HOBL Wakeboards FUNSPORT.de
Aktuelle Zeit: 1. Dez 2020, 14:28

winch

Bauanleitungen für Wakeboards,Kicker,Slider..

Moderatoren: Andy, hanglooser, Bambule, Vonni

Beitragvon Freddy1990 » 2. Nov 2010, 18:24

Freddy1990
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 8
Registriert: 30. Okt 2010, 12:11
Wohnort: Hannover


Beitragvon MikeV » 2. Nov 2010, 22:48

MikeV
Wakeboarder
Wakeboarder
 
Beiträge: 65
Registriert: 12. Jul 2010, 22:16

Beitragvon Freddy1990 » 3. Nov 2010, 21:58

Freddy1990
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 8
Registriert: 30. Okt 2010, 12:11
Wohnort: Hannover

Beitragvon MikeV » 4. Nov 2010, 13:16

Dabei hast du doch deine Nennleistung gegeben, eine Berechnung deines Getriebes ist doch nun das kleinste Problem. An und für sich kann man bei einem solchen Motor nicht viel falsch machen, da er wenig Laufzeit haben wird, und wir uns nicht im Rennsport engagieren wollen.
MikeV
Wakeboarder
Wakeboarder
 
Beiträge: 65
Registriert: 12. Jul 2010, 22:16

Beitragvon ole95 » 12. Nov 2010, 15:42

hey wen du den motor bei wiltec bestellen willst musst du noch was warten weil die die produktion bis dezember eingestellt haben;)
ole95
Monofahrer
Monofahrer
 
Beiträge: 20
Registriert: 13. Sep 2010, 09:11

Beitragvon Freddy1990 » 15. Nov 2010, 19:23

heute ist der otor gekommen von wiltec
Freddy1990
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 8
Registriert: 30. Okt 2010, 12:11
Wohnort: Hannover

Beitragvon Freddy1990 » 22. Nov 2010, 23:09

Freddy1990
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 8
Registriert: 30. Okt 2010, 12:11
Wohnort: Hannover

Beitragvon MikeV » 22. Nov 2010, 23:44

MikeV
Wakeboarder
Wakeboarder
 
Beiträge: 65
Registriert: 12. Jul 2010, 22:16

Beitragvon Freddy1990 » 9. Dez 2010, 22:31

Freddy1990
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 8
Registriert: 30. Okt 2010, 12:11
Wohnort: Hannover

Beitragvon pilzkopf » 9. Dez 2010, 23:28

Sieht doch schon super aus!
pilzkopf
Monofahrer
Monofahrer
 
Beiträge: 30
Registriert: 27. Jul 2010, 16:13

Beitragvon MikeV » 10. Dez 2010, 10:46

MikeV
Wakeboarder
Wakeboarder
 
Beiträge: 65
Registriert: 12. Jul 2010, 22:16

Beitragvon Hansen » 10. Dez 2010, 16:36

Hansen
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 235
Registriert: 10. Jul 2009, 11:53
Wohnort: Ahlen

Beitragvon MikeV » 10. Dez 2010, 16:52

MikeV
Wakeboarder
Wakeboarder
 
Beiträge: 65
Registriert: 12. Jul 2010, 22:16

Beitragvon Hansen » 10. Dez 2010, 16:56

Hansen
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 235
Registriert: 10. Jul 2009, 11:53
Wohnort: Ahlen

Beitragvon MikeV » 10. Dez 2010, 17:14

Sooooooooo, da die meisten die Spule größer oder gleich groß wie das Kettenblatt bauen, habe ich so gerechnet. Aber selbst wenn das Kettenblatt größer wäre als die Spule sind die Kräfte in der Beschleunigungsphase um ein vielfaches höher. Wie hoch genau könnte ich zwar berechnen, aber an einem Freitag und für nichts und wiedernichts möchte ich mir das auch nicht antun.

MikeV
Wakeboarder
Wakeboarder
 
Beiträge: 65
Registriert: 12. Jul 2010, 22:16

Beitragvon Hansen » 10. Dez 2010, 17:30

hab mich ja schon verbesser.
Solange die spule auf höhe des kettenblattes ist, ist die betrechtung aus der "Seitenansicht" ausreichend.
Aber ich geh jetzt mal davon aus das das kettenblat rlativ weit außen sitzt und die spule je nach breite Mittig halt weiter auf der andern Seite sitzt...

Also nochmal von oben drauf gucken ob du dann auf der anderen Seite nicht unter umständen eine genau entgegengesetzte Belastungsrichtung hast.

Und nen Sack bin ich auch nicht ;)
Hansen
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 235
Registriert: 10. Jul 2009, 11:53
Wohnort: Ahlen

Beitragvon MikeV » 10. Dez 2010, 19:25

Solange du Kettenblatt und Spule zwischen den beiden Lagerungspunkten hast bist du immer save was das angeht. Solange hast du deinen Kraftvektor immer nur in eine Richtung. Da werden die Lager halt nur ungleichmäßig belastet, aber beide in der gleichen Richtung.
Wenn du das Kettenblatt nicht von der Lagerung umschlossen hast wirds komplizierter. Da muss man dann mal genau schauen, wie stark die Kräfte sind.
Aber trotzdem: Eine Montage der Welle auf der anderen Seite ist um einiges eleganter.

Wie ist die Welle eigentlich axial fixiert?
Und wie willst du das Moment von dem Kettenblatt auf die Welle, und von der Welle auf die Spule übertragen?
Wie willst du Kettenblatt und Spule axial fixieren?
MikeV
Wakeboarder
Wakeboarder
 
Beiträge: 65
Registriert: 12. Jul 2010, 22:16

Beitragvon Freddy1990 » 14. Dez 2010, 17:57



Die Spule habe ich mit 2 Kettenblattaufnahmen angeschraubter

Die Seite der Stehlager kann ich nicht mehr wechseln....könnte ich schon ist mir aber zu viel arbeit.

Freddy1990
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 8
Registriert: 30. Okt 2010, 12:11
Wohnort: Hannover

Beitragvon MikeV » 14. Dez 2010, 19:16

Es wird auch so halten denke ich.
Wie gehen diese Kettenblattaufnehmer auf die Achse, werden die per Schraubkraft auf die Welle gepresst, oder wie kann man sich das vorstellen?
Liegt die Stange mit dem Bremshebel da nur auf der Schraube auf? oder täuscht das und die ist auch noch richtig befestigt?

Haste dir schon überlegt, wie du die Winch am Boden fixierst?
MikeV
Wakeboarder
Wakeboarder
 
Beiträge: 65
Registriert: 12. Jul 2010, 22:16

Beitragvon Freddy1990 » 14. Dez 2010, 22:31

Die kettenblattaufnahme wird mit einem 6mm Keil in der nut befestigt und mit 2 schrauben zusammengepresst

stange zum gas geben ist unten befestigt...muss aber noch ein rohr anschweißen

Zum Thema befestigung habe ich mir noch nicht so viele gedanken gemacht. ich denke ich werde 2 Ösen an die winch schrauben damit ich die winch an einen baum binden kann oder eine eisenstange durchtreiben kann.

Ist doch mehr arbeit als ich am anfang gedacht habe
Freddy1990
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 8
Registriert: 30. Okt 2010, 12:11
Wohnort: Hannover

Nächste

Zurück zu selfmade



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron

Facebook

Partner

Login Form