HOBL Wakeboards FUNSPORT.de
Aktuelle Zeit: 24. Nov 2017, 05:53

Reckless, Vampire oder DUP

Alles über Wakeboard Equipment.

Moderatoren: Andy, hanglooser, Bambule, Vonni

Beitragvon Haihappen » 3. Aug 2016, 10:46

Hi alle miteinander!

Ich bin noch Wakeboardneuling und auf der suche nach einem neuen Board. Zur zeit fahr ich ein Liquide Force (Modell weiß ich leider gerade nicht) mit profilierten Finnen. Dies war für den Anfang ganz gut, aber auf Obstacles eher hinderlich. Nun suche ich ein Board ohne Finnen und mit Channel System. Bin jetzt 3 mal ein Liquide Force Melissa gefahren was mir gut gefallen hat.
Vom Design her gibt es 3 Hersteller die mir echt gut gefallen, da hab ich aber keine Peilung von Qualitätä und Langlebigkeit.
Evtl kann jemand von euch mir einen Tipp geben, welcher der 3 Hersteller wohl vom Preis-/ Leistungsverhältnis das beste ist.
unzwar wären das:
1. Reckless
2. Vampire
3. DUP

Ich steh auf diese Holzoptik und die kommt bei den 3en auf jeden Fall am besten. Zum Fahrverhalten kann ich leider nichts sagen.
Ich möchte das Board dann mit einer Close Toe Bindung fahren.

LG
Haihappen
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 1
Registriert: 3. Aug 2016, 10:38


Beitragvon scarecrowb » 5. Aug 2016, 11:27

Alle Boards, die nicht nur eine Holzoptik haben, sondern auch Vollholz sind, sind dementsprechend sehr stabil. Oft leider auch etwas härter. Bei Vampire wirst du so gut wie keine Channels finden, wenn nur angedeutet, da gepresst und nicht gefräst. Also nur wenig bringen. Gefräßte Channels sind tiefer und bringen dann tatsächlich etwas. Reckless hab ich nicht auf dem Schirm, DUB war insbesondere das Del Taco gut. Sehr gut sind auch LF Melissa und Delight, da mit "Pipe-Channel".
Benutzeravatar
scarecrowb
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 298
Registriert: 10. Mär 2005, 10:54


Zurück zu equipment



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste

cron

Facebook

Partner

Login Form