HOBL Wakeboards FUNSPORT.de
Aktuelle Zeit: 18. Jan 2018, 22:06

Helm für Inverts?

Cable oder Boot ?? Liquidforce oder Hyperlite ?? Backroll oder Tantrum ??

Moderatoren: Andy, hanglooser, Bambule, Vonni

Beitragvon bigdan » 7. Sep 2014, 20:26

Soo, ich komme gerade aus dem Krankenhaus mit Schleudertrauma, Schädeltrauma, Schädelprellung nach ner eingespitzelten Blind Landung.

Die Frage ist: Wäre es mit einem Helm besser oder schlechter gewesen?

+ Helm bricht vorher die Oberflächenspannung des Wassers
+ Bisschen Polsterung

- Mehr Gewicht, also auch mehr Einwirkung aufs Genick
- Größerer Durchmesser, also mehr Kraftübertragung vom Wasser auf den Kopf

Was ist eure Einschätzung?

PS.: Für Obstacles ist Helm Pflicht - fahre ich aber nicht. Als Trommelfellschutz trage ich Docs Earplugs - Trommelfellschutz sollte also hier auch keine Rolle spielen.
bigdan
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 2
Registriert: 10. Aug 2011, 14:01


Beitragvon PeteRose » 8. Sep 2014, 11:12

Mit Helm sind die Kopfschmerzen geringer, dafür aber die Verspannungen im Hals mehr, da die Kraft durch mehr Fläche des Helmes größer ist.
Also besser Helm, die Verspannungen im Hals gehen wieder weg, und hast du sowieso. Die Gehirnzellen halte ich für wichtiger ;-)

Alle Lifte sollten die Helmpflicht einführen, da man so auch vor Anfängern und Hanteln geschützt ist.

Und wenn du Blind Landungen vom Obst runter übst, sparst du dir die ganzen Schmerzen 8)
Benutzeravatar
PeteRose
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 269
Registriert: 28. Feb 2009, 16:49
Wohnort: Feldkirchen bei München


Zurück zu allgemeines



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron

Facebook

Partner

Login Form