HOBL Wakeboards FUNSPORT.de
Aktuelle Zeit: 21. Jul 2018, 23:31

mal wieder der raley ;)

Ihr habt Fragen zu Tricks ?? Ihr habt den ultimativen Tip ??

Moderatoren: Andy, hanglooser, Bambule, Vonni

Beitragvon panspons » 19. Jun 2012, 20:01

Moin erstmal,

ich hab so meine Probleme beim Inverts lernen.. und zwar frage ich mich, inwiefern es wirklich entscheidend für den Sprung ist, ob ich zur Innen- oder Außenseite der Anlage rauskante.
Also ich kann beide Seiten nicht ^^ aber für mich ist es mit links vorne irgendwie kontrollierter nach innen rauszukanten und den Raley so zu probieren- klappt auch soweit gar nicht mal so schlecht nur die Höhe will nicht richtig kommen.

Nun wurde mir aber an der Anlage erzählt, es läge zu einem großen Teil daran, dass ich es halt innen versuche- ich solle doch einfach die andere Seite lernen. Okay- hab ich das halt ausprobiert mit dem Effekt, dass ich mich von 6 oder 7 Versuchen auf die gleiche Weise 3 mal so verkantet, das es nicht feierlich ist ohne dabei jemals rausgepoppt zu werden..
nun frage ich mich: weiter mit meiner fakie side durch try and error einfach durchquälen, aber ihn dafür irgendwann außen springen können, ooder es halt einfach nach innen weiterprobieren? Sind die späteren Unterschiede bspw. in der Höhe wirklich so immens? LG und vielen Dank für mögliche Tipps etc :)
panspons
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 1
Registriert: 19. Jun 2012, 19:47


Beitragvon backraley » 23. Jun 2012, 23:29

hi wo wohnst du denn?

vl gibt es ja in deiner nähe eine links anlage oder ein system wo du den raley mal üben könntest,

ansonnsten ist das alles nur übungssache, klar hast du nach innen einen kleinen nachteil, aber wenn dus richtig machst kommst du genauso hoch wie jemand der inverts nach außen macht.

ansonsten probier doch mal die backroll die ist auch nicht viel schwerer und du brauchst viel weniger zu und da du die rolle ja eh unter dem seil und ganz dicht daneben, spielt es keine rolle ob du diese nach innen oder außen übst.

und hier noch ein kleiner tipp, versuch den raley doch einfach mal direkt nach dem start so bekommst du einen mega druck aufs seil. Du springst mit dem linken bein vorne rein und fängst gleich an zu kannten, jedoch musst du dabei aufpassen das das kugelseil richtig eingehackt ist, sonnst kann es passieren das du aushackst und dann mit der leine im wasser liegst
backraley
Wakeboarder
Wakeboarder
 
Beiträge: 70
Registriert: 15. Aug 2011, 20:51

Beitragvon sasquuatch » 26. Jun 2012, 12:52

weiß jetzt nicht ob backraley das selbe meint, meine raleys nach aussen also goofy sind kein problem, aber nach innen also switch raley (regular angefahren), bekomme ich nur schlecht hin. wenn ich den aber versuche, dann direkt vom startsteg weg. dafür muss ich ziemlich lange kanten, damit ich nicht unter dem umlaufseil auslöse und vor allem, dass das wasser glatt ist, sonst brauche ich es erst gar nicht versuchen.

bei mir war da noch nie was falsch eingehackt :-?
sasquuatch
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 1028
Registriert: 11. Nov 2008, 11:56

Beitragvon PeteRose » 26. Jun 2012, 15:38

Also prinzipiell ist nach außen leichter. Hängt auch von der Geometrie des Lifts ab. Nach innen ist es einfach schwieriger die Kurve vorher sauber zu fahren um den richtigen Druck zu kriegen.
Wenn du nach der Kurve direkt loskantest kriegst keine Spannung auf die Leine, das Problem gibts nach außen nicht, da geht es meist sogar am Besten, wenn man gleich loslegt.
Nach innen musst du erstmal etwas nach außen fahren, dass du unter dem Umlaufseil durchkanten kannst. Daher geht es vom Start leichter, da legst du automatisch schon von der richtigen Seite los.
Allerdings ewig kanten brauchst vom Start eigentlich nicht, reicht wenn du gemütlich bis paar Meter vor dem Seil kantest und dann erst richtig kantest. Das sind auch die paar Meter die wie vorher erwähnt nach der Kurve brauchst. Kannst aber auch vor dem Umlaufseil schon auslösen wenn du direkt vom Start beginnst. Geschmacksache, darunter ist aber nicht empfehlenswert, da du hierfür das Umlaufseil nach unten ziehen musst, das ist bei der Rolle fast nicht möglich, danach oder davor kannst du das Seil zu dir ziehen. Fehler von Fahrern die nach außen springen können, aber nicht richtig nach innen, ist das zuviel Druck auf dem hinteren Bein ist, das nach außen das vordere ist, da nach außen hier der Druck sein muss. Sasquatch sollte eigentlich keine Probleme mehr haben wenn er sich auf den Druck aufs vordere Bein konzentriert :wink: Bei Wellengang spring ich aber auch ungern vom Start aus. Einfach uncool gleich nach dem Start zu crashen 8) Und unaufgewärmt ist ne ordentlich Bauchmuskelzerrung vorprogramiert.
Benutzeravatar
PeteRose
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 269
Registriert: 28. Feb 2009, 16:49
Wohnort: Feldkirchen bei München

Beitragvon sasquuatch » 28. Jun 2012, 12:52

PeteRose hat geschrieben:Sasquatch sollte eigentlich keine Probleme mehr haben wenn er sich auf den Druck aufs vordere Bein konzentriert :wink:
verdammich, wieder ein tip der gold wert ist, darauf achte ich nämlich nie :S

ich muss mal ein liste machen mit all den tips und mir auf die hand tätowieren, ich vergess das alles immer wenn ich aufm wasser bin. dann bin ich so heiß aufs fahren, dass ich alles vergesse :(
sasquuatch
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 1028
Registriert: 11. Nov 2008, 11:56


Zurück zu tips ´n tricks



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Facebook

Partner

Login Form