HOBL Wakeboards FUNSPORT.de
Aktuelle Zeit: 23. Jan 2018, 22:05

Feedback Liquid Force 2014: Peak vs Raph

Alles über Wakeboard Equipment.

Moderatoren: Andy, hanglooser, Bambule, Vonni

Beitragvon sTomek » 22. Mai 2014, 23:00

ahhh danke schonmal für diesen nützlichen Hinweis. heißt das, dass das peak2014 robuster ist als das von 2013?
sTomek
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 14
Registriert: 4. Mai 2010, 22:07


Beitragvon scarecrowb » 22. Mai 2014, 23:05

mein vorredner hat es schon gesagt, peak 2014 ist komplett anders und ja eher cable park allround angesiedelt. das deluxe entspricht sehr dem peak 2013. das raph geht auch in diese richtung, aber für mein empfinden nochmal etwas besser.... tip und tail ist plan für perfekte presses, außerdem nicht so extrem weich wie das peak 2013, wo man gern das gefühl hatte, man kippt über das tip oder tail... gewicht ist auch unglaublich. absolute kaufempfehlung für fast ausschließlich obstacle fahren ohne dabei auf diese ganzen teller holzboards ohne irgendwelche channels und ohne unterschiff zurückgreifen zu müssen. ;-)
Benutzeravatar
scarecrowb
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 298
Registriert: 10. Mär 2005, 10:54

Beitragvon sTomek » 22. Mai 2014, 23:13

Ah danke scarecrow...
das choice das ich gefahren bin kam mir subjektiv zu "rutschig" auf obstacles vor.
fällt dieses Board unter "Teller Holzboard"?

da empfand ich, dass das peak2013 mit dem Channel mehr Kontrolle gegeben hat.
Aber zusammengefasst würdest du mir empfehlen:
raph>peak2014 (aufgrund von Vollholz)>peak2013 ?
sTomek
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 14
Registriert: 4. Mai 2010, 22:07

Beitragvon scarecrowb » 22. Mai 2014, 23:58

ja du hast mich durchschaut bezüglich "teller" und empfinde es übrigends auch so. etwas widerstand auf dem obst läßt auch etwas kontrolle zu ;-) ist aber natürlich reine geschmacksache! aber wenn du das 2013 peak gut findest, dann eher raph>peak2013>peak2014
Benutzeravatar
scarecrowb
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 298
Registriert: 10. Mär 2005, 10:54

Beitragvon Woodcore » 30. Mai 2014, 22:19

Wollte mich auch noch mal kurz einschalten, da ich dieses Jahr beides Fahre. Delux und Peak. Wichtig zu wissen ist, dass das Peak sehr schnell weich wird. Mein aktuelles ist schon weicher wie mein Delux vom letzten Jahr welches ich 4 Monate gefahren bin. Aber nicht, dass du das falsch verstehst, für mich ist das sehr positiv. Es landet sich super weich, hält sowohl was Base und Kante angeht und kantet sich trotzdem noch sehr gut bei Inverts. Das Delux hat mehr pop, ist looser und geht auch noch gut für Inverts aber nicht ganz so gut wie das Peak. Das Raph ist für mich ein hammer Obstaclebrett. Bei Inverts komme ich aber persönlich gar nicht zurecht. Blindlandungen sind für mich hiermit nur schwer zu bewältigen.

An deiner Stelle würde ich an deinem Shop oder Anlage fragen, ob du die drei Bretter nicht Testfahren kannst.
http://www.wakestoff.de

Love wakeboarding
Woodcore
Monofahrer
Monofahrer
 
Beiträge: 39
Registriert: 9. Mai 2014, 22:19

Beitragvon Ascended » 16. Jul 2014, 11:32

Wichtig zu wissen ist, dass das Peak sehr schnell weich wird


hm, scarecowb meint das das 2014er Peak grade nicht so schnell weich wird?!
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

Vorherige

Zurück zu equipment



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Facebook

Partner

Login Form