HOBL Wakeboards FUNSPORT.de
Aktuelle Zeit: 22. Mai 2018, 15:31

das ist hart...

Hier könnt Ihr Neuigkeiten und Termine von Veranstaltungen eintragen.

Moderatoren: Andy, hanglooser, Bambule, Vonni

Beitragvon nitramf » 14. Jun 2009, 23:37

Wenn ich das lese - echt heftig...

Heute in Blaichach war es auch teilweise gefährlich...

Es waren am kleinen lift 80% der Fahrer Anfänger, der eine ist ausversehen über den kicker mit nem kneeboard, der andere ist gefühlte 5 cm voll an der außenseite des kickers vorbeigeschrammt mit ski, einer wurde fast überfahren - echt sick.

ich bin ja auch grad fleißig am üben, und wenn ich dann da so drin lieg und dann irgend einer sau wackelig auf 2 ski voll auf mich zu kommt o.O

ist schon ein gefährlicher sport....
nitramf
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 206
Registriert: 17. Mai 2009, 23:06
Wohnort: Dresden


Beitragvon horzelbub » 15. Jun 2009, 08:55

Also um das noch mal revue passieren zu lassen, ich war damals noch in dresden an besagtem unfalltag an der anlage in dresden arbeiten...schlimm schlimm.:cry: Der waker stand das dritte mal auf dem board, womit sich die frage ausschließt, ob er sein board unter kontrolle hatte. Der 14jährige schnorchler ist streckenweise getaucht und kam immer nach 3-4 metern wieder an die oberfläche. Schaute aber nicht wo er ist und hat somit auch nicht registriert, dass er die bojen überschwommen hatte. Wenn man nun anfänger auf dem board ist, ist man ja auch in gewisser weise nur auf sich und den unmittelbahren fahrweg konzentriert und nimmt nicht wirklich wahr, was in der weiteren umgebung stattfindet, geschweigedenn achtet man auf einen kleinen schnorchel...
Leider gottes konnte der waker durch seinen anzug und weste und den damit viel zu großen auftrieb, den kleinen jungen nicht mehr in der tiefe erreichen. Da nun auch noch zeit vergang von unserem ersten anruf beim notruf bis zum eintreffen der rettungstaucher und einer 2stündigen rettungssuche verging, endete dieser tag leider sehr tragisch. Die schuldfrage ist bis heute noch nicht 100%ig geklärt, der waker ist aber von aller schuld freigesprochen wurden, schließlich kann man einem zugfahrer auch keine schuld geben, wenn jemand vor seinen zug springt. Im raum steht jetzt nur noch, ob der vater die aufsichtspflicht verletzt hat und in verbotenem gewässer gebadet hat oder der liftbetreiber die verbotszone nicht richtig gesichert hat (was aber in verträgen mit stadt und grundstücksbesitzer nicht richtig geklärt ist).

Da muss i dem nitramf ja mal recht geben, war gestern in blaichach echt sick....grins....so voll hab ichs an dem kleinen noch nich erlebt, aba der hebler hat nen guten job gemacht und alle augen wachen lassen....
Alos immer schön wachsam sein und augen auf im wasserverkehr.... :o
Benutzeravatar
horzelbub
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 1
Registriert: 15. Jun 2009, 08:15

Beitragvon wOOOw » 19. Jun 2009, 20:43

gut, dass dieser beitrag nochmal ausgebuddelt wurde, denn den sollte jeder mal gelesen haben der so wie ich später im forum eingestiegen ist.

bei uns ist auch schon ein anfänger auf den kicker zugefahren .... anlage AUS und anfänger mit fragenden blick im wasser ... hebler: "für dich SPERRGEBIET!"
der hatte nicht mal gemerkt wo er hingefahren ist obwohl so ein kicker nun wirklich nicht zu übersehen ist.
Benutzeravatar
wOOOw
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 415
Registriert: 4. Apr 2008, 00:46
Wohnort: Thannhausen

Beitragvon gsxrracer » 21. Jun 2009, 10:29

ich wäre letzte woche beinahe von nem Noob überfahren wurden.


das sagt mir doch gleich wieder, "immer Helm auf"
Benutzeravatar
gsxrracer
Wakeskater
Wakeskater
 
Beiträge: 155
Registriert: 13. Apr 2009, 10:32
Wohnort: dort wo andere Urlaub machen

Beitragvon Brettlenker » 22. Jun 2009, 10:41

Ja diesen Unfall damals in Dresden kenne ich noch zu gut :cry: . Aber machen wir uns nix vor, es wird immer wieder Unfälle geben, hoffentlich nicht mit so einem Ausgang.
Verantwortung an der Anlage übernehmen wir doch alle beim benutzen. Der Betreiber mit einer ordentlichen Einweisung für das Verhalten. Und der Fahrer beim Umsetzen des Verhalten. Nur leider gibts genügend Charaktere die denken alleine unterwegs zu sein. Nicht selten erlebt man knappe Geschichten von Ausweichmanövern oder kleinen Kollisionen. Nur alleine dann nem Hebler die Übersicht zu überlassen wär wohl recht vermessen. Also denk ich sollte jeder seine Augen offen halten und wenns nötig ist auch was sagen. Selbst wenn man dafür vielleicht mal nen blöden Kommentar erntet :roll: . Da kann man locker drüber stehen... :wink:
www.360ty.tv PICS & VIDS
www.wasserski-dresden.de ROCK THAT CABLE
www.wildeast.de CHECK THIS DEALER
Benutzeravatar
Brettlenker
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 363
Registriert: 5. Jul 2007, 19:57
Wohnort: Dresden

Vorherige

Zurück zu news ´n events



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Facebook

Partner

Login Form