HOBL Wakeboards FUNSPORT.de
Aktuelle Zeit: 26. Apr 2018, 02:18

ist bei bindungen die entscheidung / beratung einfacher?!?

Alles über Wakeboard Equipment.

Moderatoren: Andy, hanglooser, Bambule, Vonni

Beitragvon nickoh » 5. Jul 2016, 19:25

hi.
es soll nun endlich ein neues board und eine neue bindung sein...
boards muss man testen, das ist mir klar, aber ich frage mich, ob es nicht bei bindungen vielleicht etwas einfacher ist, ne empfehlung auszusprechen. oder ist es da genauso wie mit boards, dass alles total subjektiv ist?
um es mal konkret zu machen:
gibt es klare empfehlungen für gute bindungen? sie soll so wenig wie möglich und so viel wie nötig kosten.
vielleicht gibt es ja die eine top bindung, die wenig kostet :s
ich hab so rausgehört, dass closed toe bindungen mehr kontrolle geben, also sollte es eigentlich schon geschlossen sein. ich hatte aber m.e. nie die gelegenheit eine passende zu fahren. ich fahre nur anlage und da eigentlich auch eher obstacles. für inverts bin ich bis jetzt immer zu unregelmäßig gefahren, als das dass großartig geklappt hätte, aber ich will das nicht unbedingt ausschließen. ich würde aber glaubich eher in richtung weich tendieren.

ich will jetzt nicht noch mehr schreiben, wenn es dann eh heißt, muss jeder für sich ausprobieren.
aber einen versuch ist es ja mal wert.

danke für eure tips :-*
gruß
nickoh
nickoh
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 14
Registriert: 23. Apr 2013, 09:29


Zurück zu equipment



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Facebook

Partner

Login Form