HOBL Wakeboards FUNSPORT.de
Aktuelle Zeit: 24. Jan 2018, 03:23

Kurze Hilfe zu Board / Bindung

Alles über Wakeboard Equipment.

Moderatoren: Andy, hanglooser, Bambule, Vonni

Beitragvon SunSurfer » 23. Jul 2014, 18:41

Hallo zusammen, ich finde euer Board und eure Hilfe hier echt super (was ich bisher lesen konnte)

Ich bin seit Anfang Mai nun auch Wakeboarder (bzw. will noch einer werden)

Fahren und Start klappt wunderbar, jetzt soll aber eigenes Equipment her. Hlem und Weste hab ich mir schon zugelegt.

Ich fahre und werde hauptsächlich am Cable fahren, bin 180 cm groß und 80-85 kg schwer und suche ein Board mit Bindung.
Ich will mich an Inverts und ans Obst ranwagen und letzteres ist mit Leihmaterial nicht gestattet.

Leider habe ich nicht die Möglichkeit, groß Boards Probe zu fahren und ihr könnt mir da sicher genauso weiterhelfen wie der Shopbetreiber?

Ich neige dazu mir ein Liquid Force Omega Grind 139cm mit Liquid Force Index Bindung zuzulegen. Geneigt eigentlich daher, weil ich hier gelesen hab, dass die Bindung nicht so schlecht sein soll und das Omega schon eine Grindbase hat.
Auch bin ich geneigt, weil dies als Set bei amazon.de angeboten wird und ich einige Amazon-Gutscheine habe.

Jetzt stellt sich mir die Frage, ob
a) die Größe passt
und b) ob das Board was taugt, oder ich besser was anderes für "den Anfang" wähle, weils mich "überfordern" wird ? Oder wäre das schon ein "vernünftiges" System?

Ich freu mich eure Meinungen zu lesen.
SunSurfer
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 6
Registriert: 23. Jul 2014, 18:31


Beitragvon scarecrowb » 25. Jul 2014, 11:06

gutes günstiges einsteiger set. machst du nichts falsch. länge ok, etwas länger schadet nicht, hängt vom board ab. gutes super set zum gleichen preis bekommst du hier:

http://www.waketoolz.de/ctrl-supreme-wa ... keboardset

bindung ist die gleiche, board ist schon oberliga, grind base, flex, channels in der base und mit und ohne finnen fahrbar. niki gührs und lior sofer, beide gerade europameister und vize fahren das board, nur eben das aktuelle. gleicher preis, mehr board führs geld
Benutzeravatar
scarecrowb
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 298
Registriert: 10. Mär 2005, 10:54

Beitragvon SunSurfer » 25. Jul 2014, 23:11

super vielen Dank für deine Antwort - sowas wollte ich lesen :D

Jetzt war ich heute wieder waken, und dort sagte man mir, ich solle mir lieber ein Hyperlite Union holen. Wäre zwar etwas teurer, aber würde wesentlich besser halten, insbesondere wenn ich als Anfänger mal nicht so sauber auf die Obstacles fahren würde und an den Kanten hängen bleibe.

Ist das was dran? Oder ist das vorgeschlagene CTRL Supreme genauso unempflindlich ?
Bin jetzt gerade etwas verunsichert.
SunSurfer
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 6
Registriert: 23. Jul 2014, 18:31

Beitragvon scarecrowb » 26. Jul 2014, 10:37

Boards mit ABS Sidewall sind natürlich unempfindlicher, heißt nicht, dass die da nicht auch aufgehen. Das Supreme ist aber da definitiv etwas empfindlicher. Die Frage ist, wie groß ist der Preisunterschied oder kaufst lieber für solche Fälle das Epoxydharz von Solarez für nen 10er dazu:

http://www.waketoolz.de/liquid-force-di ... by-solarez

Das kostet € 8,90 und kann unter UV Licht (Sonne) in 10 Minuten aushärten und alles verschließen.

Das Union hat so gut wie kein Unterschiff, keine Channels oder ähnliches, um Dich auf dem Wasser zu unterstützen. Dem Schienensystem würde ich auch nicht vertrauen, hab leider bei anderen Herstellern schon zu oft gesehen, dass die rausreißen. Wer nicht ganz außen stehen möchte bei den Schienen, kann auf Probleme stoßen, habe bei anderen Herstellern gesehen, dass die Leute versucht haben die Bindung weiter innen zu stellen, das aber dann wieder nach außen gerutscht ist...

Boards mit Sidewall haben zusätzlich aufgrund der Bauweise ein 90 Grad Kante, wer auf dem Obstacle an eine Kante kommt oder an einen Grad von einem anderen Fahrer, legt sicht sofort vollgas ab im Boardslide (quer), kann nicht passieren bei Boards ohne Sidewall, wo die Base (Unterschiff) nach oben gezogen wird und rund ist. Wenn bei euch nur perfekte Unit Features stehen, is es kein Stress.

Ob der Preisunterschie gerechtfertigt ist, muss Du selbst entscheiden.
Benutzeravatar
scarecrowb
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 298
Registriert: 10. Mär 2005, 10:54

Beitragvon SunSurfer » 26. Jul 2014, 11:09

der Preisunterschied liegt bei knapp 200,- Euro. Die Units sind soweit neu, so dass ich hier keine Kanten erwarte (ich weiß kann sich jederzeit ändern).
SunSurfer
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 6
Registriert: 23. Jul 2014, 18:31

Beitragvon SunSurfer » 2. Aug 2014, 19:19

wollte nur kurz ne Rückmeldung geben. Bin das Union ohne Finnen probe gefahren und auf Anhieb mit klar gekommen. Montiert war ne CWB Vapor Bindung.
Ergo hab ich mir nun das Hyperlite Union aus 2013 für 350,- Euro und die CWB Vapor Bindung für 200,- Euro aus 2014 gegönnt. Waren jetzt unterm Strich 100,- Euro mehr, aber denke, dass ich damit nun etwas länger Spass haben werde.
SunSurfer
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 6
Registriert: 23. Jul 2014, 18:31


Zurück zu equipment



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron

Facebook

Partner

Login Form