HOBL Wakeboards FUNSPORT.de
Aktuelle Zeit: 18. Jul 2018, 01:01

Wake abhängig von der Wassertiefe?

Themen rund ums Wakeboarden am Boot

Moderatoren: Bambule, Vonni

Beitragvon erik » 17. Jul 2017, 22:29

Hat jemand von euch mal die Erfahrung gemacht das sich die Wake zum surfen verkleinert wenn die Wassertiefe kleiner 1,8m wird?
erik
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 19
Registriert: 28. Feb 2010, 13:43


Beitragvon pilot_flying » 19. Jul 2017, 13:42

Ja das ist definitiv der Fall. Ab <2,50m deutlich zu spüren, unter 2m wird es praktisch unmöglich eine ordentliche Surfwelle zu bekommen.
pilot_flying
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 7
Registriert: 17. Mai 2014, 12:34

Beitragvon GPHENOM » 24. Jul 2017, 07:14

Eine Welle erfährt in solchen Tiefen Bodeneffekte, dazu kommt, dass dein Boot auch beeinflusst wird, durch den beschränkten Platz für das verdrängte Wasser zwischen deinem Boot und dem Grund.

Bei einer Welle gilt, dass sie wenn H/Lw < 1/2 ist durch den Grund beeinflusst wird. H ist die Wellenhöhe und Lw die Wellenlänge.
GPHENOM
Monofahrer
Monofahrer
 
Beiträge: 38
Registriert: 5. Mai 2011, 09:08

Beitragvon erik » 24. Jul 2017, 14:09

Alles klar, vielen Dank für die Antworten.
Damit wird so einiges klar.
Wir dachten erst das es an einem lag der vom Beifahrersitz nach hinten gelaufen ist das die Welle plötzlich doppelt so groß geworden ist. In weiteren versuchen hat das aber nicht mehr geklappt. Deswegen kam die Idee mit der Wassertiefe, konnten uns das aber nicht wirklich erklären.
Jetzt sind wir wieder etwas schlauer... :D

Tschö
erik
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 19
Registriert: 28. Feb 2010, 13:43

Beitragvon GPHENOM » 27. Jul 2017, 00:18

Tut mir leid ich hab mich vertan, H steht natürlich für die Wassertiefe, sonst würde das ganze ja gar keinen Sinn ergeben :D
GPHENOM
Monofahrer
Monofahrer
 
Beiträge: 38
Registriert: 5. Mai 2011, 09:08


Zurück zu Bootsecke



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Facebook

Partner

Login Form