HOBL Wakeboards FUNSPORT.de
Aktuelle Zeit: 23. Jun 2018, 02:39

Es wird zeit für das erste Board

Alles über Wakeboard Equipment.

Moderatoren: Andy, hanglooser, Bambule, Vonni

Beitragvon abfael » 19. Apr 2015, 10:26

Hallo, liebe Wakeboard-Gemeinde, Die Sonne steigt höher und das Wasser wird wärmer, so langsam reicht nur zugucken nicht mehr.

Ich bin auf der Suche nach einem ( mein 1.) Board + Bindung. Letztes Jahr konnte ich mich für den Sport begeistern, und bin bis dato nur Leihboards gefahren, jetzt wollte ich den Schritt zum 1. eigenen Board machen.

Mein aktueller Stand ist, das ich den Kicker und auch den Slider immer mit nehme, also sollte es das Board ab können.
Daten zu mir: 179cm, 75kg, Schuhgröße 43.

Ich habe mir mal im Internet ein raus gesucht, ist das set zu empfehlen? ( https://www.waketoolz.de/ctrl-the-supre ... e-wakeboar… )

Größe würde ich 138cm US 10 wählen. Sind die Schuhe so passend, oder sollte man da größer/kleiner nehmen?

Hättet ihr andere Empfehlungen?
abfael
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 1
Registriert: 19. Apr 2015, 10:20


Beitragvon Shef-T » 20. Apr 2015, 05:04

Hey schön das du den weg ins Forum gefunden hast =). Also das Board welches du rausgesucht hast ist ja meine das CTRL The Supreme ( der Link geht leider nicht den du reingestellt hast ) , gegen das Board ist nichts einzuwenden. Bin es selber 1 1/2 Jahre gefahren und es lebt bis heute ( fahre 3-5 mal die Woche ) . Habe aber nun ein anderes. Das Board ist einsteigerfreundlich und man kann gut kanten, es ist aber auch schnell genug auf Obstacles. Bei der Bindung denke ich, das die CTRl Standard dabei ist ( wie gesagt Link geht nicht ). Eine Freundin hatte diese und sie war bereits nach 6 Wochen kaputt, also dafür würde ich keine Empfehlung geben. Gib für eine Bindung lieber mehr aus als für ein Board ( das ist meine Erfahrung ). Lieber eine richtig gute Bindung mit der du lange Freude hast. Gute sind die von Ronix ( One, Code 55, Parks, Frank, auch die Preston ist gut ), Liquid Force ( Hurley, Shane,). Diese sind leider alles bissl teurer aber gut und es muss ja nicht das aller neuste Modell sein, ist ja meistens nur Optik. Also das ist meine Meinung. Meine Empfehlung. =)
Shef-T
Wakeskater
Wakeskater
 
Beiträge: 120
Registriert: 5. Dez 2012, 22:32
Wohnort: Bonn

Beitragvon scarecrowb » 21. Apr 2015, 10:25

Hi, beim Supreme machst Du nichts falsch. Es ist ein klasse Allrounder und gerade am Cable sehr angenehm. Schnell auf der Kant, agil und drehfreudig. Durch Vollflex sorgt es auch für weiche Landungen und auf Obstaclen/Feature als auch für Air-Tricks sehr gut geeignet.
Die offene Standardbindung wurde komplett überarbeitet, hat nichts mehr mit den alten Modellen zu tun, so wie auch die geschlossenen. Die CTRL CT Bindungen sind eher weich einzuordnen.
Egal welcher Hersteller, Bindungen sind am Cable nun mal einer deutlich höheren Belastung ausgesetzt als am Boot. Zum einen durch die deutlich häufigere als auch längere Nutzung, zum anderen durch die härtere Beanspruchung beim Obstacle fahren. Am Boot gibt es nur ein Medium, nämlich das deutlich weichere Wasser ;-) Dies führt dazu, dass Bindungen immer leichter kaputt gehen, damit müssen alle kämpfen. Liquid Force hat da deutlich dazugelernt und auch zugelegt. Ronix bietet sicher den besten Komfort, nun aber auch komplett neues Konzept. Erfahrungswerte sind hier sicher noch nicht viele vorhanden. Vorteil, das Brainframe System bei Ronix läßt Einzelteile austauschen. Slingshot hat auch deutlich Gas gegeben. Schlussendlich ist und bleibt eine Bindung immer das Bindeglied zwischen Dir und Board, muss mehr aushalten als von den Herstellern getestet, da meißt nur am Boot und wird immer wieder zu Reklamationsfällen führen.
Benutzeravatar
scarecrowb
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 298
Registriert: 10. Mär 2005, 10:54

Beitragvon Kachelklatscher » 21. Apr 2015, 11:20

Naja,das eine Bindung am Cable stärker belastet wird als hinter dem Boot wage ich stark zu bezweifeln.
Höchstens der Innenschuh wird durch das ständige ein und ausgesteige an der Anlage schneller abgenutzt.
Auch durch Obstaclenutzung sehe ich keinen verschleiss von Boots.(du slidest ja nicht Bit den Bindungen über Obstacles)
Meistens geben die Bindungen doch an den Nähten zur Baseplate nach so das sich der Schuh von dieser löst oder die Platte verbiegt oder bricht sogar.
Das passiert dann eigentlich bloß durch verankern des Bords im Wasser...und glaub mir, das verankern im Wasser knallt hinter dem Boot genauso wenn nicht sogar mehr als am Cable.

So, um beim Thema zu bleiben Ich würd eigentlich viel empfehlen ausser Systembindungen. (Schwer und hält nicht)
Hab sie letztes Jahr ausprobiert und das System ist das erste mal nach einem Monat gebrochen.
Der Schuh war nach Ende der Saison total hin.
Ich selber Hab die besten Erfahrungen mit Ronix. (einziges Minus ist das die Snapper von 2013-2014 Boots ständig kaputt gingen)
Kachelklatscher
Wakeboarder
Wakeboarder
 
Beiträge: 61
Registriert: 7. Sep 2011, 21:08


Zurück zu equipment



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron

Facebook

Partner

Login Form