HOBL Wakeboards FUNSPORT.de
Aktuelle Zeit: 21. Jul 2018, 23:32

Kreuzbandriss und Schienbeinbruch... wie fit halten??

Ihr habt Fragen zu Tricks ?? Ihr habt den ultimativen Tip ??

Moderatoren: Andy, hanglooser, Bambule, Vonni

Beitragvon Garbsen_Wakeboarder » 16. Nov 2009, 14:57

sowas is verdammt bitter... ich werde es lieber in ruhe auskurieren und dann wieder voll angreifen
Siiiiiiiick maaaan!

Nick Davies - sickest rider you've ever seen!
Benutzeravatar
Garbsen_Wakeboarder
Wakeboarder
Wakeboarder
 
Beiträge: 69
Registriert: 31. Mai 2009, 15:04
Wohnort: Hannover


Beitragvon Garbsen_Wakeboarder » 13. Mai 2010, 13:29

sooo nun, 5 monate nach der op, muskeln wieder soweit aufgebaut, joggen tue ich auch wieder, möchte ich langsam wieder einsteigen. meine frage geht jetzt an die, die erfahrungen haben. wann habt ihr wieder angefangen zu fahren? wann mit tricks, wann mit obstacles, etc?

ich habe nämlich 3 verschiedene meinungen:
sporttherapeut: ein jahr warten
chirurg: langsam wieder anfangen
physiotherapeut: ab august

ich möchte, wenn ich wieder starte, nur noch mit kniestützer und vertapten knie fahren. hilft auf jedem fall im kopf.

danke für antworten ;D

ps: ab juli bin ich wie gesagt ein jahr in australien. meint ihr man kann es riskieren noch einmal davor waken zu gehen? ich hab da echt bissl schiss vor, aber andererseits drängt mich mein natürlicher boardingdrang ;P
Siiiiiiiick maaaan!

Nick Davies - sickest rider you've ever seen!
Benutzeravatar
Garbsen_Wakeboarder
Wakeboarder
Wakeboarder
 
Beiträge: 69
Registriert: 31. Mai 2009, 15:04
Wohnort: Hannover

Beitragvon Koelner » 13. Mai 2010, 13:45

wenn du joggen kannst und keine schmerzen bekommst solltest du auch wakeboarden können ohne das was passiert aufjedenfall vorher warm machen und nicht direkt wieder inverts usw machen erstmal rantasten ! ollies kicker usw sollten fürs erstemal reichen
kurzurlaub ... Wakeboarden ;)
Benutzeravatar
Koelner
Wakeskater
Wakeskater
 
Beiträge: 102
Registriert: 28. Mär 2010, 19:04
Wohnort: Köln / Langenfeld

Beitragvon chaos23 » 13. Mai 2010, 14:52

ich würd dem physiotherapeuten vertrauen - und auf alle fälle inverts UND kicker weglassen. also nur noch shredden etc. komplizierte drehungen, bei denen das knie belastet wird, würd ich aber auch erstmal langsam angehen.

so ganz normal um den see drumrumfahren is auf alle fälle gut und hilft auch dem muskelaufbau.

und viel spaß mit dem kopf, meiner blockiert grade total vorm kicker wegen meines kaputten fusses vom september. physio sagt, wird wohl noch bis september schmerzen immer wieder..tolle aussichten :(
Benutzeravatar
chaos23
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 215
Registriert: 11. Sep 2008, 16:12
Wohnort: Auxburg

Beitragvon Wakeskate » 24. Okt 2010, 13:30

Garbsen_Wakeboarder hat geschrieben:sowas is verdammt bitter... ich werde es lieber in ruhe auskurieren und dann wieder voll angreifen


Was ganz wichtig ist: Halte dich am besten bei allen sportlichen Aktivitäten komplett zurück und greif erst wieder an, wenn du völlig auskuriert bist! Sonst kann sowas schnell nach hinten los gehen ;)
Als ich mir beispielsweise den Arm beim Skaten gebrochen hatte, war ich während der Genesung auch etwas übermütig... die Folge: 2 Monate länger einen Gips tragen!
Grüße
Wakeskate! :)
Wakeskate
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 1
Registriert: 24. Okt 2010, 13:27

Vorherige

Zurück zu tips ´n tricks



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Facebook

Partner

Login Form