HOBL Wakeboards FUNSPORT.de
Aktuelle Zeit: 16. Jul 2018, 20:14

ordentlicher Tantrum

Ihr habt Fragen zu Tricks ?? Ihr habt den ultimativen Tip ??

Moderatoren: Andy, hanglooser, Bambule, Vonni

Beitragvon wakeone » 30. Mai 2012, 14:05

Hallo,

ich habe den Tantrum vor ca. 2 Monaten gelernt. Er funktioniert ganz gut, doch leider habe ich keine ordentliche Höhe und meine Beine sind angewinkelt.

Jetzt würde ich ihn gerne etwas besser machen und generell mehr Höhe bekommen. Grunsätzlich leite ich den Tantrum wohl oft zu früh am Kicker ein. Wenn ich es schaffe ihn wirklich erst am Ende des Kicker einzuleiten, merke ich auch das er sich besser anfühlt und ich auch mehr Höhe bekomme. Nur leider bekomme ich es nicht hin mich noch richtig am Ende des Kickers abzudrücken und damit auch sozusagen meine Beine schön durchzustrecken. Wenn ich es versuche verkacke ich den Sprung meistens komplett. Beim 360 habe ich mittlerweile keine Probleme mich schön abzudrücken und dann erst die Drehung einzuleiten.

Hat jemand vielleicht evtl. Tipps?
wakeone
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 2
Registriert: 22. Sep 2011, 09:49


Beitragvon PeteRose » 30. Mai 2012, 15:28

Tantrum kann ich auch nicht richtig, hab ich auch aufgegeben, man kann nicht alles können :wink: Aber bei anderen Tricks wie Scarecrow und TS Backroll hab ich das Problem auch, wenn ich zu sehr auf den Kicker baller. Das Timing ist dann viel schwieriger, also sich an der richtigen Stelle abzudrücken. Schätze den 3er fährst du langsamer an, darum kannst du dich auch am richtigen Punkt abdrücken. Ich fahr nun lieber langsamer an und drück dafür am Ende so fest wie möglich ab. Dadurch wird es höher und auch kontrollierter, auch schwankt die Höhe dann nicht so, gut wenn man noch eine halbe oder ganze Drehung reinbringen will. Schau mal ob das hilft. Das Beine strecken kommt wenn der Sprung aus der Hüfte eingeleitet wird denk ich, aber da hilft dir besser jemand der ihn kann :)
Benutzeravatar
PeteRose
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 269
Registriert: 28. Feb 2009, 16:49
Wohnort: Feldkirchen bei München

Beitragvon sasquuatch » 31. Mai 2012, 10:55

ich muss ja mal sagen, die tips von dir, PeteRose, finde ich noch mit am besten. ich sollte nach freisingen ziehen, ich glaube da würde ich mein wake-können um 110% steigern.

ich wollte am we mal einen neuen trick ausprobieren, weil ich den einfach so mega stylisch finde, bin extra dafür langsamer angefahren, weil ich dachte dafür nicht soviel airtime zu benötigen. habe mich am ende für den trick noch abgedrückt, konnte ich ja perfekt timen und war so hoch, dass ich die landung vergeigt habe. ich habe einfach nicht gecheckt warum ich soviel höher war als wenn ich raus baller.... doch, jetzt schon :D
sasquuatch
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 1028
Registriert: 11. Nov 2008, 11:56

Beitragvon PeteRose » 31. Mai 2012, 11:28

haha, danke für die Blumen. Über 15 jahre im kreisfahren bringen einfach paar Erkenntnisse mit sich :wink: Zieh lieber gleich nach Wörth, da kannst die Tipps auch noch direkt in die Praxis umsetzen.

Nun was ganz Weises,
Kraft ist Masse x Beschleunigung.
Nicht Masse x Geschwindigkeit.
Will ich also was hoch schießen brauch ich Beschleunigung.

Höhe kommt also entweder durch

erst ganz knapp vor dem Kicker draufzuziehen, das man auf dem kicker immer noch Beschleunigung hat und nicht schon seine Endgeschwingkeit, gilt meiner Meinung nach auch für Inverts. Auslösen bei Endgeschwindigkeit bringt nicht mehr viel.

Weiter das Abdrücken, maximale Beschleunigung in die Richtung die du willst.

Und was auch hilft, insbesondere bei Tricks mit Handlepass, die Hantel auf dem Kicker herreißen, nach dem man sie vor dem Kicker etwas gehen hat lassen. Gibt auch eine ordentliche Beschleunigung und somit Höhe und die Hantel fällt einem quasi in die andere Hand. Allerdings bei mehr als einer Drehung kommt mir die Technik etwas hinderlich vor, da ich mich nicht an der Hantel weiterziehen kann.

Macht man alles drei perfekt ergibt sich Umlaufseilhöhe :D
Benutzeravatar
PeteRose
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 269
Registriert: 28. Feb 2009, 16:49
Wohnort: Feldkirchen bei München

Beitragvon Kreatief » 31. Mai 2012, 11:35

Ging mir ähnlich. Früher und gemütlicher rauskanten, abdrücken, gibt gut Höhe und Sicherheit. Als ich dann allerdings die Handle so richtig rangezogen habe, wurde der 3er ein 180-to-nose-into-water-to-faceplant der übelsten Sorte ;)
Kreatief
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 219
Registriert: 22. Jun 2010, 22:35

Beitragvon sasquuatch » 31. Mai 2012, 11:41

Kreatief hat geschrieben:wurde der 3er ein 180-to-nose-into-water-to-faceplant der übelsten Sorte ;)
muahaha, hast das grinsen in mein gesicht gebracht, ich liebe diese bezeichnungen :D

PeteRose hat geschrieben:erst ganz knapp vor dem Kicker draufzuziehen, das man auf dem kicker immer noch Beschleunigung hat und nicht schon seine Endgeschwingkeit, gilt meiner Meinung nach auch für Inverts. Auslösen bei Endgeschwindigkeit bringt nicht mehr viel.
viel theorie die ich mir mal in ruhe zu gemüte ziehen muss und hoffentlich ganz bald im wakeport testen kann :)
sasquuatch
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 1028
Registriert: 11. Nov 2008, 11:56

Beitragvon LuckyOne » 31. Mai 2012, 14:54

PeteRose hat geschrieben:die Hantel auf dem Kicker herreißen

Das funktioniert nicht nur beim Kicker. Damit komm ich jetz auch über die übelst langen Obstacles clean drüber.
Vorher hats mich (egal wie ich angekantet habe) bei manchen Obst. immer kurz vor Schluss runtergeholt.
Seit Kurzem zieh ich bei der Auffahrt kurz an und komm perfekt drüber.
Benutzeravatar
LuckyOne
Wakeskater
Wakeskater
 
Beiträge: 143
Registriert: 20. Aug 2010, 12:12
Wohnort: München

Beitragvon Kreatief » 31. Mai 2012, 15:23

Jo. Das war bei mir damals auch der beste Tipp, gefolgt von "in die Knie gehen".
Kreatief
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 219
Registriert: 22. Jun 2010, 22:35


Zurück zu tips ´n tricks



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Facebook

Partner

Login Form