HOBL Wakeboards FUNSPORT.de
Aktuelle Zeit: 24. Jun 2018, 13:04

erste Rolle übern Kicker

Ihr habt Fragen zu Tricks ?? Ihr habt den ultimativen Tip ??

Moderatoren: Andy, hanglooser, Bambule, Vonni

Beitragvon Ascended » 1. Apr 2011, 16:20

Hi,

ich hatte das Thema schonmal in nem anderen Thread angeschnitten, wills jetzt aber nochmal genau wissen.

Ich würde dieses Jahr gern irgend einen Trick "mit Rolle" übern Kicker lernen. Was wäre da eure Empfehlung für? Welcher Trick wäre da am einfachsten/sichersen?
Frontroll? Backroll? Tantrum? Scarecrow? Oder was ganz anderes?
Fahre Regular, haben auf beiden Seiten nen Kicker und fühle mich auf der BS-Kante übern Kicker wohler.
Auf was sollte man bei den ersten versuchen achten?

Wäre cool wenn ihr paar Tipps hättet!

Liebe Grüße

Dominic
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13


Beitragvon krisz » 1. Apr 2011, 16:39

Ich würde Dir Tantrum empfehlen ich fahre selbst auch Regular und empfand ihn als recht einfach.
Schön auf Kicker zukannten Brett gerade stellen dann schön den Kopf in Nacken und Landung anvisieren...Fertig! Viel Erfolg!
Benutzeravatar
krisz
Wakeskater
Wakeskater
 
Beiträge: 151
Registriert: 20. Jun 2006, 00:18

Beitragvon sasquuatch » 4. Apr 2011, 13:24

Ascended hat geschrieben:Frontroll? Backroll? Tantrum? Scarecrow?

einfach einen nachdem anderen versuchen. du kannst da mit jedem anfangen und die tricks parallel üben!
falls du die möglichkeit hast, vielleicht vorher auf einem trampolin üben oder im schwimmbad auf dem sprungbrett.
sasquuatch
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 1028
Registriert: 11. Nov 2008, 11:56

Beitragvon Ascended » 4. Apr 2011, 17:13

War Vorgestern das erste mal auf nem großen Trampolin.(nachn Waken)
Wollt ja eigentlich den Rückwärts Salto üben hab mir aber erstmal nur den Vorwärts getraut. Hab auch total unterschätzt wie anstrengend das Ganze ist, 10-15 Minuten und ich war total hinüber.

Irgendwie bin ich auch mit der ganzen Namensgebung grad ziemlich confused. Auch wenn ja eigentlich keine Rolle spielt.
Wenn ich übers Tail Rolle ist das nen Backflip und wenn ich über die BS-Kante Rolle ne Backroll bzw Tantrum?!
Und andersrum ist ne Rolle über die Nose nen Frontflip und über die FS-Kante ne Frontroll?!

Also denke ich werd als erstes nen Tantrum und/oder ne Frontroll probieren. Denn ne Scarecrow baut ja eigentlich darauf auf das man bereits die Frontroll und den 3er kann und man dann beides kombiniert!?
Ne Frontroll macht man am besten FS auf den Kicker zufahrend, oder?
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

Beitragvon Brettlenker » 12. Apr 2011, 17:33

Der für meine Begriffe einfachste Trick davon ist der Tantrum (Salto rückwärts). Etwas schwieriger ist ne Backroll, ist für Dich (Regular) ne Linksrotation in der Körperachse um 360° und erfordert schon bissl Technik. Ein Frontflip is gleiche Anfahrt und dann ein Rad schlagen sozusagen über die Nose, braucht auch etwas Technik. Nicht schwer is ne Frontroll (Salto vorwärts), wird aber Toeside (Zehenkante)angefahren. Ein Scarecrow ist eine Frontroll + 180°Drehung Frontside. Vielleicht hilfts :wink:
www.360ty.tv PICS & VIDS
www.wasserski-dresden.de ROCK THAT CABLE
www.wildeast.de CHECK THIS DEALER
Benutzeravatar
Brettlenker
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 363
Registriert: 5. Jul 2007, 19:57
Wohnort: Dresden

Beitragvon Ascended » 11. Jun 2011, 12:55

Werd heut und morgen mal den Tantrum probieren.

Wöllt aber auch ganz gern parallel die Scarecrow üben.(soll ja angeblich auch recht simple sein.

Aber wenn ich mir mal diverse slowmos von der Scarecrow anschau sieht es fast so aus als würden die Leute ihr Board auch noch um 540° rotieren weils sie so nen zwischen Ding zwischen Frontroll und FrontFlip machen. Die Leute lassen sich extrem nach vorne ziehen so das sie fast wagerecht in der Luft sind. Beim Tantrum zb sieht die Rolle viel sauberer aus, der Körper bleibt senkrecht und das Board rotiert garnicht.

Könnt ihr mal den vorgang bei der Scarecrow beschreiben? TS anfahren, kurz vorm Kicker Board plan und parallel zum Seil, mit dem einleiten des Tricks bis oben aufn Kicker warten und dann Oberkörper nach vorn/unten richtung TS werfen und den Kopf so das man unter den vorderen Arm durch die Achsel schaut. Wenn man dann fast wieder rum ist das Handle an die ehemals hintere hand übergeben und den 180 ausrotieren lassen.
Korrekt so?
Wo haltet ihr das Handle vorm Absprung? Lasst ihr aufn Kicker mit der hinteren oder vorderen Hand los?
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

Beitragvon Ascended » 25. Jun 2011, 14:47

Hab's mir heut das erste mal getaut. Ganzschöne Überwindung.
Das erste mal hab ich gleichmal vor Schreck das Handle los gelassen aber bin ganz gut gelandet. Das zweite mal hab ich es festgehalten aber hab voll auf die Fresse bekommen, hab mich wohl 90° zu wenig gedreht und bin nicht aufn Board sondern voll auf Brust, Bauch und der rechten Gesichtshälfte gelandet. Aua...
Beim dritten mal bin ich mit'n Board in der Leine hängen geblieben, ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich glaub da haben auch noch nen paar ° gefehlt.
Allgemein hatte ich irgendwie Null Orientierung, hab wirklich erst bemerkt wo die Wasseroberfläche ist wenn's dann geknallt hat.

Habt ihr paar Tipps wie man ich das mit der Leine verhindern kann? Und gibt's nen Trick wie man mehr orientierung bekommt oder hilft da nur Üben?
Bin aber trotzdem super Happy das ich mich endlich überwinden konnte.
Hab übrigens schon einige hundert backflips aufn Trampolin gemacht, falls der Tipp kommt.
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

Beitragvon Ascended » 26. Jun 2011, 17:18

niemand?

Warum bin ich mit dem Board in der Leine hängen geblieben?
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

Beitragvon sasquuatch » 27. Jun 2011, 10:45

ich weiß nicht ob du es gesehen oder doch überlesen hast, aber wie ich den scarecrow ausführe habe ich dem thread 360er über den Kicker etwa 9. post geschrieben.
wieso du in der leine landest kann ich dir leider nicht sagen, ist mir noch nicht passiert. könnte sein das du nach vorne springst, also eher nen salto vorwärts machst. achte mal darauf, dass du über deine linke schulter schaust und rotierst.

damit du die drehung zu ende bekommst, solltest du vielleicht versuchen die vordere linke hand, bei nem scarecrow über den rechten kicker, früher los zu lassen. durchs zu lange halten, kann schon mal die rotation früher gestoppt werden.
sasquuatch
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 1028
Registriert: 11. Nov 2008, 11:56

Beitragvon Ascended » 27. Jun 2011, 11:08

Ups, kleines Missverständnis. Hab den Tantrum probiert. Les auch grad das ich das garnicht erwähnt hab, sorry.
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

Beitragvon sasquuatch » 27. Jun 2011, 12:28

in der chonolgie deiner post´s hast du halt mal nach dem scarecrow gefragt und der nächste post war dann eben" ich habs mich jetzt getraut". war dann halt mein rückschluss auf den scarecrow.

gibt auch hier im forum irgendwo ein paar tips zum tantrum. ich vermute auch dort, dass deine tendenz nach vorne geht. das beste ist auf dem kicker oder kurz vorher die hinter hand los lassen und am "höchsten punkt" den salto rückwärts einleiten.
dafür habe ich immer den kopf in den nacken gelegt. habe jetzt aber gelesen, das sei gar nicht so gut und besser ist es, den salto rückwärts aus der hüfte einzuleiten.
wichtig finde ich nur durch´s los lassen nicht in eine rotationsbewegung zu kommen.
sasquuatch
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 1028
Registriert: 11. Nov 2008, 11:56

Beitragvon Ascended » 3. Jul 2011, 10:37

Bin jetzt letztens mal bisschen früher und weniger stark/schnell auf den Kicker zugekantet. Klappt so irgendwie viel besser bei mir. So kann ich irgendwie kontrollierter abspringen. Fühl sich so gleich viel besser an und ich komm so auch endlich rum.

Hatte vorletzte Session 2-3 versuche die echt nah dran waren, wo ich ihn eigentlich schon gelandet hatte aber dann beim wieder aufstehn versaut hab.

Gestern hingegen hab ich dann leider fast alle schon bisschen "überrollt" und ich weis nicht warum, aber irgendwie bin ich auch immer mit schräg gestelltem Board gelandet.

http://www.youtube.com/watch?v=0rbd0niltJQ
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

Beitragvon mucla » 3. Jul 2011, 20:17

...
Zuletzt geändert von mucla am 10. Aug 2011, 17:48, insgesamt 1-mal geändert.
mucla
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 228
Registriert: 9. Apr 2010, 13:27

Beitragvon Ascended » 3. Jul 2011, 21:49

heute noch geiler, 34° und Sonne Pur. In Isle jourdain, Süd-Frankreich :)

War aber mega voll heut mit 5 Runden prinzip. Hab sie nur 2 mal probiert . Irgendwie überdreh ich jetzt immer mehr. Keinen richtigen Plan wie ich das dosieren kann. Vielleicht sollte ich den bisschen mehr Auerbach mäßig machen, also Körper bis zun Knie im Hohlkreuz, dann sollte man ja wesenlich langsamer rollen
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

Beitragvon sasquuatch » 4. Jul 2011, 10:26

Ascended hat geschrieben:Gestern hingegen hab ich dann leider fast alle schon bisschen "überrollt" und ich weis nicht warum, aber irgendwie bin ich auch immer mit schräg gestelltem Board gelandet.

ich würde das weder schräg landen nennen, noch überrollt. du springst dann eher to revert, also das board wieder zurück, nur musst du dann noch nen handlepass machen.
ich habe ein wenig das gefühl du bist goofy fahrer und versuchst den trick auf dem linken kicker switch anzufahren und hast angst ihn regular zu landen, also nicht goofy und drehst dann das board zurück in die gewohnte und sichere boardstellung.

ich finde du machst alles richtig, nur am ende der bewegung, wo du nur noch landen musst, bekommst du es in der luft wohl mit der angst zu tun, vielleicht auch weil du die orientierung verloren hast und drehst deswegen schnell noch das board rum.
mir ist das gestern auch so gegangen bei der switch backroll revert übern kicker. da spielt aber einfach noch die angst mit, nicht sauber zu landen und das knie zu verdrehen. ob es bei dir auch so ist kann ich nicht sagen, aber wenn es so ist, musst du die angst irgendwie überwinden ;)

http://www.habt-keine-angst.de/ :lol:
sasquuatch
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 1028
Registriert: 11. Nov 2008, 11:56

Beitragvon liquidforceps3 » 4. Jul 2011, 12:28

ihr redet hier über eine rolle übern kicker und ich versuchte gerade das erste mal über einen kicker zu springen ( genau gestern am sonntag ) und war anschließend im krankenhaus :D der sprung soll gut ausgesehen haben aber die landung war nicht so dolle. ich hatte die orientierung verloren und hatte mein board bei der landung irgendwie verkantet. naja jetzt ist erst einmal pause angesagt, wie lange erfahre ich mittwoch. und das war das erste mal wakeboarden in diesem jahr zur belohung meiner gesellenprüfung :D .... aber das ps3 grind lässt sich sehr gut fahren :D
liquidforceps3
liquidforceps3
Wakeboarder
Wakeboarder
 
Beiträge: 62
Registriert: 27. Feb 2011, 15:02

Beitragvon Ascended » 4. Jul 2011, 12:56

Naja, das glaub ich nicht. Bin eindeutig Regular, im Switch bin ich schon um einiges wackliger und muss mich richtig dazu zwingen im Switch zu landen. Also glaub da nicht dran das ich das unbewusst mach.

Ich hab mir paar mal das Video angeschaut und sieht irgendwie so aus als würd ich dann nachdem ich die ersten 180* rum bin mit'n Tail abschmieren, vielleicht müsst ichn schwerpunkt bisschen weiter nach vorn verlagern.
Naja, ich werd's einfach immer weiter probieren. Irgend wann muss er ja mal sitzen.
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

Beitragvon Ascended » 10. Jul 2011, 21:20

just 4 Info

Hab gestern meinen ersten Tantrum gestanden. :D Heute gleich 2 hinter einander, ingesamt 3 von 6.
Es wird langsam! Läuft echt immer besser, seh jetzt viel, viel früher das Wasser und kann mich dadurch besser auf die Landung vorbereiten.

Diese Woche gehts mit der Scarecrow los.
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

Beitragvon Dugator » 11. Jul 2011, 08:40

Ascended hat geschrieben:just 4 Info

Hab gestern meinen ersten Tantrum gestanden. :D Heute gleich 2 hinter einander, ingesamt 3 von 6.
Es wird langsam! Läuft echt immer besser, seh jetzt viel, viel früher das Wasser und kann mich dadurch besser auf die Landung vorbereiten.

Diese Woche gehts mit der Scarecrow los.



Glückwunsch! Was war am Ende "dein Schlüssel" zum Erfolg? :)
Abgedderderpedderbismorgen!
"...oh Baby pleeeeeeeease..."
Benutzeravatar
Dugator
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 941
Registriert: 9. Nov 2004, 01:58
Wohnort: Köln

Beitragvon Ascended » 11. Jul 2011, 10:33

Naja, also erstmal hat's mir sehr geholfen die richtige Geschwindigkeit für zu finden. Ich Kante für den Tantrum schon deutlich früher raus, dadurch fällte mir leichter aktiv auf der Lippe des Kickers nach hinten weg zu springen.

Was dann in der Luft passiert kann ich garnicht so genau sagen. Ich glaub ich hab dann irgendwann angefangen meinen Kopf nicht nur nach hinten ins Genick zu legen sondern auch so ein wenig seitlich über die vordere Schulter zu schauen, bilde mir ein dadurch das Wasser früher zu sehen.
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

Nächste

Zurück zu tips ´n tricks



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Facebook

Partner

Login Form