HOBL Wakeboards FUNSPORT.de
Aktuelle Zeit: 19. Jan 2018, 13:33

RECKLESS S.A. SERIES 138 (2014) - Produktionsfehler!?!

Alles über Wakeboard Equipment.

Moderatoren: Andy, hanglooser, Bambule, Vonni

Beitragvon wenig089 » 15. Jan 2015, 16:10

Servus,
Wie man auf den Fotos erkennen kann sind die sideWalls mangelhaft (?) geklebt.
Numero5.jpg
Sidewall Riss? bw
Es gibt ohne, dass ich das Board gefahren bin bereits Stellen an denen der Kleber nicht alles vollständig ausfüllt, was zu "Rissen" in der Sidewall führt. Und wieder andere an denen das Board an der Seite und an der GrindBase spürbare Auswölbung hat.
Numero2.jpg
Auswölbung
Hat jemand schon Erfahrungen gemacht ob sich solche Schwachstellen auswirken und wenn ja, wie? Ist das ABS dann überhaupt noch voll funktionsfähig
Numero4.jpg
ABS intakt? bw
oder sollte ich das Board lieber wieder zurückgeben?

Also ich bin wirklich für jeden Erfahrungsbericht, Test oder persönliche Einschätzung dankbar!!
Greets, Andre
Benutzeravatar
wenig089
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 10
Registriert: 14. Jan 2015, 23:18


Beitragvon wenig089 » 18. Jan 2015, 13:41

Kann mir denn hier keiner helfen oder wenigstens seine Meinung dazu schreiben?
Benutzeravatar
wenig089
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 10
Registriert: 14. Jan 2015, 23:18

Beitragvon wenig089 » 19. Jan 2015, 12:49

Ist das Forum tot oder was? Echt schade, dass einem hier trotz 650 views niemand antwortet.
Ich werde das Brett behalten und mal sehen was die lady so drauf hat. Sobald die Saison wieder los geht und ich mir einen ersten Eindruck verschaffen konnte, werde ich ein Review posten.
Bis jetzt kann ich nur sagen, dass Design und Material einen guten und hochwertigen Eindruck machen. Wie sich dann die kleinen Mängel auf das Fahrverhalten und vor allem die Haltbarkeit auswirken wird sich zeigen.
Ich habe allerdings schon davon gehört, dass Reklamationen bei Reckless sehr reibungslos über die Bühne gehen. Ich lass mich überraschen...

Ach ja...und ich suche immernoch eine 42-43er Bindung bis 200€, möglichst komplett geschlossen und mit Klett. Wer was weiß, her damit!

Friede sei mit euch. Amen.
Benutzeravatar
wenig089
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 10
Registriert: 14. Jan 2015, 23:18

Beitragvon Essence » 19. Jan 2015, 13:57

Hallo,

kann deine Aufregung nicht ganz nachvollziehen.
Wenn das Board deinen Ansprüchen genügt, dann ist doch alles OK.
Ich persönlich hätte es reklamiert, da ich nun mal keine hunderte Euro für Ware mit Mängeln ausgeben würde. Habe mir letztes Jahr ein Ronix William Intelligent gekauft und anschließend wieder abgeben, da ich zu Hause kleine Luftblasen entdeckt habe.

Und zur Bindung: Slingshot Shredtown oder KTV, Liquid Force Vantage CT entsprechend Vorjahres-Modell oder gebraucht

MFG
Essence
Monofahrer
Monofahrer
 
Beiträge: 26
Registriert: 13. Aug 2013, 19:26

Beitragvon cr4k » 19. Jan 2015, 16:50

Krass, also wenn du es neugekauft hast, würde ich es auf jeden Fall reklamieren!
Ggf. ist die Stelle ja anfälliger als die anderen gerade wegen der "Beule", dann bleibst irgendwo hängen und dann haste den Salat.
Jay .. ;-)
cr4k
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 15
Registriert: 11. Dez 2013, 12:42

Beitragvon wenig089 » 19. Jan 2015, 21:01

Meine Aufregung war eher Enttäuschung darüber, dass niemand geantwortet hat.
Was meine Ansprüche angeht weiß ich eben mangels Erfahrung nicht wie hoch ich die setzen kann und muss. Ich weiß nicht wie gut oder schlecht andere Boards in der Preisklasse gefertigt sind...Umso wichtiger sind mir eben die Meinungen anderer dazu.
Das ist bei dem Board auch alles nicht so einfach. Mit 250€ Neupreis für ein 2014er Brettl war es echt ein Glücksgriff (andere Shops verlangen teilweise noch bis zu 400 dafür) und die Serie ist leider limitiert, was einfaches Umtauschen sehr schwierig macht. Zum gleichen Preis findet man das Board nirgendwo im Netz...
Aber eure eindeutige Reaktion deswegen hat mich auf jeden Fall nochmal zum nachdenken gebracht! Ich werd morgen mal beim Shop anrufen und sehen was sich machen lässt...

Vielen Dank auch wegen den Tipp zur Bindung. Ne 2014er shredtown ist mir vor paar Tagen bei ebay durch die Lappen gegangen. Extrem ärgerlich. Da ist es auf jeden Fall gut mal ein paar Alternativen zu kennen.
greets
Benutzeravatar
wenig089
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 10
Registriert: 14. Jan 2015, 23:18

Beitragvon cr4k » 20. Jan 2015, 09:04

Für 250 bekommst du nicht viele gute Boards, eher etwas gebrauchtes.

Also wenn ich an deiner Stelle wäre, würde ich versuchen das Teil umzutauschen und noch etwas zu sparen bis zum Saisonstart - aber das ist meine Meinung.
Ich hätte halt ein Problem damit, wenn du irgendwo hängen bleibst - kann ja immer mal passieren -, das die Stelle ausplatzt oder ähnliches und du dann noch mal investieren musst.
Es kann natürlich auch anders laufen und du wirst nie ein Problem damit haben :D schwierig zu sagen.
Jay .. ;-)
cr4k
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 15
Registriert: 11. Dez 2013, 12:42

Beitragvon Onkel Achim » 21. Jan 2015, 11:52

Also ich denke dass sich niemand gemeldet hat weil einfach wenige Leute Reckless fahren. Und die meisten die es fahren haben sich wegen dem vergleichbar günstigen Preis entschieden, sprich sind Einsteiger und die können noch nicht wirklich viel drüber aussagen. Und alle Topfahrer die Reckless fahren sind gesponsort und die werden dir nix negatives erzählen :-)
Also ich würd dir raten das Brett aus jeden Fall NICHT zu fahren so! Denn wenns Obstaclespuren/Gebrauchsspuren etc. hat dann könnte es durchaus schwierig werden das Ding umzutauschen! Das Thema hatten wir letztes Jahr schon mit ner anderen Marke. Unbenutz gibts keine Frage für mich, klarer Materialfehler da MUSS es der Verkäufer zurücknehmen/umtauschen!
Also ich würd das Brett innerhalb von 2 Wochen töten so wie die Kante offen ist. Das wird Wasser ziehen und der Kern wird instabil oder die Kante platzt komplett auf!
Also mein Rat, unbenutz umtauschen!!
Hallo Oma ich schreibe dir diesen Brief langsam weil ich weiß dass du nicht so schnell lesen kannst!
Benutzeravatar
Onkel Achim
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 744
Registriert: 15. Aug 2006, 10:05
Wohnort: Bodensee

Beitragvon wenig089 » 26. Jan 2015, 14:13

Top, vielen Dank euch!!
Ich hab das Board jetzt wieder zurückgegeben und werde wohl warten und sparen müssen.
Wie Onkel Achim geschrieben hat wars wohl ein Produktionsfehler. Auch wenn ein "quality control" Aufkleber drauf war, das Ding also bei Reckless so durchgegangen ist. Man kann nur hoffen, dass das eine Ausnahme war.
Freut mich, dass doch noch so viele geantwortet haben! Das hat mich vor dem großen Fehler bewahrt, das Ding zu behalten und zu Schrott zu fahren :D
Benutzeravatar
wenig089
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 10
Registriert: 14. Jan 2015, 23:18


Zurück zu equipment



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron

Facebook

Partner

Login Form