HOBL Wakeboards FUNSPORT.de
Aktuelle Zeit: 23. Apr 2018, 15:16

Welches Wakeskate für Einsteiger (11Jahre)

Alles was den Wakeskater bewegt! Foam, Grip, Kickflip, Shuvit....

Moderatoren: Andy, hanglooser, Bambule, Vonni

Beitragvon Maxi-King » 17. Aug 2011, 19:09

Unser Sohn hat in den Sommerferien das Wakeskaten für sich entdeckt.Wakeboarden ist Cool aber Skaten findet er noch besser.
Zum Geburtstag muss jetzt ein Wakeskate her.....
Max ist 152cm groß und wiegt ca 45kg.Er konnte auf dem Leihbrett Barfuss fahren.
Habt Ihr da ein paar Tips für mich,welche Skates für Ihn in Frage kommen würden?
Danke schonmal... 8)
J.
Maxi-King
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 5
Registriert: 30. Jul 2011, 15:19


Beitragvon axelgideon » 18. Aug 2011, 16:54

Würde sagen am besten im Shop an der Anlage mal nachfragen (wenns einen gibt) ansonsten.
www.wake-world.de

würde ihm sowas empfehlen fürn Anfang.
(sollte shcon mit 3D-Shape sein, weil es sich besser fährt, also 3D-Oberfläche, wo man draufsteht)

http://www.wake-world.de/shop/product_i ... ts_id/3210

oder

http://www.wake-world.de/shop/product_i ... ts_id/3215

Am besten halt wirklich im Shop nachfragen.

Und die nächstenmale, wenns über nen Kicker etc. geht lieber Schuhe anziehen. Es sonst könnte man sich gefährlich verletzten.
axelgideon
Monofahrer
Monofahrer
 
Beiträge: 21
Registriert: 16. Nov 2006, 18:55

Beitragvon h2o_addict » 18. Aug 2011, 19:38

kann mich axel eigentlich 100% anschliessen

ganz wichtig find ich die schuhe...das kann boese weh tun vermute ich....sah unschoen aus als einer bei uns an der anlage barfuss darueber ist^^

und vllt fuer tricks lernen am anfang wuerd ich vllt ein bi-level wakeskate nehmen.
Es ist an beiden enden leicht gebogen wie ein skateboard, somit kann man wohl besser tricks lernen die einen Olli als Grundlage erfordern.

Lg,
h2o_addict
'take all your problems and rip'em apart'
Benutzeravatar
h2o_addict
Wakeboarder
Wakeboarder
 
Beiträge: 64
Registriert: 14. Aug 2011, 10:27
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon Muffin » 18. Aug 2011, 20:59

h2o_addict hat geschrieben:...
und vllt fuer tricks lernen am anfang wuerd ich vllt ein bi-level wakeskate nehmen.
Es ist an beiden enden leicht gebogen wie ein skateboard, somit kann man wohl besser tricks lernen die einen Olli als Grundlage erfordern.


Dachte immer ein Bi-Level Board besteht aus 2 Decks?! :roll: :roll:
und eigentlich sollte doch ein jedes Wakeskate vorne und hinten aufgebogen sein- sonst wärs ja wohl nur ein Holzbrett, oder?
Benutzeravatar
Muffin
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 894
Registriert: 2. Jul 2007, 19:55

Beitragvon h2o_addict » 19. Aug 2011, 15:17

Muffin hat geschrieben:
h2o_addict hat geschrieben:...
und vllt fuer tricks lernen am anfang wuerd ich vllt ein bi-level wakeskate nehmen.
Es ist an beiden enden leicht gebogen wie ein skateboard, somit kann man wohl besser tricks lernen die einen Olli als Grundlage erfordern.


Dachte immer ein Bi-Level Board besteht aus 2 Decks?! :roll: :roll:
und eigentlich sollte doch ein jedes Wakeskate vorne und hinten aufgebogen sein- sonst wärs ja wohl nur ein Holzbrett, oder?



schon.
aber ich fands bei meinem fahren(bin auch kein pro oder so...habs halt mal ausprobiert mit board von nem freund) und fand halt dass mitm Bilevel die jumps besser gehen...
my 2 cents...
'take all your problems and rip'em apart'
Benutzeravatar
h2o_addict
Wakeboarder
Wakeboarder
 
Beiträge: 64
Registriert: 14. Aug 2011, 10:27
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon Maxi-King » 20. Aug 2011, 17:49

@axelgideon,
das 2009er ist es geworden.Danke für den Tip.
Gruß J.
Maxi-King
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 5
Registriert: 30. Jul 2011, 15:19


Zurück zu wakeskating



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Facebook

Partner

Login Form