etc.) das schafft man in St Leon halt nur bei schlechtem Wetter. Also Mannheim eher was für erfahrenere Fahrer.
psyke20
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 11
Registriert: 14. Sep 2012, 21:04

Beitragvon psyke20 » 26. Sep 2012, 16:39

Zu en Jhreskarten muss mann aber sagen das es sie in den Sommermonaten in der Hochsasion ihre gültigkeit vin st leon verliert
psyke20
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 11
Registriert: 14. Sep 2012, 21:04

Beitragvon Gecko84 » 29. Sep 2012, 12:56

Falsch nur im Juli und August Sonntags von 12-18.00uhr.
Benutzeravatar
Gecko84
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 241
Registriert: 5. Apr 2009, 16:14
Wohnort: Eppelheim

Beitragvon raffro » 8. Okt 2012, 13:51

vielleicht würde es ja was bringen wenn ein paar Leute eine email schreiben nach mannheim, dass die ihre Preise dort senken sollen, damit mehr Leute kommen. ich habs jedenfalls jetzt erstmal versucht und ich denke je mehr da mitmachen desto eher kommt dabei was heraus :):)
raffro
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 8
Registriert: 7. Okt 2012, 13:34
Wohnort: Weinheim

Nächste

Zurück zu spots



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Facebook

Partner

Login Form