HOBL Wakeboards FUNSPORT.de
Aktuelle Zeit: 19. Jul 2018, 01:47

Wakeboard Ausrüstung mit Flieger - Erfahrungen?

Cable oder Boot ?? Liquidforce oder Hyperlite ?? Backroll oder Tantrum ??

Moderatoren: Andy, hanglooser, Bambule, Vonni

Beitragvon schwaigerf » 6. Jun 2012, 11:03

Hi leute,

ich plane im September in die Türkei zu fliegen - zum Wakeboardpark Hip Notics. Da ich fliegen "muss" und meine eigene Ausrüstung dabei habe, wollte ich mal so nachfragen, wie ihr das handhabt mit Fliegen - zahlt man da Extra Aufschlag oder wie funktioniert das? Muss man Angst haben, dass was kaputt wird?

LG
Benutzeravatar
schwaigerf
Wakeskater
Wakeskater
 
Beiträge: 144
Registriert: 11. Jul 2011, 14:21


Beitragvon Kreatief » 6. Jun 2012, 11:43

Kreatief
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 219
Registriert: 22. Jun 2010, 22:35

Beitragvon schwaigerf » 6. Jun 2012, 11:48

Danke - d.h alles bis 140cm ist okay - so ne Wakeboardtasche (Bag) hat aber meistens mehr als 140cm - noch dazu habe ich nichts gefunden bezüglich Versicherung etc....
Benutzeravatar
schwaigerf
Wakeskater
Wakeskater
 
Beiträge: 144
Registriert: 11. Jul 2011, 14:21

Beitragvon fbaum » 11. Jun 2012, 22:02

such das kleingefruckte auf der webseite deiner airline und drucke es aus.
hat mir mehrfach geholfen, wenn z.b. wieder versucht wurde ein wakeboard als kiteboard abzurechnen. gibt halt oft diskussionen.
...und nach der landung sofort auspacken und auf schäden kontrollieren. man muss damit rechnen, dass die taschen geworfen werden, also gut polstern. bei mir hat z.b. die brettspitze ein loch durch die 4-fach gelegte schwimmweste komplett durchgehauen.
Benutzeravatar
fbaum
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 872
Registriert: 23. Mär 2005, 21:54
Wohnort: Köln

Beitragvon ShortyActNaughty » 12. Jun 2012, 00:05

Da kommt es echt auf deine Fluggesellschaft an, KLM hat mein LF Wheeled Traveller mit meinem 140 Board nach vorzeitiger Anmeldung und Bestätigung der Linie ohne Aufschlag mitgenommen (das Boardbag war mein einziges Gepäckstück) British Airways hat´s auch nach Anmeldung umsonst mit in die Staaten genommen. Bei günstigeren Flieger, gerade die 150€ Dinger nach Antalya nehmen eventuell was dafür, dazu kann ich nix sagen...Aber fragen kostet noch nix und mal ehrlich, selbst wenn es 100€ kosten würde, würden wir auch das zahlen...(hoffentlich sind keine Fluggesellschaftsmanager Wakeboarder und lesen das hier...)
ShortyActNaughty
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 249
Registriert: 23. Jan 2012, 14:29
Wohnort: Flensburg

Beitragvon ShortyActNaughty » 12. Jun 2012, 00:07

achso und ohne Schaden ist´s bisher überall an- und zurückgekommen...
ShortyActNaughty
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 249
Registriert: 23. Jan 2012, 14:29
Wohnort: Flensburg


Zurück zu allgemeines



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron

Facebook

Partner

Login Form