HOBL Wakeboards FUNSPORT.de
Aktuelle Zeit: 23. Apr 2018, 15:06

Trocki zum Waken?

Cable oder Boot ?? Liquidforce oder Hyperlite ?? Backroll oder Tantrum ??

Moderatoren: Andy, hanglooser, Bambule, Vonni

Beitragvon Ascended » 22. Sep 2012, 13:24

Hi,

mein Langer Neo hat seine besten Zeiten hinter sich und ich muss ende des Jahres wieder zurück nach Hamburg. (momentan Süd-Frankreich) Hab aber trotzdem vor ab Eröffnung auch bei kaltem Wetter zu fahren.

Deshalb hab ich mir jetzt überlegt ob man statt seines langen Neos sich nicht so nen Trocken-Anzug wie es ihn für die Kiter gibt holen könnte. Die Teile sehen aus wie nen Snow-Board Outfit.
http://www.boost-kiteboarding.com/shop/npx-trockenanzug-lucifer-2012-drysuit-p-2173.html

Hat da jemand Erfahrung mit? Stell mir das schon ganz angenehm vor Trocken zu bleiben. Und der scheint ja auch nicht ganz so eng anzuliegen, kann man sich doch bestimmt auch besser Bewegen als in so nem Hautengen 5mm Anzug.
Außerdem soll der Anzug an sich garnicht wärmen, sondern man zieht Fleece Zeugs drunter je nachdem wie kalt es ist, so das man ihn auch noch fahren kann wenns schon langsam wärmer wird aber noch zu kalt fürn Shorty ist!?

HAbt ihr bei euch vielleicht Leute am Cable die Trocken fahren oder habt vielleicht schon selbst Erfahrungen damit gemacht?
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13


Beitragvon GPHENOM » 28. Sep 2012, 19:36

Ich bin 1 Jahr lang am Boot den NPX Lucifer gefahren und bin dann auf einen Semi-Dry umgestiegen, weil der NPX überall geleckt hat. Ich kenn genug Leute die zufrieden mit ihren Trockis beim waken sind und ich wär es auch gewesen.. Aber vom Lucifer ist einfach abzuraten! Guck dich mal ein bisschen im Internet um, da siehst du die gleichen Meinungen.
Auf meinem Youtube-Channel kannst du sehen wie der Anzug auf dem Wasser so aussieht.

P.S. Die Bewegungsfreiheit zwischen dem Trocki und meinem X-Cell Semi-Dry ist zu vergleichen.
GPHENOM
Monofahrer
Monofahrer
 
Beiträge: 38
Registriert: 5. Mai 2011, 09:08

Beitragvon Ascended » 28. Sep 2012, 21:37

ok,
danke für die Info.
Welche Trockis taugen denn eher was?
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

Beitragvon jens » 29. Sep 2012, 09:55

dry-fashion sind ganz ordentlich.
das problem ( wenn man es so bezeichnen kann) ist, das beim sturz, wenn du etwas härter fällst, wasser an den manchetten eintreten kann. arme und beine kannst du abtapen, aber halsmanchette....
der vorteil ist, du kannst warme klamotten unterziehen und frierst nicht, wenn du im boot sitzt bzw. am start stehst. brauchst dich also nicht umziehen. finde ich im boot sehr angenehm, wenn du öfter fährst.
der lucifer ist überteuert und nicht so toll.
viele infos über drysuits und dicke neos findest du u.a. bei oase.com, kite/surfforum
mußt mal googeln.
jens
 

Beitragvon GPHENOM » 29. Sep 2012, 14:03

Wenn du nicht zu viel ausgeben willst, würde ich den Mystic Force DrySuit empfehlen.
Das mit dem Wasser das in die Manschetten eindringt kann ich bestätigen, ich finde es hält sich aber in Grenzen.
GPHENOM
Monofahrer
Monofahrer
 
Beiträge: 38
Registriert: 5. Mai 2011, 09:08

Beitragvon fbaum » 6. Okt 2012, 21:44

ich finde euinen trocki mit goretex unschlagbar. man schwitzt nicht so und will das ding ja evtl. den ganzen tag tragen.
kostet mehr, ist es aber wert. ich hab einen musto
Benutzeravatar
fbaum
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 872
Registriert: 23. Mär 2005, 21:54
Wohnort: Köln


Zurück zu allgemeines



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Facebook

Partner

Login Form