HOBL Wakeboards FUNSPORT.de
Aktuelle Zeit: 22. Jun 2018, 22:50

Dichte Nase nach Wakeboardsession

Ihr habt Fragen zu Tricks ?? Ihr habt den ultimativen Tip ??

Moderatoren: Andy, hanglooser, Bambule, Vonni

Beitragvon max123 » 16. Jun 2010, 20:17

ja je wärmer das wasser desto gösser die probleme ....

und wenn die pollen fliegen ist auch ganz schlimm....
max123
Monofahrer
Monofahrer
 
Beiträge: 30
Registriert: 6. Jul 2009, 19:35


Beitragvon Ascended » 16. Jun 2010, 21:01

Also bei mir halten sich die symthome meist in Grenzen.
Es sei denn ich bekomm durch nen Sturz oder beim schwimmen Wasser in die Nase. Dann kann ich drauf warten das ich paar Stunden später übelsten Schnupfen bekomm welcher auch mal gut 2 Tage anhält... Echt ätzend!
Glaub ich probier das mal mit der Vaseline- (in der Nase ;) )

Aber auch abgesehn von den allerischen reaktionen kotz michs irgendwie total an wie oft ich mich in letzter Zeit Erkälte... Mach im moment grad schon meine 6-7 Erkältung dieses Jahr durch...Ätzend, keine Ahnung von was das dauernt kommt. Eigentlich traib ich shcon recht viel Sport und ernähr mich gesund.
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

Beitragvon Ascended » 19. Jun 2010, 12:38

Ok,
Vaseline hat bei mir auch nicht geholfen. Sitz jetzt schon bei meiner zweiten Packung Tempos heute.
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

Beitragvon Tweety » 19. Jun 2010, 18:34

Hallo Ascended,
habe genau die gleichen Symptome wie du, sobald ich zu oft ins Wasser einschlage schwillt meine Nase in der Nacht zu und der nächste Tag wird ziemlich ätzend. Habe letzte Woche zum ersten mal vorher eine Cetirizin eingenommen und dann noch 2-mal vor dem Fahren und einmal danach Antialergisches Nasenspray. Was soll ich sagen, keine angeschwollene Nase....NICHTS !!! Werde es jetzt jedes Mal so versuchen, kannst es ja mal versuchen. Mit der Nasenspülung habe ich auch keine großen Erfolge!
Hoffe es hilft, ich war total begeistert!
Aber wie gesagt, ich habe noch keine Langzeiterfahrung damit.
Gruß aus dem hohen Norden.
Tweety
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 18
Registriert: 6. Aug 2008, 14:24

Beitragvon Ascended » 19. Jun 2010, 18:47

ist das Zeug Verschreibunspflichtig? Was löhn man denn für das Zeug?
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

Beitragvon Chris__ » 19. Jun 2010, 20:34

Cetirizin ist nicht verschreibungspflichtig und auch nicht wiklich teuer...
ist ein Antihistaminika, also gegen allergische Reaktionen... ich nehm es gegen Heuschnupfen... macht aber nur Sinn, wenn es bei Dir auf eine allergische Reaktion zurückzuführen ist...
Möp
Benutzeravatar
Chris__
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 293
Registriert: 29. Jun 2009, 21:33
Wohnort: München

Beitragvon Ascended » 19. Jun 2010, 20:45

naja, denk ich doch mal ganz stark.
Immer wenn ich das Wasser in die Nase bekomm, bekomm ich ein paar Stunden danach ne dichte, laufende Nase, muss dauernt Niesen und hab juckende Augen. Was solltes denn sonst sein?
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

Beitragvon Tweety » 19. Jun 2010, 21:22

Ist beides nicht verschreibungspflichtig und der Preis liegt bei ca. 12,- Euro für beides. Das reicht dann erst einmal für ca. 20 Sessions ;o)
Ich bezahle den Preis aber gerne wenn es jetzt jedes Mal danach keine Symptome mehr gibt!
Tweety
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 18
Registriert: 6. Aug 2008, 14:24

Beitragvon Ascended » 19. Jun 2010, 21:49

und laut wiki auch kaum Neben oder Wechselwirkungen

Würds ja mal gern probieren aber bin letzens schon beim versuch Desinfektionsspray aus ner französischen Apotheke zu bekommen verzweifelt.^^
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

Beitragvon Chris__ » 19. Jun 2010, 21:53

Cetirizin kannst Du bedenkenlos in einer deutschen Apotheke kaufen :wink:
Möp
Benutzeravatar
Chris__
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 293
Registriert: 29. Jun 2009, 21:33
Wohnort: München

Beitragvon Ascended » 19. Jun 2010, 22:02

jop,
komm aber erst wieder mitte August nach Deutschland. Werd den Namen mal auf nen Zettel schreiben und kucken ob die Franzacken damit was anfangen könn.
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

Beitragvon Ascended » 21. Jun 2010, 17:05

Tweety hat geschrieben:Habe letzte Woche zum ersten mal vorher eine Cetirizin eingenommen und dann noch 2-mal vor dem Fahren und einmal danach Antialergisches Nasenspray.


War grad in der Apoteke. Die nette Dame sagen mir das ich nur eine pro Tag (am Abend) nehmen soll.
Hab grad auch nicht schlecht gekuckt als in der recht großen Verpackung für 4€ legetlich 7 winzige Tabletchen drin waren. Wieviele sollst denn du nehmen? Sind bei dir auch 10mg drin?
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

Beitragvon Chris__ » 21. Jun 2010, 20:28

nach meiner Erfahrung, reicht eine völlig aus.. ich nehm sie allerdings morgens, dann wirkt sie über den Tag vernünftig...
Möp
Benutzeravatar
Chris__
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 293
Registriert: 29. Jun 2009, 21:33
Wohnort: München

Beitragvon max123 » 22. Jun 2010, 09:06

ja ich hab sie auch morgens genommen ...allerdings hat mir meistens eine halbe geholfen wenns ganz schlimm war hab ich dann die 2. häfte genommen
max123
Monofahrer
Monofahrer
 
Beiträge: 30
Registriert: 6. Jul 2009, 19:35

Beitragvon Tweety » 22. Jun 2010, 10:55

Ascended hat geschrieben:
Tweety hat geschrieben:Habe letzte Woche zum ersten mal vorher eine Cetirizin eingenommen und dann noch 2-mal vor dem Fahren und einmal danach Antialergisches Nasenspray.


War grad in der Apoteke. Die nette Dame sagen mir das ich nur eine pro Tag (am Abend) nehmen soll.
Hab grad auch nicht schlecht gekuckt als in der recht großen Verpackung für 4€ legetlich 7 winzige Tabletchen drin waren. Wieviele sollst denn du nehmen? Sind bei dir auch 10mg drin?


Von der Citrizin nur eine, das ist richtig. Das Nasenspray habe ich 2-3 mal eingenommen, ist wohl falsch rübergekommen!? Die Tablette nehme ich auch erst ca. 1-2 Std. vorher ein. Aber vielleicht reicht ja sogar eine halbe wie hier schon erwähnt, einfach mal versuchen! Viel erfolg!
Gruß
Ps. ich habe für 20 Tabletten 6,60 Euro bezahlt, vielleicht mal in einer anderen Apotheke versuchen oder online bestellen?
Tweety
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 18
Registriert: 6. Aug 2008, 14:24

Beitragvon Ascended » 28. Jun 2010, 22:16

Mir ist klar das ihr keine Apotheker seit aber vieleicht habt ihr ja trotzdem ne Ahnung.
Ich hab mein Wakezeugs meist immer im Auto und entscheide dann spontan nach der Arbeit, je nach dem ob auch paar Kollegen zeit haben ob ich fahren geh oder nicht. Reicht das auch wenn man die Tablette nur kurz vorher einwerft?
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

Beitragvon Tweety » 29. Jun 2010, 21:16

Ascended hat geschrieben:Mir ist klar das ihr keine Apotheker seit aber vieleicht habt ihr ja trotzdem ne Ahnung.
Ich hab mein Wakezeugs meist immer im Auto und entscheide dann spontan nach der Arbeit, je nach dem ob auch paar Kollegen zeit haben ob ich fahren geh oder nicht. Reicht das auch wenn man die Tablette nur kurz vorher einwerft?

Habe gerade gestern gelesen dass die Tabletten sehr schnell wirken sollen, somit reicht es also völlig aus sie kurz vorher zu nehmen. Ich nehme meine auch erst ca. 1 Std. vorher :roll:
Tweety
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 18
Registriert: 6. Aug 2008, 14:24

Beitragvon Chris__ » 29. Jun 2010, 21:21

Also so richtig kurz vorher könnte dann schon knapp werden... selbst wenn Du denkst, dass Du an dem Tag waken gehen könntest, schmeiss die Tablette einfach früh ein... die Citirizin kann man auch ruhig über einen gewissen Zeitraum nehmen... da sollte nichts passieren... kenne Leute die nehmen die Monate, mit Erlaubnis vom Arzt natürlich...
Möp
Benutzeravatar
Chris__
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 293
Registriert: 29. Jun 2009, 21:33
Wohnort: München

Beitragvon xtristanox » 18. Sep 2010, 15:05

Hi Mädels,

ich hatte/habe ebenfalls (vor allem nach Sessions in Großbeeren) heftige Probleme mit dichter Nase in der darauffolgenden Nacht. Habe superviel durchprobiert (div. Sprays, antiallergische Tabletten usw..), erst nach ca. 3 leidvollen Jahren die ultimative Lösung, funktioniert jedenfalls bei mir super...: entweder Budesonid-haltiges Nasenspray (z.B. "Pulmicort topinasal", leider verschreibungspflichtig), und zwar kurz VOR dem Boarden, unmittelbar danach und dann vor dem Schlafen gehen...b.B. auch in der Nacht, aber nicht mehr als 1-2 mal ! ODER, was mir dieses Jahr 4 absolut beschwerdefreie Monate eingebracht hat: eine intramuskuläre Spritze "Triam 40". Das ist ein Depot-Präparat mit Kortison, ich hab es super vertragen und null Nebenwirkungen gehabt. Auch das logischerweise beim Arzt holen.

allen eine freie Nase und immer genug freie Leinen am Start,

xtristanox
xtristanox
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 1
Registriert: 18. Sep 2010, 14:55

Beitragvon davis » 20. Sep 2010, 15:43

Also ich bekomme durch meinen Heuschnupfen auch immer in der Hochsaison eine verstopfte Nase. Am besten direkt morgens was gegen Heuschnupfen einnehmen und abends nach einem Tag aufm Wasser wieder eine Tablette einschmeißen. Ich nehme immer Cetirizin, das sind Tabletten gegen Heuschnupfen, bekommt man in jeder Apotheke. Sind auch nicht verschreibungspflichtig und wirken bei mir super! 8)
Bild
Benutzeravatar
davis
Wakeskater
Wakeskater
 
Beiträge: 155
Registriert: 1. Sep 2010, 18:05
Wohnort: Gladbeck

VorherigeNächste

Zurück zu tips ´n tricks



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Facebook

Partner

Login Form