HOBL Wakeboards FUNSPORT.de
Aktuelle Zeit: 18. Jan 2018, 08:08

LF Watson Hybrid 2010 vs. LF Peak 2015

Alles über Wakeboard Equipment.

Moderatoren: Andy, hanglooser, Bambule, Vonni

Beitragvon PhilBayern » 7. Jun 2015, 22:48

Hi,

Ich fahre seit ein paar Jahren ein älteres Watson Hybrid von 2009/2010. Das Board ist noch relativ gut erhalten da ich nur 5-6 mal pro Jahr fahre. Ich fahre ausschließlich am cable und nie am Boot. Über die meisten obstacles komme ich sicher rüber, 360 ist auch drin, an railey bin ich gerade dran. Das Board habe ich mir damals gebraucht über dieses Forum gekauft.

Sowohl an der wakeboardanlage als auch in einem Shop haben Sie mir nun dringend das neue LF Peak empfohlen. Mein Watson Hybrid ist anscheinend eher fürs Boot und ich würde mir viel leichter tun mit dem Peak. Vor allem beim Beginn mit Raileys (mein Fokus für 2015)

Würdet ihr das bestätigen? Ist der Unterschied so groß? Wo sind die Stärken und Schwächen der boards im Vergleich?
PhilBayern
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 4
Registriert: 2. Jun 2011, 17:33


Beitragvon JustRic » 8. Jun 2015, 07:34

Wenn du wirklich?? nur 5-6 mal im JAHR fährst, dann fahr dein Board solange du es kannst. Wo ist denn da der Sinn sich ein 500-600€ Board zu holen und einen kleinen besseren Effekt zu erhalten, wenn man nicht wöchentlich fährt.

Meine Meinung ist, der Unterschied wird schon da sein, aber für jemanden der nur so wenig fährt mit Sicherheit zu Vernachlässigen. :D
Einfach mal die Zeit aufm Wasser genießen!
Benutzeravatar
JustRic
Monofahrer
Monofahrer
 
Beiträge: 41
Registriert: 30. Apr 2014, 20:23
Wohnort: Berlin

Beitragvon PhilBayern » 10. Jun 2015, 21:35

Hehe. Ich höre die Argumentation meiner Freundin raus. ;-)
Ihr habt ja recht.....Wirtschaftlich ist das sicher nicht.

Aber wenn es mich wirklich deutlich weiterbringt wäre es mir die 530€ schon wert. Na, und ich würde bestimmt auch öfters gehen :-)

Laut Verkäufer ist der Unterschied schon deutlich erkennbar und ich werde mich um einiges leichter tun. Vor allem bei inverts. Wenn die Aussage stimmt dann würde ich mir es zulegen. Aber ich höre nun raus dass dies doch nur verkaufsgeschwätz ist ?
PhilBayern
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 4
Registriert: 2. Jun 2011, 17:33

Beitragvon Woodcore » 16. Jun 2015, 22:42

Hi PhilBayern,
das ist lustig. Bei uns an der Anlage kann man alle LF-Bretter testen und das Feedback bei den meisten Fahrern ist, dass das Watson sich ideal eignet Invers zu machen. Es hat tiefe Channels und ist zudem an Nose und Tail etwas schmäler wodurch man viel Kantendruck aufbauen kann. Ein weiterer Vorteil ist, dass es nicht all zu schnell ist - dies spricht auch wieder für Kontrolle.
Falls du mal in der Gegend von München bist komm gerne zum Testen vorbei.
Schöne Grüße
http://www.wakestoff.de

Love wakeboarding
Woodcore
Monofahrer
Monofahrer
 
Beiträge: 39
Registriert: 9. Mai 2014, 22:19

Beitragvon Robin1313 » 24. Jun 2015, 10:23

I like my old 2012 watson better than the 2014 peak that I tried in every way.
I broke my watson and I have tried all 2014 LF. And I chose the deluxe (same as old peak 2012/2013).
After the deluxe the watson would be my second choice.
I love airtricks by the way.
Another board with channels is the super trip, but that board is really narrow and feels small. Maybe try that in a size bigger.
Robin1313
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 1
Registriert: 18. Apr 2015, 15:30


Zurück zu equipment



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron

Facebook

Partner

Login Form