HOBL Wakeboards FUNSPORT.de
Aktuelle Zeit: 18. Jul 2018, 22:20

Winkel der Bindung

Alles über Wakeboard Equipment.

Moderatoren: Andy, hanglooser, Bambule, Vonni

Beitragvon Sazzar » 23. Jul 2014, 20:14

Hey Leute,

ich habe mir heute mein erstes Board und Bindung gekauft und natürlich gehofft, dass eine Anleitung für die Montage dabei wäre.. :D

Falsch gedacht.. ;)

Ich habe schon eine ganze Menge gelesen über den Winkel und den Abstand der Bindung zueinander. Jedoch war das nie sehr eineindeutig.. :(

Also so wie ich das verstanden habe, soll ich die Bindung soweit auseinander positionieren, wie möglich.

Jetzt weiß ich jedoch nicht welche Bindung ich wie weit zueinander verdrehen soll?!

Kann mir da jemand mit helfen?

Liebe Grüße
Sazzar
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 1
Registriert: 23. Jul 2014, 19:58


Beitragvon reaven187 » 24. Jul 2014, 07:09

Hi,

erstmal Glückwunsch zum neuen Equipment :wink:

im Grunde ist das mit den Bindungen ganz einfach.
Wenn du dich in den Bindungen auf dein Board stellst musst du so weit aus einander das du noch bequem stehen kannst. Ähnlich wie beim Snowboard.

Und für die Winkel nehm am Anfang beide Boots auf 12Grad. Beide Bindungen sollten nach Außen zeigen. Das ist so der Standart.

So bist du erstmal auf alles vorbereitet :wink:

Abgesehen davon gibt es an jedem Cable Leute die dir gern dabei helfen deine Bindungen richtig zu montieren. Einfach mal im Shop fragen.
Benutzeravatar
reaven187
Monofahrer
Monofahrer
 
Beiträge: 27
Registriert: 1. Aug 2013, 13:10
Wohnort: Schwetzingen

Beitragvon scarecrowb » 25. Jul 2014, 10:59

duck stance, also die zehen zeigen nach außen, nur so kannst auch symetrisch normal und switched fahren. meiß ganz außen oder jeweils ein insert richtung mitte. je weiter außen, desto steiler der winkel. über 90% fahren zwischen 12 und 18 (vielleicht 21) grad, da meißt ein rasterpunkt 3 grad sind, stellt man in schritten von 12 auf 15 auf 18, vielleicht mehr die bindung symetrisch ein und fährt, fühlt es sich gut an, da bleiben. ein wenig spielen, dann bekommst du es hin, schraubenzieher sollte man eh einstecken haben. gibt es keine gradzahl, dann ist es etwas schwerer, längsachse der bindung (fußbett) in gedanken verlängern und dort wo es auf die boardkante trifft ein lot (90 grad) setzten, das muss mindestens die tangente sein, eher etwas steiler. 2 schraubenzieher wie ein T halten, wobei der der eine in etwa wie die bindung ausgerichtet ist, das dach vom T soll mindestens eine tangente an der kante sein, eher etwas mehr mit den zehen nach außen gedreht. breite als grundregel, faust machen und mt dem unterarm und faust solltest du gerade zwischen die bindungen passen, ist in der regel etwa schulterabstand und für sichere landungen steht man immer etwas breiter als die schulter...
Benutzeravatar
scarecrowb
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 298
Registriert: 10. Mär 2005, 10:54


Zurück zu equipment



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Facebook

Partner

Login Form