HOBL Wakeboards FUNSPORT.de
Aktuelle Zeit: 16. Jul 2018, 18:05

Wo Wakeboard in Florida kaufen?

Cable oder Boot ?? Liquidforce oder Hyperlite ?? Backroll oder Tantrum ??

Moderatoren: Andy, hanglooser, Bambule, Vonni

Beitragvon Meow » 18. Nov 2011, 11:59

Hey ihr,

ich bin an Ostern in Florida - genauer gesagt in Cape Coral - und wollte dort ein Board kaufen.
Hat jemand ne Ahnung, wo es da Shops gibt? :)

Danke,
Meow
Meow
Monofahrer
Monofahrer
 
Beiträge: 26
Registriert: 16. Okt 2011, 15:09
Wohnort: Frankfurt


Beitragvon Onkel Achim » 28. Mär 2012, 19:39

Also von Cape Coral aus ist die nächste Station das Cable in Fort Myers. Revolution Cable! Die haben aber nur ne kleinere Auswahl. Ist ca 20 Meilen von Coral weg. Was willst für ein Brett? Marke? Die größte Auswahl gibt's in Orlando. Performance Ski heisst der laden. Die haben Ca 500 Bretter da. Sonst wie gesagt am den Cables in Florida. Das wären Ft. Myers, Tampa, Deerfield Beach u OWC
Hallo Oma ich schreibe dir diesen Brief langsam weil ich weiß dass du nicht so schnell lesen kannst!
Benutzeravatar
Onkel Achim
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 744
Registriert: 15. Aug 2006, 10:05
Wohnort: Bodensee

Beitragvon fbaum » 28. Mär 2012, 21:43

performance ist klasse, ich war selbst grad da.
ist aber ne ecke nach orlando
Benutzeravatar
fbaum
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 872
Registriert: 23. Mär 2005, 21:54
Wohnort: Köln

Beitragvon Meow » 31. Mär 2012, 12:40

hi,
danke für eure antworten! von dem revolution cable hab ich auch schon gehört, da werde ich bestimmt öfter mal hinfahren.
und wenn der shop in orlando eine so große auswahl hat, werd ich den weg bestimmt auch mal auf mich nehmen :)
was die marke angeht, hätte ich am liebsten ein liquid force. ich lasse mich aber gerne auch von anderen marken überzeugen.
bin absoluter anfänger und hab daher keinen wirklich guten überblick, welche marken gut sind und welche man lieber meiden sollte.
ich fliege in einer woche und habe dort auch ein boot - angesichts der überdurchschnittlich großen menge an haien die in florida unterwegs sind (:D), sehe ich aber eher davon ab, am boot zu waken - weiß da jemand was genaueres? wie gefährlich ist es wirklich?

danke :)
Meow
Monofahrer
Monofahrer
 
Beiträge: 26
Registriert: 16. Okt 2011, 15:09
Wohnort: Frankfurt

Beitragvon backraley » 2. Apr 2012, 22:11

also von den marken her solltest du am besten liquid force meiden, deren support ist grauenhaft, ein Kratzer und die fassen dein board nicht mehr an!

schau dich einfach ein bisschen im forum um teste verschieden boards, sonnst gute marken sind z.B.: slingshot, ronix, obrine, ctrl


und vor haien brauchst du in der regel kein angst haben, das sind ganz friedliche tiere, das image des bösen gefährlichen hai's ist nur durch die medien so gepusht worden. Solange du sie nicht anfährst lassen die dich auch in ruhe, die haie essen keine menschen :p, größenteils ernähren sie sich von plankton
backraley
Wakeboarder
Wakeboarder
 
Beiträge: 70
Registriert: 15. Aug 2011, 20:51

Beitragvon Meow » 3. Apr 2012, 10:01

na dann werde ich mich dort einfach mal noch nach anderen Boards umschauen und spontan entscheiden, was mir am meisten zusagt. :)

Und ich muss da wohl mal was richtig stellen :D ich gehöre absolut nicht zu den Menschen, die in Haien die bösen, Menschen fressenden Monster sehen.
Ich finde Haie sind unglaublich faszinierende Tiere und ich würde es auch weniger als Angst, sondern viel mehr als Respekt bezeichnen.
Aber es ist nunmal eine Tatsache, dass Haie Raubtiere sind und wir mit unserem Wakeboard oder Surfbrett oder sonstwie in Ihren Lebensraum eindringen, wo wir eigentlich nicht hingehören.
Und Haie sind neugierige Tiere, die sich oft besonders für an der Oberfläche herumschwimmende Dinge interessieren und/oder Menschen mit Robben oder anderem Zeug verwechseln. Sass das vielleicht ein Mensch ist, der garnicht in ihr Beuteschema gehört, wird den meisten Haien ja nach einem Testbiss auch klar ;)
Abgesehen von Walhaien kenn ich aber keine, die sich von Plankton ernähren.. ich lasse mich aber gerne eines Besseren belehren :P

Danke nochmal für eure Antworten, ich werde berichten wo und was für ein Board ich gekauft hab, und ob mich irgendwelche Haie oder Alligatoren anknabbern wollten :D
Meow
Monofahrer
Monofahrer
 
Beiträge: 26
Registriert: 16. Okt 2011, 15:09
Wohnort: Frankfurt

Beitragvon sasquuatch » 4. Apr 2012, 10:33

erst mal zum thema garantie, da du das board nach deutschland mitnehmen wirst, wird dir in deutschland wohl kaum ronix oder slingshot oder sonst wer einfach mal so garantie geben. du wirst es zu 99 prozent im garantiefall in die USA schicken müssen, aber ob du das machst, bezweifele ich mal.
ich bin kein fan von LF, aber ich will da mal objektiv sein und du kannst dir auch unter den bedienungen mal LF anschauen. die hybrid boards von LF sind auch ziemlich gut. ich denke nicht das du die so schnell kaputt bekommst. meines hält inzwischen 2 jahre, davor hatte ich bis zu 4 boards in der saison geschrottet. das LF was ich kaputt gemacht habe, habe ich im übrigen ersetzt bekommen. möchte jetzt aber dennoch die marke wechseln.

ich würde mir in florida weder wegen der haie, die im übrigen surfer nur beim paddeln angreifen, noch wegen der krokodile sorgen machen, ich habe noch nichts davon gehört, dass ein "wakeboarder" da jemals in florida angegriffen wurde. mehr sorgen würde ich mir wegen der schnappschildkröten machen ;P
sasquuatch
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 1028
Registriert: 11. Nov 2008, 11:56

Beitragvon peppschmier » 21. Mai 2012, 13:48

Und wie wars in CC, fahren in zwei Wochen dort hin zum boarden?=

Gruß
Patze
peppschmier
Monofahrer
Monofahrer
 
Beiträge: 26
Registriert: 19. Jul 2010, 09:49

Beitragvon Meow » 23. Mai 2012, 14:03

Hey,

war sehr geil, danke!
War allerdings nur einmal boarden. Diverse Leute dort und unser Bootsvermieter haben uns ans Herz gelegt, auf keinen Fall morgens oder abends hinterm Boot zu waken - wegen den Haien :D (ja, wirklich) - und mittags bzw. tagsüber war es eigentlich immer viel zu wellig..
das revolution cable in ft myers ist allerdings sehr zu empfehlen! Zwar relativ teuer, aber echt nette, hilfsbereite Jungs, kaum Betrieb (musste nicht einmal anstehen..), nette Obstacles, fast überall ziemlich seichtes Wasser, so dass man meistens ans Ufer laufen kann, anstatt ne Stunde zu schwimmen..
ist auf jeden Fall einen Besuch Wert. Oder auch 2 oder 3 oder.. ;)

Was man vielleicht bedenken sollte: In Florida darf man an der Anlage nur mit Helm fahren (egal, ob man die Obstacles benutzt, Anfänger oder Pro ist), und man darf nur mit Westen fahren, in denen "US Coastguard approved" drin steht.. also mit kaum einer, die man hier irgendwo gekauft hat.
Ami-Schwachsinn halt..

Ein Board hab ich auch gekauft, im Performance Ski & Surf in Orlando. Echt guter Laden mit riesiger Auswahl. Es ist übrigens ein O'Brien Vixen von 2011 geworden und die Ronix OT Kai Bindung.
Bin mittlerweile schon oft mit dem Zeug gefahren und sehr zufrieden, obwohl ich das Board entgegen aller Warnungen ungefahren gekauft hab :)

Viele Grüße und viel Spaß in CC - ich vermisse es schon :)
Meow
Meow
Monofahrer
Monofahrer
 
Beiträge: 26
Registriert: 16. Okt 2011, 15:09
Wohnort: Frankfurt


Zurück zu allgemeines



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Facebook

Partner

Login Form