HOBL Wakeboards FUNSPORT.de
Aktuelle Zeit: 16. Jul 2018, 20:02

erste Rolle übern Kicker

Ihr habt Fragen zu Tricks ?? Ihr habt den ultimativen Tip ??

Moderatoren: Andy, hanglooser, Bambule, Vonni

Beitragvon Ascended » 11. Jul 2011, 15:03

Nochmal zur Klärung Scarecrow.
Hier schmeist man nicht wie beim Tantrum seinen Körperschwerpunkt über die TS bzw HS Kante, sondern springt eher nach vorn und versucht sein hinteres Knie zur vorderen Schulter zu ziehen und unter der Achsel des vorderen Arms durch zu schauen und irgendwann wärend des Jumps lässt man die hintere Hand los. Richtig?

Kann mir zwar noch nicht richtig vorstellen das das funktioniert, aber wenn hier im Forum alle schreiben das der so einfach ist werd ich den wohl einfach mal austesten und schauen was passiert.
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13


Beitragvon Ascended » 30. Aug 2011, 15:56

Hab mich jetzt nach längerer Pause mal wieder an dem Tantrum versucht. Immer das gleiche, bei allen Versuchen bin ich mit queer gestelltem Board auf der TS mit sehr viel schräglage gelandet, also mit Blick zum Kicker. Das merkwürdige ist das egal ob ich Versuch schnell oder langsam drehe, ich lande immer in der gleichen Position.

Mein Hebler ist auch ratlos, er meint wie ich abspringe und die Rotation einleite sieht ideal aus aber dann würde ich wenn ich genau über Kopf steh aus der Achse fallen, mein Tail würd dann absacken. Aber woran das liegt oder was ich dagegen tun kann wusste er auch nicht.

Habt ihr vielleicht nen Tip?
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

Beitragvon Ascended » 5. Sep 2011, 20:40

bohr ich verzweifle... heute wieder gute 10 Fehlversuche, (Tantrum) alle wie oben beschrieben.

Wenn ich denn wenigstens wüsste woran ich bei dem Trick noch feilen muss, aber so? Ich crash den einfach immer und immer wieder auf die gleiche weise und hab keinen Plan was ich falsch mach.
Langsam frustet mich das einfach nur noch, ist zwar von der Optik einer meiner Lieblingstrick aber ich glaub ich muss den aufgeben :cry:
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

Beitragvon PeteRose » 6. Sep 2011, 10:11

Ja es gibt Tricks die gehen entweder gleich oder gar nicht. Kann Tantrum auch nicht, mich drehts immer, kann dann zwar zurück drehen, landen und weiterfahren, fühlt sich aber scheisse an und sieht bestimmt auch so aus :-D Hab ich auch aufgegeben, man muss nicht alles können ;-)
Benutzeravatar
PeteRose
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 269
Registriert: 28. Feb 2009, 16:49
Wohnort: Feldkirchen bei München

Beitragvon Dann-E » 8. Sep 2011, 08:27

Will ich mal eingreifen hier..

Wichtig ist das du beim Tantrum mit einer Hand abspringst, Kopf in Nacken und Rum mit de Schenkel.

Einfacher gesagt als getan. Als Training solltest du auf jedenfall einen Salto Rückwärts ordentlich beherrschen.

Noch als kleinen Tipp dazu. Wenn dein Tail immer runterkracht, liegt höchstwarscheinlich daran das du nach der ersten hälfte schiss bekommst und dann probiert dein Körper irgendwie zu landen. Und genau hier liegt der Fehler. Versuch dich direkt nach Absprung auf die Landung zu konzentrieren das passiert eigentlich (sollte zumindest) direkt nach absprung vom Kicker passieren, da du ja den Kopf in den Nacken legst und durch den durchgestrecktes Kreuz schnell nach unten schauen kannst.

Als alternative kann ich dir noch sagen, übe am besten immer 2 Sachen gleichzeitig. Übst du einen Trick die ganze Zeit und versemmelst ihn immerwieder gewöhnst du dich dran und verinnerlichst ihn. Das schlimmste was dir passieren kann. An deiner Stelle würde ich mich mal an den Scarecrow versuchen der ist von der Ausführung relativ einfach weil eigentlich alles selbst passiert. Und wenn der dann auch nicht klappt gehst du wieder an den Tantrum dran.

Grüße

Dann-E
Es ist eigentlich, nur der Lifestyle der uns ausmacht!
Benutzeravatar
Dann-E
Wakeboarder
Wakeboarder
 
Beiträge: 67
Registriert: 26. Apr 2011, 15:26
Wohnort: Fulda / Spot: Thulba

Beitragvon Ascended » 8. Sep 2011, 12:01

Cool, danke für die Tipps!

Als Tantrum zuerst nicht klappen wollte hab ich den Raley gelernt und jetzt wo er wieder nicht klappt den Bs3er und fs3 to blind.

Sollte man auch schon als Tantrum Anfänger wärend der gesamten Drehung im Hohlkreuz sein? ich bin mir nicht sicher, aber ich glaub ich bin nur zu Beginn richtig im Hohlkreuz bevor ich dann meine Knie anziehe.

Und du meinst also das man die ungewollte rotation dadurch raus bekommt das man so früh wie nur irgend möglich den Landepunkt im Wasser ins Auge nimmt?
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

Beitragvon Dann-E » 8. Sep 2011, 13:29

Ascended hat geschrieben:Sollte man auch schon als Tantrum Anfänger wärend der gesamten Drehung im Hohlkreuz sein? ich bin mir nicht sicher, aber ich glaub ich bin nur zu Beginn richtig im Hohlkreuz bevor ich dann meine Knie anziehe.


Und genau hier liegt dein Fehler du ziehst warscheinlich deine Knie zu früh an und stoppst somit die Rotation. "Zerfällst du Förmlich" und landest im kühlen Nass..

Wenn du direkt zum Wasserschaust und siehst wann wie hoch du bist kannst du leichter einschätzen wann deine Beine runterkommen (sollten).

Hangloose
Es ist eigentlich, nur der Lifestyle der uns ausmacht!
Benutzeravatar
Dann-E
Wakeboarder
Wakeboarder
 
Beiträge: 67
Registriert: 26. Apr 2011, 15:26
Wohnort: Fulda / Spot: Thulba

Beitragvon Ascended » 8. Sep 2011, 19:22

hm,
und ich dachte das ich durch das klein machen (knie anziehen) stabiler und auch schneller drehe. Ähnlich wie mans auch bei Rotationssprüngen macht.

Also meinst das man fast während des gesamten Sprungs im Holkreuz mit gestreckten Oberschenkeln bleiben sollte bis kurz vor der Landung? Sieht zwar bestimmt noch viel, viel geiler aus aber stell ich mir irgendwie ziemlich schwer vor.

Aber ok, ich werd mal probieren länger die durchgestreckte Pose zu halten und so früh wie möglich das Wasser anzuvisieren.

Hattest du das Video gesehn?
http://www.youtube.com/watch?v=0rbd0niltJQ
Ist zwar eher einer meiner ersten Versuche, sprich ich leg jetzt etwas energischer den Kopf ins Genick aber das Grundübel mit dem abschmierenden Tail und dem queer gestelltem Board (auch wenns hier die HS ist) kann man trotzdem ganz gut erkennen.
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

Beitragvon Hansen » 8. Sep 2011, 22:25

Versuch mal nicht parallel zum kicker abzuspringen sondern dich mit dem rücken richtung kickerkante zu drehen...
Schwer zu erklären.
So als wen du dich (übertrieben gesehen) auf die kickerkante stellst mit blick auf die auffahr und dort dann nen rückwärtssalto runter zu machen.
Sprich, guck beim absprung nach hinten und dreh den oberkörper etwas in die Richtung ein.
Ansonsten solltest du beim absprung wie oben schonmal genannt die hüfte raus schieben und damit die rotation einleiten, das hohlkreuz kommt dann vonn alleine.


Gruß
Hansen
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 235
Registriert: 10. Jul 2009, 11:53
Wohnort: Ahlen

Beitragvon Ascended » 19. Sep 2011, 21:42

ohhhr echt viele Dank Hansen!

Ich weis was du meinst, ist mir schon bei einigen Youtube Videos aufgefallen. Allerdings wurde das hier im Forum immer als unnutze/fehlerhafte Ausführung abgetan, weshalb ich halt immer versucht hab ihn parallel zu machen. Werd das auf jedenfall auch mal ausprobieren.

Hab bis jetzt halt einfach nur meinen Kopf und Oberkörper nach hinten geworfen. Werd mal wie dus gesagt hast mit der durchgestreckten Hüfte (also quasi ne art Fuck-Pose) und dem Kopf im Genick (auch noch während der Flugphase) probieren.

Nochmal als kleine Zwischenfrage: Aber du drehst deinen Kopf während er im Genick liegt nicht etwas noch vorn ein, oder? so würde man früher das Wasser seh aber könnt mir auch vorstellen das es so zu ungewollten rotationen kommt.
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

Beitragvon Hansen » 19. Sep 2011, 22:18

ne, nicht über die schulter versuchen das wasser zu sehen.
Das siehst du früh genug.
Ob das mit dem eindrehen des oberkörbers nun Sauber oder unsauber ausgeführt ist sei mal dahingestellt.
Fest steht das mein Tantrum dadurch viel besser aussieht und ich das ganze vorallem vernünftig stehe.
Davon ab ist der Tantrum im grunde ja blos nen basic trick, sobald man an whirly bird und co ran geht drehst du den Oberkörper eh noch viel mehr ein.
Hansen
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 235
Registriert: 10. Jul 2009, 11:53
Wohnort: Ahlen

Beitragvon Ascended » 21. Sep 2011, 18:12

Habs gestern nochmal probiert

Glaub die Tipps haben ganz gut geholfen, hab mich zwar nur leicht mitn Rücken zum Kicker eingedreht (schätz mal 10-20°)aber hatte nichtmehr das Gefühl das mein Tail abschmiert und abgesehn vom ersten versuch bin ich glaube mitn Board auch einigermaßen parallel zur Fahrtrichtung gelandet. Glaub das mit der Hüfte durchstrecken und Kopf länger im Genick behalten hat auch ganz gut geholfen.
Gestanden hab ich leider trotzdem keinen. Ich weis auch nicht, die Landungen sind so mega hart! Mich stauchts bei der Landung dermaßen zusammen. Ich versinke so tief im Wasser und werd so tief in die Knie gedrückt das an ein weiterfahren garnicht zu denken ist. Bin echt hart im nehmen aber nach 6-7 versuchen gestern musst ich abbrechen. Mir taten dermaßem die Schienbeine, Knie und vor allem der Rücken weh das es echt nicht mehr schön war.

Hatte paar mal meine Helm-Cam auf sieht man zwar nicht viel aber naja.

http://www.youtube.com/watch?v=CEEtEUJ5T48
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

Beitragvon Hansen » 21. Sep 2011, 20:31

10°-20° reichen denke ich auch.
Auf deinem vid sieht man echt nicht so ganz viel aber was mir auffält ist das du nach dem absprung schon direkt versuchst über die schultern das wasser zu sehen.
Du siehst ja zu keinem zeitpunkt "die Welt" auf dem kopf, sondern höchstens um 90° verdreht.
hab leider keione gopro aber wenn ich den tantrum springe sieht mein firs person view irgendwie anders aus, ich seh halt bevor ich das wasser sehe alles einmal kurz verkehrt herum.

Mach mal noch nen richtiges video, so ganz viel fehlt da nicht mehr denke ich.
Hansen
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 235
Registriert: 10. Jul 2009, 11:53
Wohnort: Ahlen

Beitragvon Ascended » 21. Sep 2011, 21:55

Hab halt leider recht selten "nicht Waker" die mal mitkommen, besonders jetzt wo der Sommer langsam vorbei ist. Aber wenn dann wird denen auch ne Cam in die Hand gedrückt^^

... nach dem absprung schon direkt versuchst über die schultern das wasser zu sehen.
Du siehst ja zu keinem zeitpunkt "die Welt" auf dem kopf, sondern höchstens um 90° verdreht.


also wissentlich tu ich das nicht, geht alles viel zu schnell um das ich sagen könnte wie ich mich da bewege.
Aber das kann auch täuschen, die Cam ist in nem 45° Winkel nach unten gerichtet und durch das leichte HS abspringen und weil man ja ein wenig zurück gelehnt ist verzerrts das alles glaub ganzschön.
Wie dem auch sein, werd mal versuchen dran zu denken meinen Kopf grade zu halten.

Worüber ich mir grad den Kopf zerbrech ist warum ich so übelst hart lande. Kanns sein das ich für meinen eher niedrigen anfahrtspeed zu stark abspring und dadurch in einem zu steilen Winkel lande?
Sowas hatte ich beim waken noch garnicht, mir tun immernoch Knöchel, Knie und Rücken von den paar Tantrums gestern weh.
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

Vorherige

Zurück zu tips ´n tricks



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Facebook

Partner

Login Form