HOBL Wakeboards FUNSPORT.de
Aktuelle Zeit: 18. Okt 2018, 09:09

Wie über Slider/Rails fahren?

Ihr habt Fragen zu Tricks ?? Ihr habt den ultimativen Tip ??

Moderatoren: Andy, hanglooser, Bambule, Vonni

Beitragvon TEP » 23. Sep 2010, 22:19

Switch fahren musst du früher oder später sowieso können ... ( oder es wäre ratsam es zu beherschen)
Liquid force Witness Grind 2011 + Ultra Bindung
Benutzeravatar
TEP
Wakeskater
Wakeskater
 
Beiträge: 102
Registriert: 29. Aug 2010, 22:30
Wohnort: Hamburg


Beitragvon Ascended » 3. Okt 2010, 11:36

naja,
also ich würd schon von mir behaupen Switch fahren zu können. Gerade auf der hs Kante kann ich auch fast so aggresiv wie normal ankanten wenns denn sein muss. Aber nichts destso trotz fühl ich mich switch nicht so wohl und sicher wie normal und wenn man sich schon beim normalen auffahren aufn Slider sehr wackelig fühl hab ich irgendwie keine Lust es auch noch mitn falschen Fuß vorn zu probieren.

Glaub das TS anfahren wäre bei mir garnicht so das Problem. Kann bestimmt auch toesside recht gleichmäßig und mit gut speed draufkanten. Aber das auffahren auf den Slider stell ich mir schwieriger vor. Denn wenn man HS drauf kantet hat man ja quasi schon die richtige position des Boards aufn Slider, beim TS anfahren würde man ja quasi blind sliden oder muss halt vorm auffahren das Board nochmal drehn.

Fahr heut nochmal zu der anderen Anlage wo die Slider links stehn nd schraub diesmal meine Finnen ab, halt das Handle in der inneren Hand, geh weiter in die Knie und Kante direkt drauf ohne vorher grade zu stellen. Werd euch heut Abend nochmal berichten. (wenn ich noch heil bin^^)

Von wo aus fangtn ihr an zu kanten? Hab viele Leute gesehn die ersten nen ganzes Stück nach rechts ziehn um mit noch mehr Speed aufn Slider fahren zu können. Als Anfänger wohl eher nicht so ratsam?!? Fang eigentlich immer recht zentral unterm Seil an.
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

Beitragvon cedi51 » 3. Okt 2010, 20:40

ich war heute auch waken..hab es nur erstmal mit dem switch sein gelassen weil wir sehr heftigen wellengang hatten :( aber ging trotzdem ganz gut die step-down-box zu fahren bin zwar bei der hälfte runter..aber ich fühlte mcih sicherer.

slider und funbox hab ich garkeien probleme mit..


:D
Gruß cedi
cedi51
Wakeskater
Wakeskater
 
Beiträge: 148
Registriert: 10. Sep 2010, 21:11
Wohnort: Krefeld

Beitragvon pilzkopf » 3. Okt 2010, 22:45

Wisst ihr was ich beim Waken am meisten liebe?

Das "YEHAAAA"-Gefühl nachdem man irgendwas gestanden hat :)
nach dem ich letzten Sonntag schon die A-Frame "gelernt" habe (vorher schon 3 Versuche in den Ferien aber immer eher Zufall ob ich am Ende steh oder nich) hab ich heute endlich den Slider gelernt :) *froh*

Nur hab ich noch ein Problem:
Alle sagen ich soll das Board drehen, aber bevor ich auf die Idee komm das Board zu drehen is das Obst schon zu ende o.O
Wie macht ihr das? xD Irgendwie muss ich aufm Obst den Zeitlupeknopf noch finden ;)
pilzkopf
Monofahrer
Monofahrer
 
Beiträge: 30
Registriert: 27. Jul 2010, 16:13

Beitragvon Mak3r » 4. Okt 2010, 10:12

Das kam bzw. kommt bei mir immer irgendwann automatisch.
Die erste Zeit bin ich immer vollends damit beschäftigt mich bei neuen Sachen nicht zu maulen.
Wenn ich es dann relativ sicher drauf habe ist auch irgendwie mehr Zeit sich Gedanken um solche Sachen zu machen.
Pain ist just weakness leaving the body!
Mak3r
Monofahrer
Monofahrer
 
Beiträge: 22
Registriert: 22. Mai 2008, 14:28
Wohnort: Erkrath

Beitragvon Ascended » 13. Okt 2010, 21:25

also ich kann nur jedem empfehlen am Anfang sollche Tables/Boxen (oder wie die breiten, geraden Teile heißen) zu probieren.

Bin heut einfach mal TS auf den Table drauf gefahren und ging super easy. Hab das paar mal probiert und bin dann schon richtig drauf gesprungen und hab mich um 180° gedreht und so. Wenn ich mal überlegt wie ich mich bei dem schmalen Roof abgequält hab.
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

Beitragvon Ascended » 6. Mai 2011, 20:31

War jetzt übern Winter viel im Funpark Snowboarden und konnte dort endlich mal meine Angst vor den Boxen ablegen.
Ging dann beim Waken dieses Jahr auf einmal fast wie von selbst. Bin bis jetzt erst 6 mal gefahren und mach wie selbstverständlich Tail und Noseslides über die ganze länge der Slider und auf dem Table hab ich letze Session 3mal nen 720 geschafft. Bin grad richtig happy wie easy auf einmal alles funktioniert wenn mans schaft einfach mal locker zu bleiben und nicht dauernt so zu verkrampfen.

Will jetzt nächste Session mal versuchen paar richtige FS Boardslides hinzubekommen. Hatte das das letzte mal schon probiert aber dabei das Board immer nur kurz für ~45° rumbekommen bevors mich wieder grade gezogen hat.
Wie ist eigentlich die richtige Technik dafür? Springt ihr gleich in die FS Boardslide position hinein oder macht ihr nen 50/50 und zieht dann mit der vorderen Hand in Richtung hintere Arschbacke. Letzteres hab ich das letzte mal probiert bin aber nicht weit genug rum gekommen. Muss ich vielleicht doller oder weiter nach außen (für längeren Hebel) ziehn? Habt ihr vielleicht paar Tipps?

Gruß Dom
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

Beitragvon chaos23 » 12. Mai 2011, 00:08

nitramf hat geschrieben:Moin,

ich hab noch ein paar probleme mit den Slidern/Wakeskaterails :-?

Meistens ziehts mich in der hälfte runter.
Mein Dad hat gestern in Thannhausen ein paar pics gemacht, ich tippe mal darauf dass es an den Armen liegt. Die müssen bestimmt zur Hüfte oder?


warum fragst du eigentlich nicht uns hebler :D

anfahrt zackiger machen, nicht so lange drauf zu hinziehen wie du es immer machst, die auffahrt erstmal schlucken und dann schön das brett pressen, sprich in die knie gehen. und in der auffahrt schon eine hand mal loslassen, dann vermiedest du auch diese "kackhaltung" die beim runterziehen richtig wehtun kann mal, wenn man nicht abspringt.
Benutzeravatar
chaos23
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 215
Registriert: 11. Sep 2008, 16:12
Wohnort: Auxburg

Beitragvon nitramf » 12. Mai 2011, 14:22

chaos23 hat geschrieben:warum fragst du eigentlich nicht uns hebler :D

Mittlerweile klappts eigentlich ganz gut, hab letztes Jahr nen 9er drauf gestanden, dieses Jahr mussten wir dummerweise paar Anker neu setzen, der Slider steht bei uns jetzt relativ weit außen....
nach nem 5er zerrts mich oft runter...

...wenn man den volle esse ankantet läufts meistens ganz gut ;)
nitramf
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 206
Registriert: 17. Mai 2009, 23:06
Wohnort: Dresden

Beitragvon chaos23 » 12. Mai 2011, 19:55

na bitte, läuft doch.

tja, anker setzen muss halt, hilft ja nix wenn die dinger wüst im see rumschwimmen.

aber den slider am TC haben wir noch gar nicht versetzt, nur eine befestigung bisher erneuert. den rest müssen wir noch abtauchen...
Benutzeravatar
chaos23
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 215
Registriert: 11. Sep 2008, 16:12
Wohnort: Auxburg

Beitragvon Ascended » 25. Mai 2011, 20:42

Will nächste Session mal 270outs probieren. Hab bei mir an der Anlage einige gesehn die die ohne Handlepass machen, also mit dem Handle im Rücken landen.
Was meintn ihr welche Variante einfacher ist?
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

Vorherige

Zurück zu tips ´n tricks



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Facebook

Partner

Login Form