HOBL Wakeboards FUNSPORT.de
Aktuelle Zeit: 24. Jun 2018, 18:31

Tantrum again

Ihr habt Fragen zu Tricks ?? Ihr habt den ultimativen Tip ??

Moderatoren: Andy, hanglooser, Bambule, Vonni

Beitragvon lutze » 4. Jul 2010, 19:12

servus! hab am freitag seit ner weile ma wieder tantrum geübt und konnte mich dabei filmen lassen! ich denke das passt schon halbwegs und in naher zukunft müsst ich den auch mal stehen, aber da ich wegen muskelfaserriß eh erstmal 2wochen pause machen muss, kann ich die versuche ja mal reinstellen und nach feedback fragen:

http://www.youtube.com/watch?v=AgnKgTEv9-M

ich meine, die ersten zwei versuche sehen noch mehr nach tantrum aus, wobei ich aber vielleicht das querstellen des boards etwas übertreibe. bei den anderen 4 versuchen mach ich irgendwas mit dem arm, was man glaub eher beim whirlybird brauch als beim tantrum :wink: :lol: aber trotzdem land ich einigermaßen auf dem brett. nur halt mit schlappleine, weswegen die landung dann nich richtig klappt. um mehr spannung auf der leine zu haben, hab ich probiert diagonal über den kicker zu fahren aber genutzt hats nich soviel. die anfahrt könnt ich ma etwas mehr ballern dann is vielleicht auch zug auf der leine wenn ich lande.... ;)

was meint ihr?
LF Watson Hybrid 2011, HL Murray 2009 Boot

wakeandski.ch
lutze
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 488
Registriert: 24. Mai 2008, 13:00
Wohnort: Wettingen, Aargau (CH)


Beitragvon jarrik » 4. Jul 2010, 20:05

Du überdrehst halt schon immer vor dem Absprung. Die Schultern müssen beim Absprung parallel zum Umlaufseil sein. Auch die Rotationsachse ist bei dir zu sehr eingedreht. Idealerweise rotiert man um eine Achse parallel zum Umlaufseil, bei dir ist diese Achse immer quer dazu. Versuch also das nächste mal dich nicht so sehr einzudrehen.
Ich hoffe es wird klar was ich versuche zu sagen.
Spass ist was ihr draus macht.
Benutzeravatar
jarrik
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 412
Registriert: 13. Apr 2004, 21:40
Wohnort: Chemnitz

Beitragvon Sebi » 4. Jul 2010, 20:11

denke das dauert nicht mehr lang bis du ihn stehst.

schneller brauchst du garnicht sein.
vielleicht eher ein wenig langsamer drehen damit du nicht ganz soviel schwung in der drehung hast.

vielleicht kannst du auch mal versuchen die landung eher anzuvisieren damit du die zeit für die drehung besser einteilen kannst.

aber mach einfach nochmal n paar versuche dann stehst du ihn eh...

gute besserung erstmal!
Bild
Benutzeravatar
Sebi
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 536
Registriert: 22. Sep 2007, 01:31
Wohnort: Dortmund

Beitragvon Sebi » 4. Jul 2010, 20:15

jarrik hat geschrieben:Du überdrehst halt schon immer vor dem Absprung. Die Schultern müssen beim Absprung parallel zum Umlaufseil sein. Auch die Rotationsachse ist bei dir zu sehr eingedreht. Idealerweise rotiert man um eine Achse parallel zum Umlaufseil, bei dir ist diese Achse immer quer dazu. Versuch also das nächste mal dich nicht so sehr einzudrehen.
Ich hoffe es wird klar was ich versuche zu sagen.


beim hs tantrum steht man beim absprung sowie ich es kenne meistens genau mit dem rücken in fahrtrichtung.


Bild
Bild
Benutzeravatar
Sebi
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 536
Registriert: 22. Sep 2007, 01:31
Wohnort: Dortmund

Beitragvon jarrik » 4. Jul 2010, 21:20

Naja, ich beschreibe sowas grundsätzlich so wie es bei mir funktioniert. Und bei Lutze sehe ich das Problem, dass er mit der durch das weiter drehen des Boardes entstandenen rotation nicht klar kommt. Dies kann er halt durch ein Verschieben der Rotationsachse erreichen.
Gibt aber wie eigentlich immer beim Wakeboarden mehrere möglichkeiten. Ist ja zum Glück ein Freestyle Sport
Spass ist was ihr draus macht.
Benutzeravatar
jarrik
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 412
Registriert: 13. Apr 2004, 21:40
Wohnort: Chemnitz

Beitragvon Sebi » 4. Jul 2010, 22:23

jo haste schon recht, denke aber trotzdem, dass wenn er versucht die landung so schnell wie möglich anzuvisieren, klappt es besser.

auf dem foto sieht man ganz gut, dass zu diesem zeitpunkt schon die landung zu sehen ist.
Bild
Benutzeravatar
Sebi
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 536
Registriert: 22. Sep 2007, 01:31
Wohnort: Dortmund

Beitragvon lutze » 5. Jul 2010, 15:09

hey danke für die antworten! ich werf mich schon mehr in die drehung um mit dem kopf schneller rumzukommen und die landung eher anvisieren zu können. vorher hab ich überhaupt nix gesehen und bin irgendwie aufgekommen ;). aber ich werd das versuchen noch weiter zu verbessern.

ansonsten versuch ich mal den arm lang zu lassen und nich ganz so stark einzudrehen um das mit der rotationsachse hinzukriegen. dann muss der "einfachste invert" ja mal zu stehen sein ^^

beste grüße! lutz
LF Watson Hybrid 2011, HL Murray 2009 Boot

wakeandski.ch
lutze
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 488
Registriert: 24. Mai 2008, 13:00
Wohnort: Wettingen, Aargau (CH)

Beitragvon jarrik » 5. Jul 2010, 16:49

Ich persönlich finde halt, dass du durch das rumwerfen des Kopfes eine rotation reinbekommst, die dir am Ende Probleme bereitet. Es ist beim Tantrum halt wie beim Rückwärtssalto auf dem Trampolin, wenn du den Kopf nicht grade nach hinten wirfst sondern versuchst über die Schulter zu schauen, dann gibt es spätestens bei der Landung Probleme. Und das ist unabhängig davon ob man das Board beim Absprung nun parallel oder quer zum Umlaufseil bzw Kicker hat.

Mir Persönlich fällt es halt leichter mit parallelm Board zu springen, da ich dann vom Umlaufseil wegspringe und somit mehr Zug auf der Leine habe um zu landen.
Spass ist was ihr draus macht.
Benutzeravatar
jarrik
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 412
Registriert: 13. Apr 2004, 21:40
Wohnort: Chemnitz

Beitragvon lutze » 5. Jul 2010, 18:26

ja mehr zug wär bei meinen landungen auch nich verkehrt. ich probier mal den kopf gerader zu halten wenn ich die drehung einleite.


aber was mir mal so am rande auffällt: kann es sein, dass der versuch #6, wenn man sich den in slowmo anschaut eigentlich mehr aussieht wie ein sehr sehr off-axis gesprungener hs bs 360 ole als ein tantrum :lol: oder bin ich da grad ganz schief gewickelt :wink: ? ich mein, board dreht immerhin 360° um die körperlängsachse, wenn auch zu nem viertel auf dem kicker
LF Watson Hybrid 2011, HL Murray 2009 Boot

wakeandski.ch
lutze
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 488
Registriert: 24. Mai 2008, 13:00
Wohnort: Wettingen, Aargau (CH)

Beitragvon Sebi » 5. Jul 2010, 20:03

ist auch kaum n unterschied, n 360 ole muss man quasi off axis springen um den ole hinzubkommen...
Bild
Benutzeravatar
Sebi
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 536
Registriert: 22. Sep 2007, 01:31
Wohnort: Dortmund


Zurück zu tips ´n tricks



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Facebook

Partner

Login Form