HOBL Wakeboards FUNSPORT.de
Aktuelle Zeit: 23. Jun 2018, 02:30

Gewindebuchse / Einsatz nachträglich ins Board ?

Alles über Wakeboard Equipment.

Moderatoren: Andy, hanglooser, Bambule, Vonni

Beitragvon b-driver » 18. Aug 2014, 13:33

Hi Leute, bin Einsteiger und habe günstig ein Hyperlite Board mit 8" Inserts und eine Ronix Bindung mit 6" Platte bekommen.
Durch die altbekannte Lochabstandsproblematik lässt sich die Bindung erst ab dem 3. äußeren Loch montieren - für meine Größe etwas schmal.
Meine Idee ist jetzt, die fehlende Bohrung nachträglich durch ein M6 Gewindeeinsatz aus Edelstahl zu ersetzen, die haben ein selbstschneidendes Aussengewinde und sind für Holz und Kunststoffe geeignet, würde sie natürlich mit Epoxidharz einsetzen.
Hat jemand damit Erfahrung oder kann davon abraten ?
Ist wie gesagt für den Anfängergebrauch, also keine harten Rails.
Für konstruktive Tips vielen Dank im voraus.
b-driver
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 3
Registriert: 18. Aug 2014, 13:13


Beitragvon Gleex » 19. Aug 2014, 00:30

Neue Inserts einsetzen kannst du vergessen.
Entweder Adapter benutzen, siehe http://www.kitefly.de/ronix-spacer-p-20383-5.html oder neues Board.
Gleex
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 17
Registriert: 27. Apr 2014, 11:41

Beitragvon scarecrowb » 19. Aug 2014, 11:47

Die Idee ist zwar gut, aber funktioniert nicht. So wurden tatsächlich früher Wakeboards gebaut, aber die Inserts hats auch alle rausgerissen... Da reißt dann eins ab und der Hebel vom Board wirkt auf das andere Knie, da ist schnell ein Kreuzband ab. Würde ich auf gar keinen Fall machen!
Benutzeravatar
scarecrowb
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 298
Registriert: 10. Mär 2005, 10:54

Beitragvon b-driver » 20. Aug 2014, 14:46

Danke für die Tipps und den Link,
werde ich beherzigen ...
b-driver
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 3
Registriert: 18. Aug 2014, 13:13


Zurück zu equipment



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron

Facebook

Partner

Login Form