HOBL Wakeboards FUNSPORT.de
Aktuelle Zeit: 24. Jun 2018, 20:21

Wie heißt der Trick und wie geht er?

Ihr habt Fragen zu Tricks ?? Ihr habt den ultimativen Tip ??

Moderatoren: Andy, hanglooser, Bambule, Vonni

Beitragvon oZar » 27. Apr 2013, 19:15

Der ein oder andere von euch hat sich sicherlich "One for the Team" runtergeladen (kostenlos verfügbar http://www.liquidnfilms.com/). Ich frage mich wie der Trick vom Sam Byrne bei 6:28 min heißt und wie er funktioniert. Zumindest, dass man so extrem weit fliegt.
Er löst ja einfach TS aus (Im Prinzip wie ein Ollie), Hantel an der rechten Hüfte, linke Hand am Schwimmer. Das ganze ungefähr auf Höhe der Umlaufrolle.
Ich komm aber auf die Bewegung gar nicht klar..Jemand nen Tipp?
Benutzeravatar
oZar
Wakeskater
Wakeskater
 
Beiträge: 187
Registriert: 14. Mai 2012, 15:54
Wohnort: Berlin


Beitragvon PeteRose » 29. Apr 2013, 08:37

Hab jetzt nicht die 1.5 Gb runtergeladen, aber ich denk ich weiß was du meinst. Flyby sollte das heißen.

Hantel mit der hinteren Hand so weit um das Becken ziehen, dass der ganze Zug über das Becken geht. Geht am leichtesten, wenn du vorher ein bisschen rauskantest um etwas Schlappseil zu haben. Die Finger liegen mit dem Teil der nach dem Handrücken kommt, keine Ahnung wie das heißt, am Becken an. Also der Teil mit dem du beim Boxen schlagen würdest. Die Hände halten dann nur noch die Position, die vordere Hand liegt eigentlich nur auf der Leine auf.

Dann rauskanten, und mit einem kleinen Schlenker zum auslösen vom Kabel wegfahren. Kein Ollie! Gesperrter Trick wie ein Raley! Wenn du dich gleichzeitig noch leicht in die Leine fallen lässt gehts noch höher rauf. Gute Übung und ähnlicher Ablauf wie TS Raley.

Noch besser wirds wenn du das vordere Bein beim kanten durchstreckst, und dann kurz vor dem auslösen das Gewicht wieder auf das vordere Bein verlagerst.

Hab ich immer nach der zweiten und dritten Rolle geübt, da hat man eh nix besseres zu tun :wink:

Dauert aber ein bisschen bis man die Bewegung kann, also Geduld. Falls du das Brett nicht mehr runter kriegst machst maximal ne Arschbombe. Also keine Angst 8)
Benutzeravatar
PeteRose
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 269
Registriert: 28. Feb 2009, 16:49
Wohnort: Feldkirchen bei München

Beitragvon Dugator » 29. Apr 2013, 14:39

Die Bewegung beim TS Raley wurde hier öfter schonmal mit "mit dem vorderen Fuß ein Tor schießen" erklärt... kann man das vergleichen? Ich finde, das sieht schon extrem gut aus in dem Video (hab mir auch die 1,5GB runtergeladen... aber scheint ja kein schlechtes Video zu sein ;) )

VG
Abgedderderpedderbismorgen!
"...oh Baby pleeeeeeeease..."
Benutzeravatar
Dugator
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 941
Registriert: 9. Nov 2004, 01:58
Wohnort: Köln

Beitragvon PeteRose » 30. Apr 2013, 09:04

Prinzipiell ja. Aber mir scheint das eher die schlechtere Methode. Ich bleib dabei sehr oft hängen im Wasser und es ist dann recht schwierig zu unterdrücken, dass das Brett zur Seite fliegt, und nicht nach hinten raus wie es sein soll.
Ich tüftel an dem schon ewig rum. Derzeit hab ich eine etwas andere Methode, die mir deutlich besser erscheint. Wie gesagt, das Bein strecken, dadurch liegt das Gewicht recht weit hinten. Zum auslösen das Gewicht nach vorne bringen, ob ich mein Bein da wieder anwinkel weiß ich nicht, vermutlich schon, um das Gewicht nach vorne zu bringen, und dann den vorderen gestreckten Fuß ins Wasser nach unten drücken. Also wie eine Prinzessin die die Wassertemperatur checken will :lol: Dadurch komm ich völlig ruckfrei aus dem Wasser und kann somit das Brett mit den seitlichen Bauchmuskeln in die richtig Richtung lenken. Scheint mir auch deutlich höher zu sein. Und vor allem Steigerungsfähig. Bei der Torschieß Methode staknierte die Höhe eigentlich, weil fester schießen eigentlich nur zu mehr im Wasser hängenbleiben führt. Jeden TS Raley immer sauber und hoch auszuführen halt ich wirklich für eine Kunst :-?
Benutzeravatar
PeteRose
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 269
Registriert: 28. Feb 2009, 16:49
Wohnort: Feldkirchen bei München

Beitragvon oZar » 30. Apr 2013, 12:50

Also die Jungs an der Anlage meinten, dass sich die Tricks "half-loaded" nennen. Hab in nem anderen Video noch gesehen, dass man das gleiche Prinzip auch von der Startmatte anwenden kann. Also nicht als Nolliestart, sondern wieder Hantel an die hintere Hüfte und die vordere am Seil vor dem Schwimmer. Hab mich aber nicht getraut das auszuprobieren. Schon mal jemand gesehen oder sogar gemacht?
Benutzeravatar
oZar
Wakeskater
Wakeskater
 
Beiträge: 187
Registriert: 14. Mai 2012, 15:54
Wohnort: Berlin

Beitragvon ShortyActNaughty » 4. Dez 2013, 02:24

Ja witzigerweise macht ein Kumpel das nur so, er kann keine anderen Starts...:) er klemmt sich immer die Hantel an den Hinter und lässt sich mit einem leichten Absprung ins Wasser "ziehen"...er fliegt ähnlich weit wie ich beim Nollistart (also ohne mich nun extrem rauszudrücken) wie auch immer er dazu gekommen ist...
ShortyActNaughty
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 249
Registriert: 23. Jan 2012, 14:29
Wohnort: Flensburg

Beitragvon cyan » 18. Mär 2014, 16:14

Ich nutze mal die Gunst der Stunde und frage nach einen anderen "Trick".

Kann mir jemand sagen wie sich diese Toeside-Ausführung nennt? (und wie man diese idealerweise angeht zum erlernen)

http://www.youtube.com/watch?v=K_76_V7zbRw&feature=youtu.be&t=2m30s
Benutzeravatar
cyan
Monofahrer
Monofahrer
 
Beiträge: 25
Registriert: 18. Mär 2014, 10:48
Wohnort: Leipzig

Beitragvon PeteRose » 19. Mär 2014, 20:13

Benutzeravatar
PeteRose
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 269
Registriert: 28. Feb 2009, 16:49
Wohnort: Feldkirchen bei München

Beitragvon cyan » 20. Mär 2014, 12:56

Danke dir, Pete (:
Benutzeravatar
cyan
Monofahrer
Monofahrer
 
Beiträge: 25
Registriert: 18. Mär 2014, 10:48
Wohnort: Leipzig


Zurück zu tips ´n tricks



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron

Facebook

Partner

Login Form