HOBL Wakeboards FUNSPORT.de
Aktuelle Zeit: 21. Jul 2018, 07:58

Reckless 2014 Grindbase, Erfahrungen?

Alles über Wakeboard Equipment.

Moderatoren: Andy, hanglooser, Bambule, Vonni

Beitragvon gnatbite » 4. Jun 2014, 22:45

Hallo Leute,

seit dem letzten Jahr fahre ich das Reckless 2013 R.A. Series und bin super zufrieden mit dem Board, jedoch ist die Grindbase total für den Arsch.
Ich habe das Board letzes Jahr im September gekauft und mittlerweile ist kaum noch etwas von der Unterseite zu erkennen. Das Holz kommt auf fast kompletter Länge durch.
Außerdem ist das Brett bereits angebrochen, so dass bald ein Neues her muss.
Nun bin ich etliche Bretter probegefahren: Alle Slingshot von 2014,diverse LF und fast alle Hyperlite. Keines liegt mir so gut, wie das Reckless, so dass ich eigentlich wieder gerne zu Reckless greifen würde, jedoch habe ich die Befürchtung, dass die Grindbase wieder nach wenigen Monaten durch sein wird.
Hat jemand von euch Erfahrung mit den 2014er Modellen von Reckless? Ist die Grindbase verbessert worden oder immer noch so labil, wie in 2013?
Würde mich über ein paar Erfahrungen freuen.

Danke und Gruß, Artur
gnatbite
Monofahrer
Monofahrer
 
Beiträge: 21
Registriert: 23. Feb 2011, 23:53


Beitragvon scarecrowb » 4. Jun 2014, 22:54

darf man fragen, wie oft pro woche du fährst und wie viel obstacles pro runde du so mitnimmst?
Benutzeravatar
scarecrowb
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 298
Registriert: 10. Mär 2005, 10:54

Beitragvon gnatbite » 4. Jun 2014, 23:20

Hi,

gute und wichtige Frage. :-)
Ich bin 3-4x pro Woche auf dem Wasser und fahre eigentlich kaum an einem Obstacle vorbei. Pro Runde also mindestens 3-4 Obstacles.
Im Vergleich zum Vorgänger, LF Deluxe 2013, ist die Reckless Grindbase viel schlechter. Leider ist mein DLX gebrochen, aber die Grindbase war noch top in Schuss.

Körpergröße: 190cm
Gewicht: 96kg

Bin wirklich etliche Bretter probegefahren und komme mit den folgenden am besten klar:

Slingshot Windsor
Hyperlite Milkcart (Top bei Inverts aber zu stumpf auf den Obstacles)
LF DLX

Wie gesagt, am besten gefällt mir aber immer noch das Reckless, was sich eigentlich ähnlich, wie das DLX fährt. Vielleicht teste ich am Wochenende mal das LF Raph und Peak 2014.

Nichtsdestotrotz wäre interessant, wie es sich mit der Grindbase der 2014er Reckless Bretter verhält?
gnatbite
Monofahrer
Monofahrer
 
Beiträge: 21
Registriert: 23. Feb 2011, 23:53

Beitragvon scarecrowb » 5. Jun 2014, 10:10

Also wir hatten hier eine Rekla aus dem letzten Jahr, weil ein Lufteinschluss in der Molded In Finne war und die somit nach nur wenigen Runden kaputt. Der Kunde hat ein neues 14er bekommen und da läuft alles Prima, auch von reckless seite war der Fall schnell und Kundengerecht erledigt worden. Top. Aber der Fahrer ist sicher kein Hardcore Fahrer. Mein deiner Größe und Körpergewicht und der Menge der Nutzung, beanspruchst Du das Material auch entsprechend. Das muss Dir bewußt sein, ist es denk ich auch. Ich selbst rechne für mein Hobby immer im Jahr 2 Boards und 2 Bindungen, denn ich fahr noch etwas mehr und lass auch kein Obstacle aus, das ist mir dann mein Hobby wert. Aber eigentlich ist die Base gut.
Raph kannst Du knicken und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. denke dies ist das falsche Board, da sehr weich und auf dauer auch die Inverts nicht aushalten wird. Peak jedoch seh ich weit vorne. Sehr stabil, gute Führung und mit dem Vollholzkern sicher eine gute Alternative.
Windsor wird auf der Base auch schnell nachgeben und dann rutscht Du auf Holz, wenn das für dich ok geht, dann funktioniert es. Milkcard mag stumpf sein, aber oft rutschen sich die Boards mit der Zeit ein.
Hoffe das hilft weiter
Benutzeravatar
scarecrowb
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 298
Registriert: 10. Mär 2005, 10:54

Beitragvon Ascended » 5. Jun 2014, 12:14

was meint ihr denn mit Stumpf? Das es aufn Obsticles bremst oder was?

Hast das SS Whip auch mal Probe gefahren?
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

Beitragvon gnatbite » 5. Jun 2014, 15:03

Hi,

mit "stumpf" ist gemeint, dass es im Vergleich zu Slingshot oder Reckless nicht so "rutschig" ist, also mehr Widerstand auf den Obstacles hat.
Beim Milkcart ist das echt extrem. Im Vergleich zu Slingshot oder Reckless meint man beim ersten Mal aufm Table, dass man irgendwo hängen bleibt.

Das Whip habe ich getestet. War ganz ok aber nicht wirklich meines.

Wer hat denn schon viele Runden mit den 2014ern Reckless gedreht und kann etwas zur Haltbarkeit sagen?

Gruß,

Artur
gnatbite
Monofahrer
Monofahrer
 
Beiträge: 21
Registriert: 23. Feb 2011, 23:53

Beitragvon Kachelklatscher » 5. Jun 2014, 15:42

Hallo,
also das mit dem Milk Cart kann ich bestätigen.
fahre selber eins.
inzwischen ists aber schon etwas glatter als am Anfang.
Ich hoffe es wird noch etwas rutschiger da ich es noch nicht sehr lange fahre.
Wenn die Base aber ähnlich wie bei Ronix ist sollte das der fall sein.
Hatte bis jetzt 3 Ronixboards und alle sind mit der Zeit wesentlich glatter geworden.
Sobald man dann wieder auf ein Neues gestiegen ist bekam man ein schreck wie dieses bremst.
Was ich dir vielleicht noch empfehlen kann ist das Hyperlite Franchise.
Super schnell, super glatt bis auf zwei kleine Chnnels, mittlerer Flex.
Kachelklatscher
Wakeboarder
Wakeboarder
 
Beiträge: 61
Registriert: 7. Sep 2011, 21:08

Beitragvon gnatbite » 6. Jun 2014, 10:06

Hi,

kann wirklich niemand etwas zu der 2014er Reckless Grindbase sagen? :o
gnatbite
Monofahrer
Monofahrer
 
Beiträge: 21
Registriert: 23. Feb 2011, 23:53

Beitragvon Ascended » 16. Jul 2014, 10:56

Dann muss man das Milkcat mal Heiß-Wachsen. Wer mal interessant zu sehen was passiert^^

Hast du dich mittlerweile entschieden?
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

Beitragvon gnatbite » 16. Jul 2014, 11:40

Ahoi,

zum Wachsen müsste ich zunächst ein Milkcart haben und mit einem > 500€ Board Experimente zu machen, wäre mir ohnehin zu heikel. ;-)
Ja, ich habe mich mittlerweile entschieden. Es ist das LF Raph 143 geworden. :D

Gruß,

Artur
gnatbite
Monofahrer
Monofahrer
 
Beiträge: 21
Registriert: 23. Feb 2011, 23:53


Zurück zu equipment



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Facebook

Partner

Login Form