HOBL Wakeboards FUNSPORT.de
Aktuelle Zeit: 23. Nov 2017, 17:07

Helm oder kein Helm

Cable oder Boot ?? Liquidforce oder Hyperlite ?? Backroll oder Tantrum ??

Moderatoren: Andy, hanglooser, Bambule, Vonni

Beitragvon baumi » 26. Aug 2011, 11:03

Hi erst einmal zusammen!

ich bin momentan am überlegen, ob ich mir einen Helm zulege. Manche sagen nicht ohne und manche sagen niemals.

Was sagt ihr dazu?

Welchen könntet ihr mir epmpehlen?

Gruß
baumi
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 3
Registriert: 26. Aug 2011, 10:56


Beitragvon h2o_addict » 26. Aug 2011, 11:14

Definitif ja!!!

Weil sobald du faehrst willst du immer und immer mehr, also faengst du an ueber obstacles zu fahren, und da besteht helmpflicht!!!

Schau einfach ma online bei arts-outdoors.de
da gibts immer wieder gute helme zu guten preisen.

Und es ist sicherer!
Also ich bin dir meinung helm ja!
Ich selber fahr auch nur mit!
'take all your problems and rip'em apart'
Benutzeravatar
h2o_addict
Wakeboarder
Wakeboarder
 
Beiträge: 64
Registriert: 14. Aug 2011, 10:27
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon Dugator » 26. Aug 2011, 11:47

Geteilter Meinung kann man da nur sein, wenn es um Inverts geht.

Auf Obstacles gibt's keinen Diskussionsbedarf... da fährt man mit Helm... ohne wenn und aber.

Ich bin lange (dank Wassermelonen-Schädel) mit meinem Snowboard-Helm gefahren und habe seit kurzem den Bern Macon H2O (nachdem ich ihn ein wenig modifiziert habe, passt mir XXL dann auch ;-) )
Abgedderderpedderbismorgen!
"...oh Baby pleeeeeeeease..."
Benutzeravatar
Dugator
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 941
Registriert: 9. Nov 2004, 01:58
Wohnort: Köln

Beitragvon matthias_nbg » 26. Aug 2011, 12:29

baumi hat geschrieben:ich bin momentan am überlegen, ob ich mir einen Helm zulege. Manche sagen nicht ohne und manche sagen niemals.


Viele Betreiber schreiben es außerdem vor.
matthias_nbg
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 18
Registriert: 20. Jun 2011, 14:27

Beitragvon meep » 26. Aug 2011, 13:05

nachdem der helm überhaupt nicht stört, trag ich ihn immer. beim wakeboarden, mein ich ;)

ich hab einen protec two face.
meep
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 15
Registriert: 27. Jul 2006, 09:26
Wohnort: vie.at.europe.earth

Beitragvon TT296 » 26. Aug 2011, 15:46

Könnt ihr nen Helm empfehlen, der eher für schmale Köpfe geeignet ist? Hatte heute mal das durchprobiert, was da war und bei den meisten stieß ich an Stirn und Hinterkopf an, hatte aber an den Seiten noch Luft. Am ehesten ging da noch der eine Protec Helm. Der war ziemlich weich gepolstert und hat sich so ganz gut angeschmiegt. Ich glaub das war der Wake oder so.

Aber ne gewisse "Calimero-Optik" hatte ich irgendwie bei allen Helmen :-?
TT296
Monofahrer
Monofahrer
 
Beiträge: 40
Registriert: 18. Aug 2011, 00:35

Beitragvon LuckyOne » 28. Aug 2011, 08:48

Also ich hab nen ziemlich kleinen Kopf. Ich hab derzeit den "Protec Ace Wake". Der passt eigentlich recht gut. Wichtig war mir, dass der Helm grundsätzlich passt, also ohne austauschbare Polster in div. Größen und so Müll (wie z.B. bei vielen Jobe-Helmen).
Benutzeravatar
LuckyOne
Wakeskater
Wakeskater
 
Beiträge: 143
Registriert: 20. Aug 2010, 12:12
Wohnort: München

Beitragvon matthias_nbg » 29. Aug 2011, 12:00

Helm mit Ohrenschutz ist IMHO ein Must-Have:
Ich will mir nicht durch ne Aufprall das Trommelfell zerdeppern!
matthias_nbg
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 18
Registriert: 20. Jun 2011, 14:27

Beitragvon sicknic » 12. Sep 2011, 21:32

also beim letzten mal verkanten und headbang mitm Hinterkopf aufs Wasserfidne ich eminen Helm toll ;-)
sicknic
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 4
Registriert: 10. Sep 2011, 14:59

Beitragvon Kreatief » 12. Sep 2011, 23:10

matthias_nbg hat geschrieben:Helm mit Ohrenschutz ist IMHO ein Must-Have:
Ich will mir nicht durch ne Aufprall das Trommelfell zerdeppern!


Ein local hat mir letztens erzählt, dass er sich mehrfach das Trommelfell zerfetzt hat durch einen Ohrenschutz. Seit er die nicht mehr hat, hat er keine Probleme mehr. Grund ist, dass zwischen earpad und Ohr Druck vorhanden ist, der durch den Aufprall enorm erhöht wird.
Seitdem fahre ich auch ohne.

Bei Inverts fahren viele ohne Helm, da der Helm eine geringere Wasservedrängung besitzt als der Kopf. Er wird extremer gebremst beim Aufschlag. Für schwerer Verletzungen ist es wohl besser ohne, bei den typischen Kopfschmerzstürzen wohl ggf. besser mit Helm.
Kreatief
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 219
Registriert: 22. Jun 2010, 22:35

Beitragvon Ulysee » 12. Sep 2011, 23:39

Bild
Ulysee
Wakeboarder
Wakeboarder
 
Beiträge: 75
Registriert: 29. Jan 2010, 18:03

Beitragvon Bigwheelers » 12. Sep 2011, 23:53

Kreatief hat geschrieben:
matthias_nbg hat geschrieben:Helm mit Ohrenschutz ist IMHO ein Must-Have:
Ich will mir nicht durch ne Aufprall das Trommelfell zerdeppern!


Ein local hat mir letztens erzählt, dass er sich mehrfach das Trommelfell zerfetzt hat durch einen Ohrenschutz. Seit er die nicht mehr hat, hat er keine Probleme mehr. Grund ist, dass zwischen earpad und Ohr Druck vorhanden ist, der durch den Aufprall enorm erhöht wird.
Seitdem fahre ich auch ohne.

Bei Inverts fahren viele ohne Helm, da der Helm eine geringere Wasservedrängung besitzt als der Kopf. Er wird extremer gebremst beim Aufschlag. Für schwerer Verletzungen ist es wohl besser ohne, bei den typischen Kopfschmerzstürzen wohl ggf. besser mit Helm.



Bild :lol:
Benutzeravatar
Bigwheelers
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 1046
Registriert: 18. Jul 2010, 16:58
Wohnort: Köln

Beitragvon Kreatief » 13. Sep 2011, 08:11

Ok, scheinbar ist das großer Unfug was ich geschrieben habe, auch wenn es plausibel klingt. Könnt ihr mir, nachdem ihr genug gelacht habt, erklären was so falsch an der Aussage ist? Oder ist das einfach ein random hate, weil ihr selber keine Ahnung habt?
Kreatief
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 219
Registriert: 22. Jun 2010, 22:35

Beitragvon Dugator » 13. Sep 2011, 08:55

Also ich denke nicht, dass das Trommelfell eher reißen wird, wenn man Earpads trägt als ohne... wenn das Wasser ungehindert ins Ohr eindringen kann, wird es größeren Schaden anrichten als der "Luftdruck". Das halte ich also für "Quatsch"...

Bei Inverts stimme ich dir allerdings zu... da ist ein Helm nur zusätzliches Gewicht und zusätzliche Aufprallfläche... allerdings ist mir noch keine Lösung eingefallen, wie ich a) meine Ohren schützen könnte und b) ist mir der Schutz, wenn zuuuuuuuufällig mal das Board ungünstig umher schlagen sollte (nicht, dass es mir schon passiert wäre... aber ich kann mir prinzipiell vorstellen, dass mein Kopf mal bei einem Crash das Board berühren KÖNNTE), dann doch lieber als der sanftere Einschlag.

Aber da wir an den deutschen Cables eh alle genug Obst rumstehen haben, wird sich ja auch kaum jemand nur an Inverts probieren, ohne zumindest nen Slider/Kicker/Table mitgenommen zu haben...
Abgedderderpedderbismorgen!
"...oh Baby pleeeeeeeease..."
Benutzeravatar
Dugator
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 941
Registriert: 9. Nov 2004, 01:58
Wohnort: Köln

Beitragvon Kreatief » 13. Sep 2011, 09:07

Ich kenne einen, der am Anfang einer Session nur inverts springt und dafür keinen Helm trägt und später in der Session mit Helm nur obst fährt, ohne inverts.

Und zwecks Earpads: Es klingt für mich dennoch logisch, dass ein Luftdruck enorm sein kann, zumal einfach eine Fläche davor ist, die nichts durchlässt. Ob Wasserdruck oder Wasserdruck+Luftdruck schlimmer ist, weiss ich nich 100%, aber ich frage mich woher dann die Aussage kommt, dass sich der local ohne Earpads nicht mehr das Trommelfell zerrissen hat, mit aber diverse male.

Und die Arroganz der beiden ersten Antworten ist einfach zum Kotzen. Wir sind hier in einem Forum, in dem über genau solche Sachen diskutiert werden soll und scheinbar gibt es hier noch Diskussionsbedarf. Aber ich weiss schon: lol Internet. :roll:
Kreatief
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 219
Registriert: 22. Jun 2010, 22:35

Beitragvon Dugator » 13. Sep 2011, 09:13

Nun, mich überzeugt das Argument "Luftdruck vs. Wasserdruck" nicht... ich denke, dass der Wasserdruck wesentlich größeren Schaden anrichten wird (meine seit 4 Wochen verletzte Schulter spricht Bände darüber... Arm beim Sturz vom Wasserdruck hinter dem Rücken verdreht... Irgendwas am Band... nur was ;) )

Beim Inverts- springen bin ich absolut bei dir...

Ich fühle mich mit Helm mittlerweile einfach sicherer... auch wenn ich weiß, dass ich mir dadurch schon einiges an Kopf- und Nackenschmerzen mehr eingehandelt habe, als es vielleicht notwendig war... Aber genauso bin ich schon ein paar Mal auf die Seite gefallen und war sehr froh, dass ich ein Pad über dem Ohr hatte...
Abgedderderpedderbismorgen!
"...oh Baby pleeeeeeeease..."
Benutzeravatar
Dugator
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 941
Registriert: 9. Nov 2004, 01:58
Wohnort: Köln

Beitragvon Toto89 » 13. Sep 2011, 09:55

So, ich klugscheiße jetzt mal kurz und gebe eine wissenschaftliche Antwort
Luft lässt sich komprimieren, Wasser nicht.
In einem Moment wo Wasser gepresst wird breitet es sich gleichmäßig zu allen Seiten aus, dabei kann das Trommelfell beschädigt werden.
Luft hingegen sucht sich, wie auch Strom, den Weg mit dem geringsten Widerstand, da zwischen Earpads, Ohr und Helm mehr als genug "Durchlässe" sind ist es definitiv unmöglich das dadurch das Trommelfell beschädigt wird.
Und mit unmöglich meine ich völlig ausgeschlossen, es ist physikalisch einfach nicht möglich das sich die Luft ins Ohr hinein konzentriert wenn links und rechts Platz ist. Zumal das Trommelfell auch relativ reißfest ist, man sollte das nicht mit Klopapier oder sowas gleichsetzen.
Viel wahrscheinlicher ist es das durch einen seitlichen Aufprall mit dem Kopf aufs Wasser das Wasser aufs Ohr drückt und dadurch die noch im Ohr vorhandene Restluft ins Ohr hinein gepresst wird und so das Trommelfell beschädigt.
Heißt: Ich fahr weiter mit Earpads, so hab ich bei nem seitlichen Aufprall nach nem Raley vielleicht mehr Kopfschmerzen, aber das Ohr bleibt ganz.
Play hard, go pro!
Benutzeravatar
Toto89
Monofahrer
Monofahrer
 
Beiträge: 23
Registriert: 11. Aug 2011, 09:07

Beitragvon Dugator » 13. Sep 2011, 10:13

Toto89 hat geschrieben:So, ich klugscheiße jetzt mal kurz und gebe eine wissenschaftliche Antwort
Luft lässt sich komprimieren, Wasser nicht.
In einem Moment wo Wasser gepresst wird breitet es sich gleichmäßig zu allen Seiten aus, dabei kann das Trommelfell beschädigt werden.
Luft hingegen sucht sich, wie auch Strom, den Weg mit dem geringsten Widerstand, da zwischen Earpads, Ohr und Helm mehr als genug "Durchlässe" sind ist es definitiv unmöglich das dadurch das Trommelfell beschädigt wird.
Und mit unmöglich meine ich völlig ausgeschlossen, es ist physikalisch einfach nicht möglich das sich die Luft ins Ohr hinein konzentriert wenn links und rechts Platz ist. Zumal das Trommelfell auch relativ reißfest ist, man sollte das nicht mit Klopapier oder sowas gleichsetzen.
Viel wahrscheinlicher ist es das durch einen seitlichen Aufprall mit dem Kopf aufs Wasser das Wasser aufs Ohr drückt und dadurch die noch im Ohr vorhandene Restluft ins Ohr hinein gepresst wird und so das Trommelfell beschädigt.
Heißt: Ich fahr weiter mit Earpads, so hab ich bei nem seitlichen Aufprall nach nem Raley vielleicht mehr Kopfschmerzen, aber das Ohr bleibt ganz.


Das klingt überzeugend... aber vor allem logisch und nachvollziehbar... nehm ich! ;)
Abgedderderpedderbismorgen!
"...oh Baby pleeeeeeeease..."
Benutzeravatar
Dugator
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 941
Registriert: 9. Nov 2004, 01:58
Wohnort: Köln

Beitragvon Kreatief » 13. Sep 2011, 10:27

Danke für die Erklärung.
Kreatief
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 219
Registriert: 22. Jun 2010, 22:35

Beitragvon wakebär » 5. Okt 2011, 15:19

Ich habe mich schon ein paar mal beim switch üben so übel aufs Wasser gelegt das ich mir sicher bin das es das Trommelfell zerrissen hätte, trotz Helm war ich benommen gewesen, ohne Helm hätten sie mich sicher aus dem Wasser fischen müssen.
Wir haben in unserer Gruppe 3 Leute die das Tormmelfell schon geflickt bekommen haben und einen der mal so unglücklich gestützt ist das er ne 5cm Platzwunde am Kopf hat weil er aufs Board gefallen ist.

Ich fahre seitdem ich mein eigenes Board habe nur noch mit Helm, alleine schon weil ich sehr gerne mit Musik fahre und da wäre es Wahnsinn ohne Helm mit Ohrpads zu fahren.
wakebär
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 3
Registriert: 5. Okt 2011, 09:43

Nächste

Zurück zu allgemeines



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron

Facebook

Partner

Login Form