HOBL Wakeboards FUNSPORT.de
Aktuelle Zeit: 18. Dez 2018, 23:02

probleme beim switchen

Ihr habt Fragen zu Tricks ?? Ihr habt den ultimativen Tip ??

Moderatoren: Andy, hanglooser, Bambule, Vonni

Beitragvon the.wakeboarder96 » 11. Sep 2010, 02:23

hey guys,

ich bin neu hier und fand eure antworten echt klasse!!! weiter so.

---
eins vorweg: hab mir den beitrag von skunk-2 angeschaut über switchen, war mir nicht ganz im klaren (zu viele fachbegriffe ! :roll: :D ) das mir hier niemand was von suchfunktion sagt... :D
---

frontstory:

fahr seit dem 1. August schon (kann mich noch gut an meine ersten stunden erinnern :roll: )
kann (mit denn finnen) starke kurven fahren, 'n bissl springen (so 10 cm ka was des ist, vllt. "bunny sprung", aba kein ollie), start klappt, ohne finnen kann ich auch schon fahren, nur das switchen macht mir noch zu schaffen...

war gestern wakeboarden (cable, net mit nem boot) und da wollt ich mal umbedingt des "switchen" üben. da ich rechts vorne bin (und ich auch 10-mal leichter finde) hab ich mit dem switchen an sich keine probleme, nur nach der (ich sag mal) aktion des drehens.

das problem ist, ich hab keinen blassen schimmer, wie ich mit links einigermaßen stabil fahren kann.


meine fragen:

1.
wie kann ich mein drehen perfektionieren (weil bei mir sieht es nicht so locker aus, eher wie ein baumstamm... :roll: :D )

2.
soll ich erstmal:
- links starten üben (obwohl des ohne finnen schon schwer ist)
wenn ich das üben soll mach ich se wieder dran... :wink:

oder
- ohne finnen, nach der drehung, das "linksfahren" üben?





hoffentlich könnt ihr mir helfen, weil am sonntag ich wieder boarden geh
Juhuu... :D *freu* :D

(falls einer wissen will wo ich boarde: in gundelfingen am gufi-see; für die die schon mal da waren)






freu mich über jede antwort. danke im vorraus.

mfg


the.wakeboarder96 :D :wink:
Wakeboarding 4ever !!!
---------------------------
Meine Boards:

Fanatic Blade 142
Liquid Force Trip 142
(mit so 'm grünen streifen dran ... ;) )
the.wakeboarder96
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 5
Registriert: 11. Sep 2010, 01:40


Beitragvon Angora » 11. Sep 2010, 03:35

Da ich auch erst vpr "kurzem" angefangen habe, hoffe ich, dass ich dir mit meiner Erfahrung helfen kann.

Fahre ohne Finnen, da damit das drehen leichter ist und starte so wie du es kannst.
Auf einer gerade Strecke drehe dein Board und belaste das hintere Bein (in dem Fall das rechte). Links "führt" das Board dahin wo du es hin haben willst. Übe anfangs erstmal das seichte Kurven fahren auf der geraden Strecke und taste dich langsam ran. Wenn du einigermaßen sicher bist probiere die Kurven aus.

(Auch bei mir fühlt sich das links vorne fahren einfach total bekloppt an, ist aber Übungssache ;) )

Das drehen sieht eleganter aus, wenn du vorher kurz springst und in dem Sprung die Drehung vollziehst.
Oder ohne Sprung einfach üben bis es flutscht ;)

Hoffe habe nicht zu großen Mist erzählt, sind aber meine Erfahrungen ;)

Viel Glück und Spass am Sonntag!
Angora
Monofahrer
Monofahrer
 
Beiträge: 31
Registriert: 23. Jun 2010, 12:18

Beitragvon TEP » 11. Sep 2010, 09:08

Moin moin ,
ich hab auch erst vor kurzem Angefangen und bin zuerst mit dem linken fuß vorne gefahren. Nach einiger Zeit ist mir dann aber aufgefallen, dass alle anderen mit dem rechtem Fuß vorne fahren. Dann hab ich mich einfach umgewöhnt und jetzt kann ich mit beiden Seiten fahren und das swithen mach ich im schlaaf ^^

Ich habe es so gemacht das ich dann versucht hasb mit rechts vorne zu starten . Nach dem 32 Versuch ( Tageskarte wäre sinnvoll ) hats dann geklappt und ich bin ein par Runden gefahren!
Benutzeravatar
TEP
Wakeskater
Wakeskater
 
Beiträge: 102
Registriert: 29. Aug 2010, 22:30
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Sebi » 11. Sep 2010, 09:12

schnap dir mal ein skateboard und versuch dich zu drehen und weiterzufahren, bzw direkt switch zu fahren. ist ne gute trockenübung. tut aber mehr weh ;)

achja, und versuch mal die hintere hand loszulassen, das sollte dir eine sicherere haltung geben.
Bild
Benutzeravatar
Sebi
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 536
Registriert: 22. Sep 2007, 01:31
Wohnort: Dortmund

Beitragvon the.wakeboarder96 » 11. Sep 2010, 10:59

morgen leude,

boa hätt echt nicht gedacht dass es bei euch so schnell mit den antworten geht. bei anderen foren gehts ja recht langsam, aba hier: reschpeckt... :D :wink: !!

@Angora:

so stell ich mir eine saubere, deutsche, anleitung vor! weiter so!

ne frage noch:
neben dem "linksfahren" nach dem switchen sollte ich auch mal (mit finnen natürlich!) das starten mit links vorne üben oder soll ich mich zuerst eher auf das switchen konzentrieren?

danke im vorraus,
komplimente,

the.wakeboarder96



@TEP:

des is ja cool wenn du erst mit links angefangen hast und dann dich mit dem "leichteren" (für mich :lol:) Rechtsfahren rangetastet hast.

natürlich ist dann das switchen kein problem mehr, denn du weist ja, wie du auf beiden seiten stehen musst.

ne frage auch an dich:
du hast ja zuerst mit links angefangen und glaub, dass du links besser kannst als rechts. back to question: wie kann ich üben, einigermaßen stabil mit links zu fahren?
(so ne anleitung wie es angora gemacht hat wäre echt klasse, so hab ich des jetzt mit dem switchen gecheckt :lol: )

auch dir danke für die antwort!
mfg,

the.wakeboarder96



@Sebi:

ich kann gar nicht mal gescheit gerade aus fahen wie soll ich auf die schnelle jetzt noch switchen???
und lieber schwimme, laufe und steh ich an der schlange, als dass ich auf die fres** flieg und ich dann schön zum arzt gehen kann :) )

schon guter versuch zu üben (wenn ich besser skateboarden könnte hätte ich es 100 pro gemacht, aber jetzt momentan, lieber finger weg!).


auch dir danke für die antwort!
mfg,

the.wakeboarder96
Wakeboarding 4ever !!!
---------------------------
Meine Boards:

Fanatic Blade 142
Liquid Force Trip 142
(mit so 'm grünen streifen dran ... ;) )
the.wakeboarder96
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 5
Registriert: 11. Sep 2010, 01:40

Beitragvon Chris__ » 11. Sep 2010, 12:00

Switch fahren musst Du einfach üben üben üben...
logo das es am Anfang nicht so elegant ausschaut und sicher schonmal garnicht, aber dafür übe ich doch... seit wann funktioniert alles beim ersten Mal???

Switch zu starten finde ich nicht unbedingt hilfreich... ist wesentlich schwerer und während der Zeit die Du damit "verschwendest" kannst Du alle mal das Switchen üben... nimm einfach, wie schon mein Vorredner erwähnt hat, die hintere Hand von der Handel... dann ist das Switchen einfacher und geht fast von allein... der Rest ist Übungssache oder bist Du beim ersten Wakeversuch gleich super elegant und sicher gefahren? Genauso verhält es sich switch...
Möp
Benutzeravatar
Chris__
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 293
Registriert: 29. Jun 2009, 21:33
Wohnort: München

Beitragvon bandit_bln » 11. Sep 2010, 19:37

Hallo,

da ich vor 2 Wochen an der selben Stelle war, hier was mir geraten wurde. Nachdem ich etliche Switchversuche mit einklatschen und Kopfschmerzen beendet hatte oder nach der drehung wie auf einer bananenschale ausgerutscht bin:

Erst mal Powerslide.
Die ZEHENSPITZEN kräftig nach oben ziehen. Hantel richtung Becken.
Das Brett quer zu Fahrtrichtung drehen. So erst mal Fahren.
Und vor der Kurve wieder zurück in deine gewohnte Fahrtrichtung.
Dabei das Becken nach vorne drücken, rücken gerade bzw. Beine durchdrücken.

Wenn die Bewegung halbwegs sicher und SCHNELL ist (ging bei mir schon nach 2-3 runden) den Switch vollenden.

Und wenn du die Drehung zu ende hast, erst dann nur mit einer Hand fahren und gewicht nach hinten.

Das mit dem Powerslide hat mir viel mehr Sicherheit beim Switchen gegeben. Dadurch hab ich dann nicht schon das gleichgewicht beim drehen verloren.

Ich hoffe das hilft, ich hatte danach null Probleme mehr und habe direkt beim nächsten mal dann gleich auf anhieb denn gesprungen 180/switch in beide Richtungen geschafft. Der war dann auf einmal ganz leicht.
bandit_bln
Monofahrer
Monofahrer
 
Beiträge: 23
Registriert: 10. Aug 2010, 17:29

Beitragvon Sebi » 11. Sep 2010, 19:53

aber blooooooß nicht vorne verkannten dabei!!! :)
Bild
Benutzeravatar
Sebi
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 536
Registriert: 22. Sep 2007, 01:31
Wohnort: Dortmund

Beitragvon the.wakeboarder96 » 12. Sep 2010, 10:58

moin guys,

ich bedank mich für jede antwort. ihr habt mir echt mut gemacht... :D

@Chris_

du hast schon recht mit den "hintere hand loslassen" aber manchmal hab ich echt keine kraft mehr. naja, wie du sagtest, nichts ist angeboren, deshalb: üben, üben, üben...

thx für deine antwort,

the.wakeboarder96



@bandit_bln:

echt gute anleitung zum "powerslide". muss ich echt heute mal ausprobieren.
cool, dass das switchen für dich nach den Powerslides viel leichter ist!!!

thx auch dir für deine antwort!,

the.wakeboarder96



@Sebi:

was meinst du mit verkanten? hab mich noch nie in einem switch verkantet.


-------------------------------------------
@ ALL

ich werde vllt. gegen 21 uhr berichten, wie es war.
ob ich es geschafft habe oder nicht... 8)

mit freundlichen grüßen,

the.wakeboarder96
--------------------------------------------
Wakeboarding 4ever !!!
---------------------------
Meine Boards:

Fanatic Blade 142
Liquid Force Trip 142
(mit so 'm grünen streifen dran ... ;) )
the.wakeboarder96
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 5
Registriert: 11. Sep 2010, 01:40

Beitragvon Sebi » 12. Sep 2010, 14:39

wirst du merken, wenn du dein brett im powerslide nicht steil genug ankanntest, dann gehts ruck zuck aufs gesicht :)

aber da muss man durch!
Bild
Benutzeravatar
Sebi
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 536
Registriert: 22. Sep 2007, 01:31
Wohnort: Dortmund

Beitragvon the.wakeboarder96 » 13. Sep 2010, 13:04

hey guys,

ich habs geschafft!!! juhuu!!! 3-mal den switch mit ca. 20 m zu fahren und 1-mal wieder zurückzuswitchen geschafft !!!

ich bdanke mich für alle, die mir geantwortet haben und hoffe, dass ihr weiterhin so informativ seid...

--------
der thread kann natürlich geschlossen werden!
--------

mit freundlichen grüßen,

the.wakeboarder96
Wakeboarding 4ever !!!
---------------------------
Meine Boards:

Fanatic Blade 142
Liquid Force Trip 142
(mit so 'm grünen streifen dran ... ;) )
the.wakeboarder96
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 5
Registriert: 11. Sep 2010, 01:40

Beitragvon bandit_bln » 13. Sep 2010, 15:00

the.wakeboarder96 hat geschrieben:hey guys,

ich habs geschafft!!! juhuu!!!


Herzlichen Glückwunsch ;)

Und was hats von den vielen Tips nun gebracht ???
bandit_bln
Monofahrer
Monofahrer
 
Beiträge: 23
Registriert: 10. Aug 2010, 17:29

Beitragvon TEP » 13. Sep 2010, 15:03

Ich denke mal das ÜBEN ÜBEN ÜBEN ihm am meisten gebracht hat !
Liquid force Witness Grind 2011 + Ultra Bindung
Benutzeravatar
TEP
Wakeskater
Wakeskater
 
Beiträge: 102
Registriert: 29. Aug 2010, 22:30
Wohnort: Hamburg

Beitragvon the.wakeboarder96 » 14. Sep 2010, 08:40

hintere hand loslassen, powerslide und beide füße gleich viel belasten hat mir viel gebracht.

natürlich habe die anderen tipps auch was gebracht, das sich hier niemand beleidigt fühlt... :D :lol:

auch das üben, üben, üben hat was gebracht aber auf die technik und feinmotorik kommt's ja auch drauf an...


nochmals danke guys,
mfg,

the.wakeboarder96
Wakeboarding 4ever !!!
---------------------------
Meine Boards:

Fanatic Blade 142
Liquid Force Trip 142
(mit so 'm grünen streifen dran ... ;) )
the.wakeboarder96
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 5
Registriert: 11. Sep 2010, 01:40

Beitragvon Lord_Eis » 14. Sep 2010, 12:10

Hi,

mir hat mans wie folgt erklärt (Ich kam damit echt gut zurecht):
Gewichtsverteilung sollte ungefähr mittig am Board sein. Dann einfach die Hantel zur Hüfte ziehen und währen du sie wieder nach vorne kommen lässt nimmst du eine Hand von der Hantel weg. Durch die Schulterdrehung die dabei entsteht solltest du quasi von alleine switchen.
Wenn du links vorne fährst und switchen willst lass einfach die linke Hand los und auf der anderen Seite genau umgekehrt.
Lord_Eis
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 4
Registriert: 6. Sep 2010, 17:56

Beitragvon 2Florian2 » 24. Sep 2010, 19:41

OK gehwohnheits sache :-?
Man muss das Unmögliche Versuchen, um das Mögliche zu erreichen.

Lebe ungewöhnlich:)
Benutzeravatar
2Florian2
Wakeskater
Wakeskater
 
Beiträge: 158
Registriert: 17. Mär 2010, 18:25

Beitragvon Riku » 26. Apr 2011, 11:15

Heyho! Ich hab da nochmal direkt ne frage zum "hintere hand loslassen".
Das switchen klappt bei mir bestens und ich lasse auch meist die hintere Hand los weil wenn ich beide Hände dranhabe dann fahr ich total unsicher und mein körper will sich wieder zurückdrehen.
Ist das nur ne Sache der Übung oder sollte ich einfach meinen Oberkörper etwas dehnen?
Benutzeravatar
Riku
Wakeboarder
Wakeboarder
 
Beiträge: 77
Registriert: 18. Aug 2010, 17:41
Wohnort: Goslar

Beitragvon bandit_bln » 26. Apr 2011, 14:58

Riku hat geschrieben:Heyho! Ich hab da nochmal direkt ne frage zum "hintere hand loslassen".
Das switchen klappt bei mir bestens und ich lasse auch meist die hintere Hand los weil wenn ich beide Hände dranhabe dann fahr ich total unsicher und mein körper will sich wieder zurückdrehen.
Ist das nur ne Sache der Übung oder sollte ich einfach meinen Oberkörper etwas dehnen?



Fahr einfach ein bisschen ohne sofort wieder zurück zu Switchen. Du brauchst schon ein paar gefahrene Meter(Runden) um dich dran zu gewöhnen. Fängst mit einer Hand an und nimmst immer mal die Zweite dazu und du wirst sehen das kommt dann ganz von alleine :D
bandit_bln
Monofahrer
Monofahrer
 
Beiträge: 23
Registriert: 10. Aug 2010, 17:29


Zurück zu tips ´n tricks



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Facebook

Partner

Login Form