HOBL Wakeboards FUNSPORT.de
Aktuelle Zeit: 17. Nov 2018, 06:57

Tav2 alternative

Bauanleitungen für Wakeboards,Kicker,Slider..

Moderatoren: Andy, hanglooser, Bambule, Vonni

Beitragvon cedi51 » 14. Jul 2011, 16:49

Tach jungs.. gibt nen paar Probleme mit unserer winch... haben einen 6,5ps motormit fleihkraftkupplung.. so jetzt klappt aber waken nicht mehr -.- zu wenig power.. zu hohe belastung auf die fleihkraftkupplung.. wer weiß wer weiß :lol:
auf jedenfall ist uns der tav momentan zu teuer.. bei 185 euro + 50 euro versand + 20 % zoll+steuern kommt man auf die 300 euro und man muss sehr lange warte -.- gibt es ne gute alternative.. was würde eine ölbadkupplung an der winhc bringen ? ..

Cedi
Gruß cedi
cedi51
Wakeskater
Wakeskater
 
Beiträge: 148
Registriert: 10. Sep 2010, 21:11
Wohnort: Krefeld


Beitragvon Wakefever » 15. Jul 2011, 23:47

Vllt mal mit der alten winch n Sprungstart machen damit sie net soviel ziehen brauch und dann braucht ihr auch keine neue winch:D
Wakefever
Wakeboarder
Wakeboarder
 
Beiträge: 78
Registriert: 14. Jun 2011, 17:54

Beitragvon cedi51 » 16. Jul 2011, 14:20

nein ne neue winch brauchen wir ja nicht.. und sprungstart klappt ja auch nicht mehr.. wir müssen nur etwas mit kupplung übersetzung oder so ändern ;) verstehst? aber der tav2 der dafür perfekt wre ist zu weit weg und zu teuer.. und vllt gibts gute alternativ möglichkeiten.. vllt einfach ölbad.. die hat ja nen verhältniss von 2:1 bringt das was ? ..
gruß cedi
Gruß cedi
cedi51
Wakeskater
Wakeskater
 
Beiträge: 148
Registriert: 10. Sep 2010, 21:11
Wohnort: Krefeld

Beitragvon Stun » 16. Jul 2011, 15:08

Eine Möglichkeit wäre, kleinere Gewichte in die Vario zu tun. Je schwerer die Gewichte sind, desto höher ist die Übersetzung.
Jetzt könnte es ja sein, dass die Gewichte momentan so sind, dass die Winch vergleichbar mit einem Fahrrad ist, das im 21. Gang an der Ampel anfahren will.
Dass man dabei nicht vom Fleck kommt ist logisch. Wenn das der Fall ist, wäre man mit leichteren Gewichten schon fertig, und hätte kaum Kosten, wenn man in der Lage ist, die Variomatik aufzumachen (am besten mit Schlagschrauber oder Blockierwerkzeug)
Stun
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 8
Registriert: 9. Jun 2011, 21:43

Beitragvon Hansen » 16. Jul 2011, 18:20

es klapt nicht mehr?
Wenn es denn mal geklapt hat, würde ich vielleicht einfach mal die beläge der Fliehkraftkupplung wechseln weil da warscheinlich verschlissen sind.
Hansen
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 235
Registriert: 10. Jul 2009, 11:53
Wohnort: Ahlen

Beitragvon Wakefever » 17. Jul 2011, 00:26

Achsooo
Hmm ging sie dann vorher schonmal oder ist sie noch nie richtig gelaufen?
Sonst würde ich auch auf verschleiß tippen
Wakefever
Wakeboarder
Wakeboarder
 
Beiträge: 78
Registriert: 14. Jun 2011, 17:54

Beitragvon cedi51 » 17. Jul 2011, 14:37

Sie ging mal .. aber auch nur grade.. da wir schüler sind werden wir aber alle schwerer ..jetzt packt sie das halt nicht mehr.. auf verschleiß tippe ich jetzt nicht.. dafür lief die zu wenig..
Gruß cedi
cedi51
Wakeskater
Wakeskater
 
Beiträge: 148
Registriert: 10. Sep 2010, 21:11
Wohnort: Krefeld

Beitragvon Hansen » 17. Jul 2011, 17:38

naja wenn die kupplung eh schon überlastet war reichen eventuel 10 eingriffe damit die Beläge runter sind...
Wenn ihr konstruktiv nen bischen was auf dem kasten habt könnt ihr ja probieren ne alte roller variomatik umzu bauen und auf eure bedürfnisse um zu bauen.Mit etwas glück kommt ihr da billiger bei rum als ne tav zu kaufen aber schneller gehts auf keinen fall.

De Ölbadkupplung mit 2:1 übersetzung verändert eure Gesamtübersetzung total, da müsstet ihr ritzel und kettenrad auch ändern mit dem effekt das euer anlaufmoment was der motor aufbringen muss gleich bleibt wie mit der alten kupplung.
Der torque converter ändert ja während des betriebes die Übersetzung wodurch der motor anfangs weniger drehmoment braucht um euch aus dem wasser zu ziehen.Vorteil ist hier warscheinlich das der verschlei nicht ganz so dramatisch ist.
Hansen
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 235
Registriert: 10. Jul 2009, 11:53
Wohnort: Ahlen

Beitragvon cedi51 » 17. Jul 2011, 21:16

das mit der ölbad kupplung versteh ich eh net so ganz.. also 2:1 heißt dann ich sach jetzt mal 2 vom motor auf 1 auf spule geht .. oder das 1 vom motor auf 2 von spule geht ? weil dann müsste man ja eig ritzel halbieren.. oder lieg ich komplett falsch.. ?..

ja an ne roller variomatik haben wir auch schon gedacht wir wollten dann eine von nem 125ccm oder 100ccm roller nehmen und die dann dafür nehmen.. nur roller ist nicht ganz unser fachgebiet.. :D wobei wir das trotzdem packen würden.. wie siehts denn da mit verbindung zwischen motor und spule aus ? passt das alles so das man da nicht viel verändern muss oder müssen wir da alles noch anpassen ? denn fürs anpassen fehlen uns wahrscheinlich die mittel

danke im vorraus :wink:
Gruß cedi
cedi51
Wakeskater
Wakeskater
 
Beiträge: 148
Registriert: 10. Sep 2010, 21:11
Wohnort: Krefeld

Beitragvon Hansen » 17. Jul 2011, 22:03

na ohne Basteln kommt ihr da nicht weiter.
Das würde warscheinlich aber auch für ne gekaufte TAV gelten.

2:1 bedeutet das pro 2 Umdrehung des motors eine umdrehung aus der ölbadkupplung kommt, ist praktisch nen kleines getriebe mit drin.

Die tav2 variert glaube ich von 3:1 bis 1:1 (müsstest du mal die Suche bemühen)das heißt eure kettenräder legt ihr so aus das ihr bei 1:1 eure Wunschgeschwindigkeit habt.(müsste denke ich die selbe übersetzung sein wie ihr sie jetzt auch bei der fliehkraftkupplung habt)
Die Endgeschwindigkeit wird dann etwas später erreicht, sprich die Spule beschleunigt langsamer, aber ihr habt mehr krafft für den Start.

Wie sonne Rollervariomatik übersetzt weiß ich nicht, da müsst ihr dann halt rum probieren und eventuel neue scheiben ferigen.Gewichte und federn gibts im rollertuning bereich genug um dann den passenden drehzahlbereich eures motors zu erwischen.
Am besten du googlest mal ein bischen um zu verstehen wie die Variomatik überhaubt arbeitet.
Hansen
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 235
Registriert: 10. Jul 2009, 11:53
Wohnort: Ahlen

Beitragvon cedi51 » 18. Jul 2011, 13:53

oke.. also wie ne variomatik funktioniert hab ich mittlerweile auch verstanden .. :lol: ... nur wie findet man raus welche gewichte ich am besten benutze ?.. einfach mal anfragen welche sich für sowas am besten eignen.. wenn man anfangs power und später geschwindigkeit haben will ?. aber sicher das man beim tav2 viel basteln muss ? kann ich mir kaum vorstellen..

hab mal unsere winch ausgerechnet ..wir kommen nur auf ne übersetzung von 5,83:1 .. haben 850mm umfang und 12 zu 70 übersetzung.. so dann kommen wir auf ca.32 kmh.. wenn wir jetzt auf 78 hoch gehn.. haben wir ne übersetzung von 6,5:1 und kommen auf ca. 29 kmh.. würde das reichen ?.. oder lieber nummer sicher und auf vario zurück greifen ?.. :D
Gruß cedi
cedi51
Wakeskater
Wakeskater
 
Beiträge: 148
Registriert: 10. Sep 2010, 21:11
Wohnort: Krefeld

Beitragvon Hansen » 18. Jul 2011, 18:05

ich glaube nicht das diese geringe übersetungsänderung viel bringt.
Mit den gewichten muss man einfach probieren bis es passt.

Naja die TAV an sich funktioniert, das spaar sicher viel bastelei gegenüber der rollervariomatik aber die räumlichen gegebenheiten sind ja momentan denke ich etwas anders als sie es für die tav sein müssten.
Die TAV ist ja im grunde ne art zwischengelege von dem ihr nochmal mit na kette auf die spule müsst.
Keine Ahung wie eure winch aussieht aber plug and play wird es wohl nicht sein.
Hansen
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 235
Registriert: 10. Jul 2009, 11:53
Wohnort: Ahlen

Beitragvon cedi51 » 18. Jul 2011, 18:44

Bild

das ist unsere winch.. :)
sch*** wieso gibts diesen tav für so viel geld nur in amerika.. was ist denn wenn ich die einzelnen parts einer variomatik selber kaufe von nem scooter tuning geschäft ?.. und dann sozusage einen tav nachbaue.. das müsste doch eig funktionieren oder ?
Gruß cedi
cedi51
Wakeskater
Wakeskater
 
Beiträge: 148
Registriert: 10. Sep 2010, 21:11
Wohnort: Krefeld

Beitragvon Hansen » 18. Jul 2011, 19:12

naja davon rede ich im grunde ja die ganze zeit.
Allerdings wirst du wenn du im scooter tuningbereich neuteile kaufst auch 300euro lassen und mehr arbeitsaufwand haben.Schau dich mal bei ebay oder aufm nächsten schrottplatz um der auch 2räder hat.
Mit gewichten und federn musst du dann experimentieren.
Hansen
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 235
Registriert: 10. Jul 2009, 11:53
Wohnort: Ahlen

Beitragvon cedi51 » 18. Jul 2011, 19:21

jo oke.. das werd ich dann mal machen.. danke für deine hilfe..

eine frage hab ich aber noch.. was ist denn wenn ich einfach nen 9 ps motor nehme.. ? .. würde das viel ändern vond er kraft.. her.. umdrehung etc. bleibt die gleiche.. und wie siehts mit der welle aus ?.. ist die bei 9 ps motoren größer ..?

gruß cedi
Gruß cedi
cedi51
Wakeskater
Wakeskater
 
Beiträge: 148
Registriert: 10. Sep 2010, 21:11
Wohnort: Krefeld

Beitragvon Hansen » 18. Jul 2011, 20:33

vergleich die drehmomente der beiden motoren und du weißt mehr ;)
Hansen
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 235
Registriert: 10. Jul 2009, 11:53
Wohnort: Ahlen

Beitragvon cedi51 » 18. Jul 2011, 22:28

leider steht a nix von drehmoment -.- beide haben 3600 u/min und so.. sind überall identisch von den daten die angegeben sidn nur der eine hat 9 der andere 6,5 ps.. :lol:
Gruß cedi
cedi51
Wakeskater
Wakeskater
 
Beiträge: 148
Registriert: 10. Sep 2010, 21:11
Wohnort: Krefeld

Beitragvon Hansen » 18. Jul 2011, 23:57

das drehmoment kannst du aus der Leistung und der Drehzahl ausrechnen.Aber wenn du mich fragst solltest du falls du nen motorupgrade machst direkt auf 13ps gehen.
Wenn ich mir die wiltec motoren angucke kommt das 20euro teurer als der 9ps motor.
Euer rahmen scheint mir ja recht geräumig , das sollte also klar gehen.(auch wenn eure Rahmenkonstruktion sicher noch verbesserungswürd ist ;) )

Gesamtgewicht steigt da narütlich aber zumindest solltet ihr dann auch mit na ölbadkupplung genug Leistung haben.
Hansen
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 235
Registriert: 10. Jul 2009, 11:53
Wohnort: Ahlen

Beitragvon cedi51 » 19. Jul 2011, 18:55

ja also rahmen ist groß genug :D ja wir hätten viel anders schweißen sollen :roll: nacher weiß man es leider immer besser.. :lol: aber der rahmen ist trotzdem gut stabil.. und da kommt eh noch spritzschutz rein und sowas.. ja dann werd ich mich mal eher nach ölbad+13 ps motor bei wiltec umgucken.. und sonst nehm ich ne vario..

danke für deine hilfe :)
Gruß cedi
cedi51
Wakeskater
Wakeskater
 
Beiträge: 148
Registriert: 10. Sep 2010, 21:11
Wohnort: Krefeld

Beitragvon Hansen » 19. Jul 2011, 20:27

wenn ihr den 6,5ps motor demnächst verkaufen wollt, für nen guten Preis hätte ich da eventuel Interesse ;)
Hansen
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 235
Registriert: 10. Jul 2009, 11:53
Wohnort: Ahlen

Nächste

Zurück zu selfmade



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron

Facebook

Partner

Login Form