HOBL Wakeboards FUNSPORT.de
Aktuelle Zeit: 18. Jul 2018, 22:25

Erstes Board - Slingshot Terrain 2k15?!

Alles über Wakeboard Equipment.

Moderatoren: Andy, hanglooser, Bambule, Vonni

Beitragvon Fabi_olus » 3. Sep 2014, 22:34

Hi leute!

Fahre jetzt seit 2.5 Monaten und konnte mir bisher noch kein eigenes board holen (viel geschäftlich unterwegs..). Jetzt will ich mir endlich eins kaufen und hätte gerne Feedback von erfahrenen Fahrern.

Möchte gern ein Board mit dem ich alles machen kann, vom Kickern über Obstacles mit schönen Presses sowie Raleys / Backrolls etc., gibt nix was ich eigentlich nicht machen will :D

Ich hab da an nen Board mit viel Flex, ohne Finnen und channels gedacht und mir gefällt das Slingshot Terrain 2015 ganz gut.

Hat jemand mit dem Brett schon erfahrung? Bin ein 70kg Mensch, hab da an ein 136cm Brett gedacht, lieg ich da gut?

Generell - Ist es sehr riskant ein Brett ohne es zu testen zu kaufen? Am Cable in DE sagen sie immer ich muss die unbedingt fahren bevor ich sie kaufe, aber da ich grad laufen in Mailand bin (haben gott sei dank n cable hier) und die Kosten für die Flex-Miet-Boards relativ hoch sind, würde ich es auch ohne test riskieren..

Was meint ihr..?

Danke euch und viele Grüsse aus Mailand

Fabi
Fabi_olus
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 5
Registriert: 3. Sep 2014, 22:10


Beitragvon Tao » 4. Sep 2014, 07:53

Ich denke mit dem Terrain wirst du in dem Fall nicht glücklich.

Es hat wirklich sehr viel Flex und ist auch unglaublich weich, macht auf Obstacles auch richtig Spaß beim pressen, ist aber für Inverts zu weich. Damit wirst du es am Anfang nicht einfach haben.

Ein Reflex oder Windsor (hat nur noch Channels), LF Deluxe oder Peak würden da besser passen. Lassen sich schön pressen, und eignen sich auch um an die ersten Inverts zu gehen.

Vorher das Board zu fahren ist unglaublich wichtig um zu schauen ob es einem wirklich liegt oder ob ein anderes von den Eigenschaften nicht besser ist.
Benutzeravatar
Tao
Wakeboarder
Wakeboarder
 
Beiträge: 58
Registriert: 19. Jul 2013, 11:19
Wohnort: Fehmarn

Beitragvon Fabi_olus » 4. Sep 2014, 08:30

Danke für deinen Post. Ja, habs mir auch gedacht als ich mir mal paar erfahrungsberichte durchgelesen hab. Deine Vorschläge klingen echt gut.

Ich überlege mir das Reflex oder das Peak auf risiko zu holen... ich denke du hast recht mit dem testfahren aber es gibt für mich eig. keine möglichkeit (auser vll. zu kaufen, ohne obstacles zu fahren und wenns nix is zurück zu schicken).

sind bei meinen 70kg 1.73 die 137 cm ok fürs reflex?

Frage mich noch, obs jetzt n guter Zeitpunkt ist zu kaufen, oder eher beim start der nächsten saison nen 2014er model zu holen, die werden dann wohl stärker reduziert sein oder?

Cheers,

Fabi
Fabi_olus
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 5
Registriert: 3. Sep 2014, 22:10

Beitragvon Gleex » 4. Sep 2014, 20:35

Bei Slingshot ist jetzt schon Ausverkauf bzw. auch schon einiges ausverkauft.
Terrain ist sehr sehr weich.
Reflex dagegen ist ein super "Mittelding" fürs cable. Nicht zu hart und nicht zu weich ;)
Das Shredtown wäre vielleicht auch noch eine Alternative ? Bin das 2014 jedoch noch nicht gefahren.

136-138cm ist perfekt bei deinem Gewicht und Größe.
Gleex
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 17
Registriert: 27. Apr 2014, 11:41

Beitragvon PunkInMind » 4. Sep 2014, 23:57

ich finde das reflex auch noch recht weich. wenn du inverts lernen willst, solltest du entweder sehr schmerzbereit sein oder dich für ein härteres brett mit channels entscheiden. mit dem peak (raph, deluxe...) liegst du meines bescheidenen erachtens deutlich besser...das reflex steht finnenlos schon sehr wackelig auf der kante...
PunkInMind
Wakeboarder
Wakeboarder
 
Beiträge: 90
Registriert: 24. Aug 2011, 13:57
Wohnort: frankfurt

Beitragvon Tao » 5. Sep 2014, 08:00

PunkInMind hat geschrieben:ich finde das reflex auch noch recht weich. wenn du inverts lernen willst, solltest du entweder sehr schmerzbereit sein oder dich für ein härteres brett mit channels entscheiden. mit dem peak (raph, deluxe...) liegst du meines bescheidenen erachtens deutlich besser...das reflex steht finnenlos schon sehr wackelig auf der kante...



...Raph & Deluxe sind um einiges weicher als als das Reflex!
Benutzeravatar
Tao
Wakeboarder
Wakeboarder
 
Beiträge: 58
Registriert: 19. Jul 2013, 11:19
Wohnort: Fehmarn

Beitragvon PunkInMind » 5. Sep 2014, 13:43

bin gerade von reflex auf raph gewechselt. da das raph an nose und tail weicher und in der mitte härter ist, empfinde ich es insgesamt als ein bißchen "härter" als das reflex.

der unterschied ist jedoch nicht so gravierend wie zB zu einem witness grind oder watson.
aufgrund der channels, die nur in der mitte laufen, jedoch nicht an nose und tail, hat man ein deutlich besseres kantenverhalten.

das empfinden ist natürlich subjektiv. für das, was gleex plant, würde ich deutlich zu einem raph oder ähnlichen shape raten und die finger von glatten unterschiffen wie reflex, flx und co lassen. man macht sich als anfänger damit dass invert-leben unnötig schwer und schmerzhaft.

leih dir mal an der anlage ein reflex/flx/park edition und anschliessend ein board mit channels und kante beide bretter bis kurz vor den auslösemoment an...das wird dir die kaufentscheidung vereinfachen...versprochen! :)
PunkInMind
Wakeboarder
Wakeboarder
 
Beiträge: 90
Registriert: 24. Aug 2011, 13:57
Wohnort: frankfurt

Beitragvon Fabi_olus » 5. Sep 2014, 18:02

hiho,

danke für deinen input... leider aber habe ich mich heute morgen für das brett entschieden und es gekauft. Ich hab mich mit nem kumpel beraten, der meinte zwar auch das inverts schwerer aber trotzdem absolut machbar sind. Hab leider keine möglichkeit das Teil vorher zu testen, ich werde mich überraschen lassen müssen :o werde einfach paar mal hart ankanten im wasser und wenns mir garnicht taugen sollte, dann kann ichs immernoch zurücksenden. War halt nen recht guter Preis mit 330€.

Was ich mich noch frage ist, ob channels wirklich einen so riesigen einfluss aufs ankanten haben. Ich finde da ist doch die kante selbst und die härte des boards eigentlich wesentlich einflussreicher oder? Bisher fahre ich immer mit so nem jobe rental flexboard. Mit dem kann ich (meine ich jedenfalls) schon sehr gut ankanten, hat keine channels..

Grüsse

Fabi
Fabi_olus
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 5
Registriert: 3. Sep 2014, 22:10

Beitragvon daaaniel » 7. Sep 2014, 19:39

Wo hast denn das Slingshot für 330 her? Wer super wenn die Quelle teilen könntest ;-)

LG
daaaniel
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 4
Registriert: 3. Mai 2014, 10:33

Beitragvon Tao » 7. Sep 2014, 20:49

Planet Sports hat's glaub ich für 360
Benutzeravatar
Tao
Wakeboarder
Wakeboarder
 
Beiträge: 58
Registriert: 19. Jul 2013, 11:19
Wohnort: Fehmarn


Zurück zu equipment



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Facebook

Partner

Login Form